Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (28.4.2020).

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gartentrampolin Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gartentrampoline. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Gartentrampolin zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Gartentrampolin zu kaufen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gartentrampoline

Platz 1: SONGMICS Trampolin Ø 305 cm, rundes Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Platz 2: SportPlus TÜV geprüftes Gartentrampolin 305 & 366 cm

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Platz 3: Neo-Sport Gartentrampolin 8FT

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Platz 4: Kinetic Sports Outdoor Gartentrampolin Set

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Platz 5: Hop-Sport Gartentrampolin Outdoor Trampolin

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Gartentrampoline bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest ( www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Gartentrampolin Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gartentrampoline finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Gartentrampolins achten solltest

Was ist ein Gartentrampolin und was gilt es zu beachten?

Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene sind Gartentrampoline hervorragend geeignet. Das Springen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch noch enorm gesundheitsförderlich. So wird zehn Minuten Trampolinspringen eine gleiche Wirkung nachgesagt wie 30 Minuten joggen. Daher handelt es sich bei einem Trampolin - egal ob im Garten oder an einem anderen Einsatzort in erster Linie um ein Sportgerät. Outdoorvarianten können im Prinzip das ganze Jahr über draußen stehen bleiben. In der kalten Jahreszeit sollte es allerdings durch eine Abdeckplane geschützt werden. Andere Hersteller raten hingegen zum Abbau, doch nicht jeder hat Platz in seinem Keller oder der Garage.

Bei der Wahl des passenden Modells muss der Sicherheitsaspekt an erster Stelle stehen. Daher sollte ein Sicherheitsnetz nicht fehlen und es sollten nie mehr als zwei Personen gleichzeitig springen, da es ansonsten schnell zu Zusammenstößen kommen kann. Dies gilt bei kleineren Größen ebenso wie bei größeren Exemplaren, die Durchmesser bis knapp unter fünf Meter haben können. Außerdem ist ein stabiler Rahmen enorm wichtig, der in der Regel 50 bis 100 Zentimeter hoch ist. Darüber hinaus solltest Du das Sportgerät besser nicht unter einem Baum und nie in der Nähe eines Zauns platzieren. Das Wichtigste überhaupt ist aber ein fester und sicherer Stand sowie ein gespanntes Sprungtuch.

Was es ansonsten zu beachten gibt und wie Du ein hochwertiges Gartentrampolin erkennst, erfährst Du in den folgenden Abschnitten.

Welche Vor- und Nachteile besitzen Gartentrampoline?

Seit einiger Zeit können immer mehr der Sportgeräte in Gärten gesichtet werden. Kinder lieben es, sich in den Trampolinen auszutoben und auch für Erwachsene eignet sich die Bewegung auf dem gespannten Sprungtuch. Welche Vor- und Nachteile mit den Sport- und Spaßgeräten einhergeht, erfährst Du im Folgenden.

Angefangen mit den Vorteilen. Diese sind:

  • Fördert die Gesundheit sowie die Koordination
  • Produkt für den eigenen Garten
  • Für jedes Geschlecht geeignet
  • Der Weg zum Spielplatz bleibt erspart
  • Langlebiges Gerät

Daneben sind jedoch auch einige Nachteile zu verzeichnen, über die man sich vor dem Kauf ebenfalls Gedanken machen sollte:

  • Das Gerät erfordert viel Platz
  • Aufbau ist kompliziert und braucht Zeit
  • Es müssen Sicherheitshinweise beachtet werden, ansonsten ist das Springen gefährlich

Was gilt es in Puncto Sicherheit zu beachten?

Das Springen und Toben auf Trampolinen macht Spaß, hält fit und ist gut für die Koordination. Gerade Kinder fahren darauf gerne zu Hochtouren auf und lassen sich schnell zu waghalsigen Sprüngen motivieren. Das ist nicht weiter schlimm und es kann im Grunde nur wenig passieren, wenn einige Sicherheitsaspekte eingehalten werden. Diese sind:

  • Maximales Benutzergewicht
  • Hochwertige Polsterung
  • Sicherheitsspendendes Zubehör
  • Regelmäßige Wartung

Maximales Benutzergewicht

Zwar werden die Outdoorgeräte in der Regel auf wesentlich höhere Belastungen getestet, dennoch sollte vor dem Kauf das maximale Benutzergewicht berücksichtigt werden. Möchten auch schwere Personen das Trampolin nutzen oder möchten zwei Kinder gleichzeitig springen, so sollte ein Produkt angeschafft werden, welches ein höheres Gewicht aushält. In der Regel bist Du damit auf der sicheren Seite.

Hochwertige Polsterung

Hier lässt sich eine deutliche Empfehlung geben: Je dicker und breiter die Polsterung um die Sprungfläche, umso besser. Es ist außerdem ratsam, dass der Schutzrand die Aufhängung komplett bedeckt. Fällt man beim Springen auf die Federn oder bleibt man beim Auf- und Absteigen an solch einer hängen, kann dies sehr schmerzhaft sein. An der Polsterung solltest Du daher nicht sparen.


Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Sicherheitsspendendes Zubehör

Die meisten Gartentrampoline verfügen heute über ein Schutznetz, das einmal um den gesamten Rand gespannt ist. Dieses ist nicht zum Gegenspringen gedacht, sondern soll insbesondere kleine Kinder davon abhalten, eigenständig vom Rand zu klettern oder springen. Insbesondere bei ihnen solltest Du daher nicht auf ein Schutznetz verzichten. Rahmennetze gehen dabei noch etwas weiter: Sie sorgen zusätzlich dafür, dass während des Springens niemand unter das Trampolin krabbeln kann. Des Weiteren kann ein Bodenanker sinnvoll sein, da er auch bei Sturm für einen sicheren Stand sorgt.

Regelmäßige Wartung

Um lange etwas von dem Sportgerät zu haben und eine Sicherheit garantieren zu können, ist eine regelmäßige Wartung unumgänglich. Ende des Jahres solltest Du das Gartentrampolin beispielsweise auf den Winter vorbereiten und es entweder abbauen oder mit einer Plane bedecken und dadurch vor Schnee und Eis zu schützen. Im Frühling solltest Du außerdem die Stabilität des Sicherheitsnetzes testen und das Sprungtuch auf Risse oder Löcher überprüfen. Auch den Rohrrahmen solltest Du genauer auf etwaige Wackler untersuchen, die Schrauben und Verbindungen sowie das Festsitzen des Bodenankers überprüfen. Zuletzt solltest Du außerdem nachsehen, ob die Randabdeckung noch korrekt sitzt und ob die Sprungfedern weiterhin intakt sind.

Was sind klassische Qualitätsmerkmale?

Sicherheitsvorkehrungen hast Du bereits kennengelernt. Doch woran erkennt man eigentlich ein hochwertiges Trampolin? Auch hierbei ist die Verarbeitung entscheidend. Hochwertig verarbeitete Geräte besitzen zumeist zusätzliche Verzinkungen im Inneren des Rohrrahmens sowie mehrfach verschweißte Verstrebungen und Nahtstellen. Dies macht sich besonders in Punkto Lebensdauer bemerkbar, jedoch sind hochwertig verarbeitete Modelle auch etwas teurer.

Dies wirkt sich auch auf die Sprungqualität aus. Noch mehr als von der Verarbeitung ist diese jedoch von der Art der Federung abhängig. Für ein einmaliges Sprungerlebnis sollten die Sprungfedern daher von bester Qualität sein.

Übrigens kannst Du die Lebensdauer Deines Gartentrampolins durch eine Plane nicht nur im Winter verlängern. Sollte das Gerät eine Weile nicht genutzt werden (da beispielsweise ein Urlaub ansteht), solltest Du die Sprungfläche ebenfalls abdecken. Dadurch schonst Du insbesondere die Sprungmatte sowie die Federn und garantierst dem Gerät ein längeres Leben.

Wo kann ich die Sprunggeräte kaufen und mit welchen Kosten muss ich rechnen?

In Outdoor- sowie Sportgeschäften findest Du die Geräte für den Außenbereich. Je größer das Geschäft ist, desto mehr Auswahl wirst Du vorfinden können. Darüber hinaus bieten sogar einige Baumärkte in ihrem Sortiment das ein oder andere Sportgerät an. Der Gigant Hornbach wirbt beispielsweise mit Trampolinen.

Des Weitere kann es sich lohnen, Angebote von Supermärkten oder Discountern im Auge zu behalten. Denn auch hier finden sich im Frühjahr, wenn die Gartensaison beginnt, das ein oder andere Modell. Allerdings solltest Du in diesem Fall mehr denn je die Qualität überprüfen.

Oder Du verlegst Deine Suche direkt in den Onlinebereich.

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Boxdummy Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Boxdummys. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den... ... Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline weiterlesen

Auf diesen Seiten findest Du unter anderem eine Auswahl an Gartentrampolinen:

Wie bereits erwähnt, sind hochwertige verarbeitete Modelle häufig etwas teurer, doch auch im unteren Preissegment lässt sich das ein oder andere hochwertige Exemplar finden. Kindertrampoline mit kleinem Durchmesser und niedriger Rahmenhöhe beginnen bei etwa 100 Euro. Ab 120 bekommst Du bereits die ersten größeren Modelle, die auch Erwachsene aushalten. Die meisten Exemplare befinden sich im Rahmen zwischen 200 und 300 Euro. Setzt Du hingegen auf ein besonders hochpreisiges Produkt, findest Du bei der Googlesuche auch Modelle, deren Kosten im vierstelligen Bereich liegen. Der Hersteller namens Etan ist hier Spitzenreiter.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Gartentrampoline passt am besten zu Dir?

Ob Du selbst mithüpfen möchtest oder Deine Kinder allein springen lässt, ist Dir überlassen. Wichtig ist jedoch, dass Du zu einem Modell passend zu den individuellen Bedürfnissen greifst. Zwischen den folgenden beiden Varianten kannst Du wählen:

  • Kindertrampolin
  • Gartentrampolin

Was ist ein Kindertrampolin?

Diese Modelle sind deutlich kostengünstiger als ihre großen Geschwister. Darüber hinaus sind sie klein, handlich und verfügen über eine niedrige Sprunghöhe. Dadurch kann das Gerät theoretisch auch für den Innenbereich genutzt werden. Allerdings ist es für Kinder bis maximal zwölf Jahre geeignet.

Die Kindervarianten lassen sich noch einmal in aufblasbare Modelle und solche, mit Federmechanismus unterscheiden. Die aufblasbaren Exemplare eignen sich insbesondere für sehr kleine Kinder bis sieben Jahre, eine Aufsicht ist jedoch unerlässlich. Die Varianten mit Sprungfedern ähneln den großen Outdoorvarianten. Die Rahmenhöhe ist jedoch in der Regel niedriger und auch der Durchmesser ist kleiner.

  • Nutzung innen und außen möglich
  • Einfach zu handhaben
  • Unkomplizierter Aufbau
  • Vergleichbar günstiger Anschaffungspreis
  • Nur für Kinder bis zwölf Jahre geeignet
  • Besondere Aufsicht bei Kleinkindern von Nöten
  • Eher geringe Federung
  • Können im Innenbereich verrutschen

Was unterscheidet das Kindertrampolin vom Gartentrampolin?

Der große Bruder des Kindertrampolins besitzt Durchmesser von bis zu fünf Metern. Mit etwa einem Meter Sprunghöhe kommt hier jeder auf seine Kosten. Diese Modelle funktionieren in der Regel mit Sprungfedern, weswegen sich am Rand eine große Federabdeckung befindet, die nicht besprungen werden kann. Zusätzlich sind die meisten Modelle aufgrund der Sprunghöhe mit einem Netz gesichert. Durch den großen Durchmesser können Saltos geübt und sogar Ballspiele abgehalten werden, da in der Regel zwei Personen gleichzeitig springen können.

Der Aufbau ist jedoch etwas mühsam, da das Sprungtuch im Vorfeld auf die Federn gespannt werden muss. Dies geht oftmals nicht allein und es werden mindestens zwei Personen benötigt. Glücklicherweise können die Geräte durch eine Plane wintersicher gemacht werden, sodass sie nicht jeden Frühling von Neuem aufgebaut werden müssen.

  • Für die ganze Familie geeignet
  • Außennetz sorgt für sicheres Springen
  • Große Sprungfläche
  • Komplexer und zeitaufwändiger Aufbau
  • Kann nur im Außenbereich aufgestellt werden
  • Hoher Pflegeanspruch
  • Vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
  • Höhere Verletzungsgefahr als bei Kindervariante

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Garten Trampoline miteinander vergleichen?

Um ein qualitativ hochwertiges Modell zu finden, sind einige Punkte zu beachten. Denn sollte das Gerät einstürzen, während sich gerade jemand darauf verausgabt, kann das schlimme Konsequenzen und schmerzhafte Verletzungen nach sich ziehen. Wie Du bereits erfahren hast, ist eine regelmäßige Wartung daher unverzichtbar. Außerdem helfen Dir die folgenden Punkte dabei, ein gutes und zu Deinen Bedürfnissen passendes Gartentrampolin zu finden:

  • Größe und Gewicht
  • Belastbarkeit
  • Modelle
  • Hersteller
  • Zubehör

Größe und Gewicht

Die Größe betrifft dabei nicht nur den Durchmesser des Sportgeräts, sondern auch die Rahmenhöhe. Letztere sollte bei intensiver Nutzung mindestens 80 Zentimeter betragen, da es in diesem Fall nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene gut geeignet ist. Der Durchmesser liegt in der Regel zwischen 230 und 490 Zentimeter. Es lohnt sich also, wenn Du Dir im Vorfeld Gedanken darübermachst, wie groß Dein Garten ist und welche Variation passt. Im Idealfall solltest Du außerdem einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu Zäunen, Hecken oder Bäumen einhalten. Auch diesen solltest Du bei der Kalkulation mit einberechnen. Damit die Gartentrampoline nach dem Aufbau auch sicher und stabil stehen, weisen sie in der Regel ein Eigengewicht von 50 bis 60 Kilogramm auf.


Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

Belastbarkeit

Kleinere Trampoline sowie Kindertrampoline im Allgemeinen sind in der Regel weniger belastbar als große Modelle mit Durchmessern von mindestens 300 Zentimetern. Wie belastbar die Geräte sind, wird vom Hersteller angegeben und Du solltest das Höchstgewicht nicht überschreiten.

Sie variieren anhand des Herstellers, der Größe sowie des Preisrahmens, sodass für jeden das passende Produkt dabei ist. Doch auch bei vermeintlichen Schnäppchen solltest Du genauestens auf die Qualität achten. Denn nur wenn ein Modell hervorragend verarbeitet ist, ist es auch sicher. Um die Sicherheit zu garantieren, solltest Du deshalb auf ein Sicherheitsnetz nicht verzichten. Die Abdeckung an der Seite sollte außerdem gut gepolstert sein und sowohl alle Rohre als auch die Federn optimal bedecken. So vermeidest Du Verletzungen.

Hersteller

So wie es zu Unterscheiden bei Preis, Durchmesser und Rahmenhöhe kommen kann, variieren auch die Hersteller. Für hochpreisige Modelle ist beispielsweise die Marke Etan oder Berg bekannt. Auch Dema, Espana oder Samax sind als Marke für Gartentrampoline zu nennen. Hier lässt sich das ein oder andere Schnäppchen finden und generell ist eine große Auswahl verfügbar. Des Weiteren kannst Du auch bei Angeboten von Discountern oder Supermärkten fündig werden. Aldi oder Lidl haben die Geräte zu Saisonbeginn gerne in ihrem Sortiment und auch bei Real kannst Du im Frühling fündig werden.

Nicht jedes Zubehör ist wichtig, auf ein Sicherheitsnetz solltest Du jedoch auf keinen Fall verzichten. Außerdem sollte eine Leiter zur Verfügung stehen, damit jeder gut auf- und absteigen kann. Auch auf eine Abdeckplane solltest Du nicht verzichten. Sollte starker Regen oder sogar Schnee angesagt sein, lohnt es sich, die Sprungfläche zum Schutz abzudecken. Die Plane ist oftmals nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber einfach zugekauft werden. Für stürmische Zeiten eignen sich außerdem Bodenanker. Mit ihnen bleibt das Trampolin bei Wind und Wetter fest auf dem Boden.

Ein Gartentrampolin hält nicht nur fit, trainiert die Muskulatur sowie die Balance und Koordination - darüber hinaus macht das Hüpfen einfach Spaß. Nicht nur für Kinder sind sie eine gute Sache, auch als Erwachsener kann man hier auf seine Kosten kommen. Wer also auf die Sicherheits- und Wartungshinweise achtet, kann lange Freude am Sportgerät haben.

Wissenswertes über Gartentrampoline - Expertenmeinungen und Rechtliches

Ab wie viel Jahren ist ein Gartentrampolin geeignet?

Zwar gibt es auch Varianten ab Kleinkindalter - ein Gartentrampolin ist für die ganz Kleinen jedoch nicht geeignet. Auf aufblasbaren Modellen dürfen bereits die Kleinsten hüpfen, die großen Varianten mit Sprungfeder und einem hohen Rahmen ist jedoch nichts für sie. Ab einem Alter von ungefähr sechs Jahren kannst Du die Kleinen langsam auf einem Gartentrampolin allein springen lassen, Du solltest jedoch immer in der Nähe sein. Das Hüpfen hilft in Sachen Balance sowie Koordination. Daher sollte nichts gegen das Springen sprechen. Jedoch solltest Du auf jeden Fall auf die Sicherheit achten, denn die Verletzungsgefahr bei einem Gartentrampolin ist deutlich höher als bei der Kindervariante.

Wie wird das Gartentrampolin aufgebaut?

Das Aufbauprinzip ist für alle Trampoline gleich. Zunächst einmal solltest Du Dich vergewissern, dass der Lieferumfang vollständig ist und kein Teil fehlt. Im Übrigen kann es hilfreich sein, wenn Du zum Schutz Arbeitshandschuhe trägst und Dir eine zweite Person beim Aufbau hilft.

Nun könnt ihr mit dem ersten Schritt starten - dem Zusammenbauen des Rahmens. Dafür werden die Rahmenteile und Füße an ihren Platz gelegt und anschließend ineinandergesteckt und verschraubt. Im nächsten Schritt wird die Sprungmatte mithilfe der Feder eingespannt. Ist dies abgehakt, bringst Du am besten die Randabdeckung an, welche die Sprungfedern versteckt und somit vor Verletzungen schützen soll. Hast Du Dich für eine Variante mit Sicherheitsnetz entschieden, ist es nun an der Zeit, diese ebenfalls anzubringen. Nach dem Aufbau ist es wichtig, dass das Sportgerät einen stabilen Stand hat, daher solltest Du es auf jeden Fall auf einen ebenen Untergrund stellen. Spezielles Werkzeug benötigst Du zum Aufbau übrigens nicht und in ein bis zwei Stunden ist alles erledigt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://trampolin-profi.de/blog/trampolin-kauf-aus-was-sollte-man-alles-achten-tipps-und-ratgeber/
  • https://www.rutsche-und-schaukel.de/spielgeraete/trampolin/trampolin-kaufen-9-tipps
  • https://www.sport-tiedje.de/kaufberatung-gartentrampolin
Bildnachweis:
  • https://pixabay.com/de/photos/kinder-trampolin-spa%C3%9F-m%C3%A4dchen-14758/
  • https://pixabay.com/de/photos/trampolin-m%C3%A4dchen-spielen-sprung-2227667/
  • https://pixabay.com/de/photos/m%C3%A4dchen-springen-trampolin-679263/

Letzte Aktualisierung am 29.05.2020 um 15:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline Gartentrampolin: Test & Vergleich (05/2020) der besten Gartentrampoline

wallpaper-1019588
Review zu Kleine Schätze (Short Story Collection)
wallpaper-1019588
Laufen mit DJI Osmo Pocket – Handheld Gimbal im Test
wallpaper-1019588
Cells at Work: Visual und Trailer zum Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Comic] Minivip & Supervip