Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

Eine Woche ohne Pasta gibt es bei uns nicht. Für die Kinder schon mal gar nicht - „Was wollt ihr essen?" „NUUUUDEEEELN!" - und auch ich brauche einfach regelmäßig eine ordentliche Portion Nudeln auf dem Teller. Nudeln machen einfach glücklich und wer etwas anderes behauptet, der hat definitiv keine Ahnung!

Bei meinem Bruder ging es zum Teil sogar so weit, dass er sich eine Zeit lang weigerte, irgendetwas anderes zu essen. Nudeln mit Ketchup und Parmesan war sein all-time-favorite. Dabei konnte er problemlos auch eine 500 g Packung Nudeln alleine verdrücken. Schafft er heute auch noch, wobei die Auswahl seiner Saucen immerhin etwas abwechslungsreicher geworden ist.

Ich hingegen durchlaufe regelrechte Pasta-Saucen-Phasen. Lange Zeit hätte ich jeden Abend Pasta a la Arrabiata essen können, danach folgte eine sehr ausdauernde Pesto-Phase, gefolgt von Aglio e Olio (liebe ich auch heute noch sehr) und Cacio e Pepe und seit Neuestem sind es lauwarme Pasta-Salate.

Zum Beispiel mit im Ofen geschmorter Aubergine und einem leckeren Walnuss-Pesto. Walnusskerne habe ich immer in rauen Mengen im Vorratsschrank, Parmesan sowieso. Der herbe Rucola passt hervorragend zu den Walnüssen, womit die Basis für das Pesto auch schon steht. Ein paar getrocknete Tomaten sorgen für eine fruchtige Note, der Weißweinessig für Würze und die Chiliflocken für das gewisse Etwas. Abgerundet wird das Walnuss-Pesto durch einen Spritzer Agavendicksaft und dass an feinstem Olivenöl nicht gespart werden darf, ist eh klar, oder? Im unwahrscheinlichen Falle dessen, dass von dem Pesto noch etwas übrig bleiben sollte - probiert es mal als Aufstrich auf geröstetem Weißbrot. Knaller, sag ich Euch! In diesem Sinne - happy Pesto-Pasta! 🙂

Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

Zutaten für 2 Pasta-Liebhaber

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 50 gWalnusskerne
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 3 EL frisch geriebener Parmesan
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 100 g Rucola
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • ca. 60 ml Olivenöl + 4 EL extra für die Aubergine
  • 200 g Pasta, z.B. Fusilli
  • 1 Kugel Burrata
Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

Zubereitung: Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Aubergine waschen, putzen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. In eine flache Ofen feste Schale geben und mit 4 EL Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und nach Wunsch auch mit einer Prise Chiliflocken. In den vorgeheizten Ofen schieben und 20-25 Min. garen, bis die Aubergine schön weich und leicht gebräunt ist.
  3. Während die Aubergine im Ofen vor sich hin schmort, das Pesto zubereiten. Dazu die Walnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Etwas abkühlen lassen und in ein hohes Gefäß geben. Die getrockneten Tomaten klein hacken und zu den Nüssen geben, ebenso den geriebenen Parmesan. Den Rucola waschen und trocken schütteln, eine gute handvoll grob hacken und zu den Nüssen, den Tomaten und dem Parmesan geben. Weißweinessig, einen Spritzer Agavendicksaft und Olivenöl hinzufügen und mit dem Pürierstab nicht zu fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und ggf. noch 1-2 EL Olivenöl hinzufügen, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.
  4. Die Nudeln nach Angabe auf der Packung in reichlich Salzwasser al dente garen. Abgießen, dabei etwas von dem Nudelkochwasser auffangen. Die Nudeln mit dem Walnuss-Pesto und ggf. etwas von dem Nudelkochwasser vermengen. Geschmorte Auberginen unterheben, sowie den restlichen Rucola.
  5. Burrata zerzupfen und ebenfalls unter die Nudeln heben. Noch einmal mit Salz und Pfeffer und ggf. mit 1 EL Weißweinessig abschmecken, anschließend sofort servieren.

Tipp: Statt Rucola passen auch Babyspinat oder ein Bund gemischter Kräuter, z.B. glatte Petersilie, Dill, Schnittlauch. Keinen Burrata zur Hand? Normaler Mozzarella oder Fetakäse funktionieren auch hervorragend.

Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

Vorbereitung: 25 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 25 Minuten

Fusilli mit Walnuss-Pesto & Auberginen

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte