Fundgrube (1): Junge Union will's nicht allein machen

Ich habe schon vor sechs(?) Jahren diesen Report auf extra3 gesehen, der mich einfach nur mit dem Kopf schütteln ließ:

Da stellt sich die größte Jugendorganisation Deutschlands hin und meint, dass sie mit ihrer Politik an die Substanz geht, also zum Inneren vordringt. Ich möchte gar nicht sagen, "scharf macht". Angeblich soll das auch eine Männerhand darstellen, die der Frau da in die Hose greifen möchte.
Ist ja noch besser: die Junge Union zeigt, dass man hier als Mann Wählerinnen "stimuliert". Bei dem Präsentationsfoto der Kampagne da unten muss ich vom rein äußerlichen her leider nur stark zweifeln, dass da mehr als drei Personen auf dem Foto jemals die politische Diskussion mit dem weiblichen Geschlecht soweit vertieft haben. Aber das ist nur oberflächliche Polemik.

wirgehentiefer2004_IS

Ich habe leider keine Distanzierung zu diesem Beitrag gefunden, nur einen Hinweis auf einen taz-Artikel, in dem Eva Möllring, die Vorsitzende der Frauen-Union in Niedersachsen, das gerügt haben soll. Das müsste eigentlich schon als Wink mit dem Zaunpfahl reichen.
Macht nur leider nix. Das Bild bewerben die immer noch. Oder wie eine ähnliche Werbekampange der Jungen Union in Bayern schon begründet wurde: "wenn die Leute weiterlesen, hat es sich gelohnt".

Lieber SF2000. Ich mache hiermit dir einen Antrag. Ich möchte ab sofort auch Bilder von halbnackten oder ganz nackten Menschenwesen auf unserem Blog haben. Nicht, dass wir damit irgendwie eine politische Aussage treffen möchten. Nein, einfach nur mit der Begründung: "wenn die Leute weiterlesen, hat es sich gelohnt".

Ist doch politisch korrekt, oder?

Kommentare


wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Skulldigger & Skeleton Boy
wallpaper-1019588
Bosch Smart Home Wlan Überwachungskamera Test
wallpaper-1019588
Miss Kobayashi’s Dragon Maid: Videospiel angekündigt
wallpaper-1019588
Tastatur mit Display