für Arthurs Tochter, dreierlei vom Rind auf einem Teller

Arthurs Tochter Kocht. So der Titel ihres Buches und nun feiert ihr Blog  den dritten Geburtstag, sie ist drei Jahre verheiratet und es gibt gerade noch viel mehr dreien in ihrem Leben.Astrid feiert, natürlich, sollte man sagen, mit einem Blog - Event: drei, Drei, DREIAuch auf Facebook gibt es eine Veranstaltung dazu.Ich glaube das ihr Blog der erste war den ich überhaupt gelesen habe und ich lese dort auch heute noch gerne.Natürlich nehme ich  an ihrem Blog - Event teil, da bin ich einfach gerne dabei.So habe ich mir überlegt dreierlei vom Rind auf den Teller zu bringen.für Arthurs Tochter, dreierlei vom Rind auf einem TellerVon Nils Henkel habe ich in seinem Kochbuch „ Pure Nature „ gelernt das man Rinderfilet mit Rindermark und Kräutern kombinieren kann, also gibt es eine Mark - Kräuterkruste auf dem Rinderfilet und einen Ochsenschwanzsud darunter.Das ist nicht wirklich neu, selbst bei Paul Bocuse gibt es schon ein Rezept für "Tournedos à la moelle"Mit dem Knochenmark gibt das einen kräftigen Geschmack und ich denke das könnte Astrid gefallen. Dazu nur noch Pfifferlinge und ein Kartoffelrösti, kein Gedöns. Ich möchte mich auf das wesentliche konzentrieren.So gibt es:Tournedos mit Mark - Kräuterkruste auf OchsenschwanzsudZutaten für 2:
  • 2 Stück Rinderfilet zu je 150 g
  • 1 Schalotte
  • 6 Markknochen
  • 400 ml Ochnsenschwanzfond
  • 400 ml Rotwein
  • 1 Schalotte
  • 20 g Semmelbrösel
  • 1 Bund Petersilie
  • Estragon
  • Thymian
  • 400 g Kartoffeln ( ich hatte rote Laura )
  • 1 Ei
  • 250 g Pfifferlinge
  • Butter
  • Pfeffer und Salz 
  • Muskat
Zubereitung:
für Arthurs Tochter, dreierlei vom Rind auf einem TellerDie Schalotte klein schneiden und in etwas Butter andünsten, von drei Markknochen das Mark herausdrücken und zu den Schalotten geben und auslassen. Den Rotwein und den Ochsenschwanzfond dazu geben und auf etwa 300 ml einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Die Filets 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Salz einreiben. Nach zwei Stunden von beiden Seiten anbraten und dann mit Pffer würzen und im Backofen bei 80°C warm halten.
Das restliche Knochenmark 2 Stunden wässern, dann in wenig Butter auslassen und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen.Die Petersilie, Estragon( wenig Estragon, wenn es französisches ist) und Thymian waschen, putzen und fein hacken, mit den Semmelbrösel vermischen zu dem Knochenmark geben, gut vermengen. Die Masse auf den Tournedos verteilen, kurz unter dem Grill anrösten.Zwischenzeitlich die Kartoffeln schälen und reiben, dann daraus Kartoffelrösti in reichlich Butter backen.Die Pilze putzen, nicht waschen, nur mit einem Pinsel und Messer reinigen, dann in heisser Butter kurz anbraten, zum Ochsenschwanzsud geben. 
Je ein Rösti auf einen Teller geben, das Filet daruf legen, dann den Sud mit den Pfifferlinge zugeben, sofort servieren

wallpaper-1019588
Streamingdienst Paramount Plus in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Menstruieren ohne Scham
wallpaper-1019588
Jobs
wallpaper-1019588
Locator-Prothese: Zahnersatz für mehr Lebensqualität