„Fruchtige“ Buttermilch-Torte

„Fruchtige“ Buttermilch-Torte

Meist kommt bei solchen Torten ja nur eine dünne Schicht eines Fruchtspiegels obenauf, wir wollten aber ganz bewusst eine Torte mit „ganz viel Obst“, also „fruchtig“, machen.

„Fruchtige“ Buttermilch-Torte

Zutaten für eine Torte mit 22 cm Durchmesser

Keksboden:

  • 100 g Butter
  • 20 g Puderzucker
  • 1 Msp. Tonkabohne, frisch gerieben
  • 75 g Löffelbiskuits
  • 75 g Butterkekse

Buttermilch-Creme:

  • 400 ml Buttermilch
  • 175 ml Sahne
  • 80 g Puderzucker
  • 6 1/2 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Bio-Zitrone, Saft der ganzen Zitrone und Schalenabrieb von 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz

Fruchtspiegel:

Zubereitung

Keksboden:

Wir haben zur Herstellung dieser Torte einen Tortenring verwendet; diesen auf einen Durchmesser von 22 cm einstellen und auf ein Stück Backpapier stellen.

Butterkekse und Löffelbiskuits fein zerbröseln. Dazu Kekse und Löffelbiskuits (am besten nacheinander) in einen Gefrierbeutel (3 Liter oder größer) füllen und mit einem Nudelholz darüber rollen oder „stampfen“ bis ganz feine Brösel entstanden sind.
Die „Krümel“ in eine Schüssel geben; Tonkabohne darüber reiben, Puderzucker dazu geben und alles mischen.
Butter schmelzen (Mikrowelle) und über den Krümeln verteilen; alles gut durchrühren.
Nun die Keksmasse in den Tortenring füllen, gleichmäßig verteilen und gut andrücken (wir: Griffe vom Nudelholz entfernen und mit der flachen Seiten die Keksmasse andrücken).

Die Form für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Man kann den Tortenring auch direkt auf einen Kuchenteller stellen, dann klebt aber der Keksboden an der Tortenplatte an!

Buttermilch-Creme:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen (10 Minuten).
Buttermilch, Prise Salz, den Saft der Zitrone (waren bei uns 5 EL) und den Abrieb der halben Zitrone verrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen; in ein Glas oder Becher geben und in der Mikrowelle bei 600 Watt in ca. 15 Sekunden auflösen.
Drei bis vier EL der Buttermilch in die gelöste Gelatine rühren, die Gelatine dann in die Buttermilch rühren.
Kalt stellen bis die Masse beginnt zu gelieren.

Da die Buttermilch kalt war, dauerte dies bei uns nur ca. 5 Min.!

Die Sahne mit dem Puderzucker mischen und steif schlagen und vorsichtig unter die Buttermilchmasse heben.
Die Creme auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen.
Wieder in den Kühlschrank stellen bis die Buttermilch-Creme fest geworden ist.

Fruchtspiegel:

Wir haben die Beeren auftauen lassen und dann durch ein Passiersieb passiert. Wie man auf den Bildern sehen kann, sind trotzdem die kleineren Kerne „durchgerutscht“.
Aus den 1.750 g Beerenmischung  haben wir 950 g Fruchtmark erhalten.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen (10 Minuten).
Fruchtmark, Zucker und Vanillezucker zufügen und gut verrühren.
Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen; in ein Glas oder Becher geben und in der Mikrowelle bei 600 Watt in ca. 15 Sekunden auflösen.
Drei bis vier EL des Beerenmarks in die gelöste Gelatine rühren, dann die Gelatine in das Fruchtmark rühren.
Die Masse auf der Torte verteilen.

Die Torte kalt stellen, bis das Beerenmark fest geworden ist (> 3 Stunden).

Tortenring entfernen, das Backpapier nach unten einschlagen und unter der Torte heraus ziehen.

„Fruchtige“ Buttermilch-Torte


wallpaper-1019588
Dokumentation: "Sie werden mich lieben, wenn ich tot bin" / "They'll Love Me When I'm Dead" [USA 2018]
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Manga zu Anonymous Noise endet bald
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Filme zum Anschauen: Safety Last (Ausgerechnet Wolkenkratzer, USA 1923)
wallpaper-1019588
Flagge Äquatorial-Guinea | Flaggen aller Länder
wallpaper-1019588
Mediterrane Schätze ab La Spezia
wallpaper-1019588
Erotic Steam-Spiel aus einem Land mit den strengsten Anti-Porno-Gesetzen