Fünf Gründe warum der Thermomix genial ist {Thermi-Tuesday #1}

Vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen: In meine Küche durfte vor ein paar Wochen ein neues Gerät einziehen – ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Thermomix!

Um genau zu sein habe ich mir den neuen Thermomix TM5 inklusive Cook-Key gegönnt.

Heute möchte ich euch das liebe Irmchen (so heißt das gute Stück – bei mir hat schließlich alles einen Namen) endlich offiziell vorstellen und euch erzählen, warum ich so begeistert davon bin.

[Das ist der erste Post in der Reihe „Thermomix-Tuesday“ – hier schreibe ich in Zukunft immer dienstags über alle möglichen Themen, die mit dem Thermomix zu tun haben: Rezepte, Tipps & Tricks, etc.]

Darf ich vorstellen: Irmchen, meine Neue

Da ist er also: mein Thermi. Und ich muss sagen, ich liebe ihn!

Warum der Thermomix TM5 genial ist

Erstmal ein Wort an alle Skeptiker unter euch: Ja, so ein Thermomix ist teuer. Und nein, natürlich braucht man ihn nicht unbedingt. Man kann auch ganz wunderbar ohne so ein Teil kochen.

Man kann ja auch ohne Spül- oder Waschmaschine leben, braucht keinen Fernseher und stirbt auch nicht, wenn die Mikrowelle kaputt geht. Das sind halt alles Luxusgegenstände, die das Leben vereinfachen 😉

In der Vergangenheit war ich übrigens auch ein Thermomix-Gegner.

Meine Cousine hat sich schon vor ein paar Jahren den TM31 (den Vorgänger des TM5) gekauft und ich habe mich damals noch darüber lustig gemacht.

Wer gibt denn über 1000 Euro für ein Küchengerät aus? Ich hab einen Herd und einen Topf, ich brauch keinen Thermomix! Das ist ja gar kein richtiges Kochen mehr mit so einem Ding!

Tja, und dann gab es immer mal wieder kleinere und größere Köstlichkeiten aus dem Thermomix zu diversen Anlässen und Feierlichkeiten. Und alles war so einfach und lecker und ratz-fatz fertig!

Mit der Zeit habe ich mich dann langsam mit der Idee angefreundet, dass so ein Ding ja vielleicht doch ganz praktisch wäre…

Und irgendwann wurde die Idee zum Gedanken, und der Gedanke hat mich nicht mehr losgelassen.

Dann gab es ein gutes Angebot von Vorwerk und schwupps, nun kann ich auch einen Thermomix mein Eigen nennen!

5 Gründe warum der Thermomix genial ist

Es gibt viele Gründe, warum der Thermomix praktisch ist. Fünf davon möchte ich euch heute erläutern.

1. Die Zeitersparnis

Viele Gerichte kocht der Thermomix quasi von alleine. Ein schönes Beispiel dafür ist Milchreis: Alles in den Mixtopf schütten, anstellen und 40 Minuten Pause machen 🙂

(Oder, wenn Ihr Kinder habt: aufräumen und putzen.)

Im Gegensatz zum normalen Kochen am Herd muss man beim Kochen mit dem Thermomix nicht dauernd daneben stehen.

Ich muss zwar die Zutaten reingeben und diverse Einstellungen vornehmen, aber wenn der Thermi dann kocht, macht er das ziemlich selbstständig – ich muss nicht mal rühren oder aufpassen, dass nichts anbrennt.

Und selbst bei Gerichten, bei denen ich öfter etwas dazugeben oder einstellen muss, habe ich zwischendurch immer mal ein paar Minuten Zeit, um die Küche aufzuräumen und schonmal die Spülmaschine ein- oder aus zu räumen.

Der Thermi meldet sich, wenn er mich wieder braucht, ich kann mich also ganz auf das konzentrieren, was ich gerade tue.

2. Gesund Essen war noch nie so einfach

Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber mein größtes Hindernis auf dem Weg zu einer gesunden Ernährung ist der Aufwand.

Ich mag Salat, ich mag Gemüse, aber das stundenlange Schnippeln nervt mich – da greife ich dann manchmal lieber zum Convenience Food.

Wenn ich jetzt Lust auf einen Salat habe, schmeiße ich schnell alles in den Thermi und habe in wenigen Sekunden einen leckeren, frischen Salat – inklusive Dressing!

Gemüse dampfgare ich im Thermomix; so bleiben alle Nährstoffe erhalten und es schmeckt fantastisch.

Auch hier muss ich den TM5 nur anschalten und warten bis er fertig ist.

3. Ein Gerät für alles

Seit der Thermomix da ist, habe ich so ziemlich alle anderen Küchengeräte aus meiner Küche verbannt – ich brauche sie einfach nicht mehr!

Der Thermomix ist gleichzeitig Zerkleinerer, Mixer, Rührgerät, Dampfgarer, Kochtopf, Teigknetmaschine, Kaffeemühle, Eiscrusher, Milchaufschäumer, Küchenwaage… es gibt kaum etwas, das man nicht mit ihm machen kann!

Trotz relativ großen Gerät hat man also am Ende eher mehr Platz in der Küche als weniger.

4. Einfache Reinigung

Ich persönlich finde ja das nervigste an den meisten Küchengeräten die Reinigung.

Oft ist dadurch die ganze Zeitersparnis dahin, weil man ewig braucht, um das Ding hinterher wieder sauber zu bekommen…

Das ist beim Thermomix anders.

Zum einen kann der Mixtopf inklusive Messer und allem drum und dran in die Spülmaschine, was ich schonmal sehr praktisch finde! Aber meistens Spüle ich ihn tatsächlich von Hand, weil es so einfach geht: Etwas Wasser und Spüli rein, kurz den Turbo einschalten und dann nur noch mit der Spülbürste einmal durch – fertig!

Warum der Thermomix TM5 genial ist

5. Simpel Selbstgemacht

Natürlich kann man auch ohne Thermomix vieles selber machen – ich persönlich war aber meistens zu faul dafür.

Mit dem Thermi habe aber selbst ich keine Ausrede mehr und mittlerweile macht es mir so viel Spaß alles mögliche selbst zu machen statt es zu kaufen!

Ich backe unser Brot selbst (Vollkornbrot, Toast, Stuten, Brötchen, Weckchen, Hefezöpfe, Baguettes, Pizzabrötchen… der Bäcker im Ort hat mich seit Wochen nicht mehr gesehen!); das schmeckt nicht nur viel besser als gekauftes Brot, ich weiß auch genau was drin ist und kann es nach unserem Geschmack anpassen.

Ich mache selbst Vanillezucker, Puderzucker, Gewürzmischungen, Mehl aus Getreidekörnern, Paste für Gemüsebrühe, Dips, Dressings, Saucen, Aufstriche… das spart auch noch richtig viel Geld, denn viele der Grundzutaten hat man sowieso meistens da und fertig gekauft ist es meist teurer als selbstgemacht.

Warum der Thermomix TM5 genial ist

Toll am TM5 ist außerdem der Cook-Key, der den Thermomix mit dem Internet verbindet. Zusammen mit dem unglaublich umfangreichen Rezeptportal Cookidoo (das alle offiziellen Thermomix-Kochbücher, mehrere Thermomix-Zeitschriften und viele Rezept-Kollektionen enthält) ist man voll ausgestattet und kann sofort loskochen.

Mit Cookidoo kann man per PC, Laptop, Tablet oder Smartphone Rezepte aussuchen, Wochenpläne und Einkaufslisten erstellen und alles direkt an den Thermomix senden.

Dank der Guided Cooking Funktion muss man dann bloß noch den Schritten auf dem Display des Thermi folgen – hilfreich für eher unbegabte Köche und Köchinnen und verwirrte, übermüdete Eltern 😀

Warum der Thermomix TM5 genial ist

So, das war meine Lobrede auf den Thermomix 😀

(Übrigens werde ich dafür in keiner Form von Vorwerk bezahlt – ich finde das Ding wirklich einfach so toll, dass ich euch an meiner Begeisterung teilhaben lassen möchte.)

Bei den nächsten Thermi-Tuesdays verrate ich euch ein paar Tipps und Tricks rund um den Thermomix, zeige euch welches Zubehör ihr unbedingt braucht und einige meiner liebsten Rezepte teile ich natürlich auch mit euch!

Wie denkt ihr über den Thermomix? Habt ihr auch einen oder denkt darüber nach, euch einen anzuschaffen?

Seid ihr Thermomix-Gegner? Erzählt mir in den Kommentaren davon!

WERBUNG


wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Tagebuch Corona-Krise, New York, Day 13: Das Heulen der Sirenen
wallpaper-1019588
Was uns noch bevorsteht
wallpaper-1019588
Dr. Bodo Schiffmann
wallpaper-1019588
Comic Review Blade Runner 2019 Vol. 1 Los Angeles – Die Zukunft ist jetzt