Futurama à la Audi: Urban Concept Elektroauto

Gerade habe ich mit dem BMW i3 eine Vision aus Deutschland für die Zukunft der Mobilität in Großstädten vorgestellt. Jetzt zieht der nächste Premiumhersteller nach und unsere neue Rubrik “Blaue Autos” (alles zum Thema moderne Mobilität) wächst langsam. Audi Urban Concept – ein Fahrzeug ohne Vorbild, heißt es in der heute veröffentlichten Pressemeldung. Mich katapultiert der Anblick direkt hinein in Futurama. So ging es mir auch schon 2010 bei der Elektroauto-Studie BMW Megacity Vehicle. Davon ist beim serienreifen BMW i3 einiges geblieben, seht selbst.

Elektroauto BMW Megacity Vehicle MCV Design Skizze

Die Idee 2010: Elektroauto BMW Megacity Vehicle MCV Design Skizze

Elektroauto BMW i3 Concept mit Fahrgastzelle aus Carbon

Das Ergebnis 2011: Elektroauto BMW i3 Concept mit Fahrgastzelle aus Carbon

 

Jetzt, wo man sich an den Anblick serienreifer Elektroautos wie den Opel Ampera, Nissan Leaf oder Peugeot iON gewöhnt hat, kommt Audi mit dem sehr futuristischen Elektroauto Urban Concept. Ein 2-Sitzer Elektroauto, in dem man leicht versetzt hintereinander sitzt. Sitzen soll. Gut, mit dem Hovercar aus Futurama hat das Design des Audi Urban Concept nichts zu tun. Dennoch, es lässt Fragen offen, wie viel von der Mischung aus “Rennwagen, Fun-Car und City-Auto”, wie es bei Audi heißt, tatsächlich umgesetzt wird.

Elektroauto Audi Urban Concept

Elektroauto Audi Urban Concept

Daten und Fakten zum Audi Urban Concept:

  • 1+1 Sitzer City-Car
  • Carbon-Leichtbauweise: CFK – Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff
  • 500 kg Gewicht (laut Focus )
  • freistehende 21-Zoll-Räder mit Schutzblechen inkl. LED-Lichtleiter
  • Antrieb: 2 e-tron Elektromotoren
  • Lithium-Ionen-Batterie
  • Reichweite: 50 km
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • individuell einstellbares Lenkrad & Pedale
  • Einstieg über die Bordwand
  • nach hinten verschiebbare Dachkuppel
Elektroauto MUTE - Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein Fahrzeugkonzept entwickelt, das alle Aspekte der Elektromobilität in einem umfassenden Ansatz neu denkt und optimiert. Vorstellung des Prototypen auf der IAA 2011.

Elektroauto MUTE: Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein Fahrzeugkonzept entwickelt, das alle Aspekte der Elektromobilität in einem umfassenden Ansatz neu denkt und optimiert. Vorstellung des Prototypen auf der IAA 2011.

Ein 2-Sitzer Elektroauto mit einem Gewicht um die 500 kg, gebaut für die Großstadt. Das bringt mich zum Elektroauto MUTE, einem Fahrzeugkonzept der TU München. Der MUTE soll Platz für 2 Personen und einen genügend großen Kofferraum bieten. Und das alles zum Preis eines herkömmlichen Kleinwagens. Wir sind gespannt, auf der IAA 2011 in Frankfurt, vom 15. – 25. September 2011, wird ein fahrtauglicher Prototyp vorgestellt.

Daten und Fakten zum Elektroauto MUTE:

  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Leistung: 15 kW am Rad
  • Leergewicht: 400 kg + 100 kg Akku
  • Energiespeicher: Akku + elektrischer Range Extender
  • Passagierzahl: 2 Personen
  • Zuladung: 2 Gepäckstücke
  • Reichweite: > 100 km
  • Preis: auf dem Niveau heutiger Kleinwagen

wallpaper-1019588
One Piece Monopoly bald erhältlich
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Vom Aufwärmen bis zum tiefen Absturz
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Otto Schall lassen mit „Maktub“ eure feuchten Surfer-Träume wahr werden
wallpaper-1019588
Süße Kürbiswaffeln mit Zimtbutter
wallpaper-1019588
Den Kühlschrank transportieren
wallpaper-1019588
These New South Whales: Sein Wille geschehe
wallpaper-1019588
Zaghaftes Klimapaket der Groko erntet Kritik