Fussballabend: Die Adonise und die Quasimodos des Turniers

Hier auch die beiden Listen. Die schönste und die hässlichste Elf des Tourniers.
Zunächst die der Schönen:
1. Fabio Cannavaro, Italien

fabioCannavaro

2. Fernando Torres, Spanien
3. David Villa, Spanien
4. Landon Donovan, USA
5. Thierry Henry, Frankreich
6. Edinson Cavani, Uruguay
7. Kaka, Brazilien
8. Cristiano Ronaldo, Portugal
9. Didier Drogba, Elfenbeinküste
10. Keisuke Honda, Japan
11. David James, England

Dann auch noch die der nicht so schönen (um nicht zu sagen hässlichen) Balltreter. Auf dem ersten Platz (wer hätte da was anderes erwartet?!) natürlich Wayne Roonie, der dem Publikum auch seelisch und geistig als extrem hässlicher Zeitgenosse vermittelt wird:
1. Wayne Rooney, England

wayneRooney

2. Franck Ribery, Frankreich
3. Carlos Tevez, Argentinien
4. Vladimir Stojkovic, Serbien
5. Benjamin Huggel, Schweiz
6. Zdenko Strba, Slowakei
7. Rafik Saifi, Algerien
8. Scott Chipperfield, Australien
9. John Terry, England
10. Ryan Nelson, Neu Seeland
11. Daniel Agger, Dänemark

Kommentare


wallpaper-1019588
über OSTERN
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Liebeserklärung: Björn Höcke bietet Jens Spahn eine wunderbare Beziehung
wallpaper-1019588
Mehr als ein Fehler in der Motorik
wallpaper-1019588
Die arabische Theorie
wallpaper-1019588
Lancôme La Vie est Belle
wallpaper-1019588
Überbackene Palatschinken mit Feigenmus
wallpaper-1019588
Diablo 3: Eternal Collection für Nintendo Switch angekündigt.