From Austria to Australia – Schuhe von Högl und Senso

Es ist Herbst und die Abende werden immer länger. Die beste Gelegenheit also, euch einmal zwei Schuhmarken etwas ausführlicher vorzustellen. Die Wahl für mein kleines „Brands-to-watch“ fällt heute auf Högl aus Österreich und Senso aus dem australischen Sydney. Geografisch liegen die beiden Label ganz schön weit auseinander. Aber eines haben beide gemeinsam: Denn Högl und Senso haben sich als Familienunternehmen einen Namen gemacht – das gefällt mir!

Schwarze Ankle Boots von Senso

Schwarze Ankle Boots von Senso

Zuerst zu Högl: Im Jahre 1935 hat der Schuster Josef Högl in Österreich ein Unternehmen gegründet, bei dem heute, 80 Jahre späte, traditionelles Schuhhandwerk auf modernste Technologie trifft. Högl ist damit ein richtiges Traditionsunternehmen, das auch den Blick in die Zukunft wagt.

Die Schuhe von Högl sind sehr stilvoll und edel. Die Leisten sind eher schmal und die Silhouetten sind modern gehalten. Die Linien der einzelnen Modelle fließen deswegen weich und setzen den Fuß feminin in Szene. Aber nicht nur das Design hat eine weiche Linie: die Schuhe von Högl sind im Vorderfuß mit der Technologie „Softline“ ausgestattet, was für den typischen Weichauftritt bei der Marke sorgt. Bei Högl wird eben auch an unsere Füße gedacht und das ist gut für lange Stunden in den Schuhen! Außerdem sind manche Modelle mit Gore-Tex oder mit Schmucksteinen von Swarowski verarbeitet – und schon das sagt alles über die Verbindung von Funktion, Komfort, Stil und Eleganz im Hause Högl.

Schicke Pumps von Högl

Schicke Pumps von Högl

Wer etwa hohe Schuhe sucht, aber mit Absätzen Probleme hat, sollte es mit der österreichischen Marke probieren. Die Schuhe von Högl bringen einen durch den Weichauftritt meist schmerzfrei über die Runden. Pumps für lange Stunden im Büro, Sandaletten für durchtanzte Nächte oder die coole Stiefelette für eine ausgiebige Shoppingtour – all das finden Schuhherzen bei Högl! Übrigens: Modedesigner Guido Maria Kretschmar hatte in den vergangenen Jahren mehrmals für das Haus designt. Der Mann hat Geschmack!

Högl ist auch nach vielen Jahrzehnten eine Erfolgsgeschichte und passt in unsere Zeit – seiner Zeit voraus hingegen möchte das australische Schuh-Label Senso sein, bei dem einzigartige Entwürfe im Vordergrund stehen, die den Blick modetechnisch auf unsere Füße lenken. Also auf nach Australien zum Marken-Check!

Die Fakten: Der Schuhhersteller Senso von Down Under ist noch nicht so alt wie Högl. Gegründet wurde das Unternehmen erst 1980 von einem schuhverliebten Ehepaar in Sydney. Das Ziel war damals, den Markt mit qualitativ hochwertigen Schuhen zu erobern. Einige Zeit später übernahmen die drei Töchter des Ehepaars wichtige Positionen im Unternehmen und die Ausrichtung der Marke Senso wurde viel jugendlicher. Klassische Schuhmodelle, aber neuartige, innovative Entwürfe und ein avantgardistisches Design wurden schnell zum Markenzeichen von Senso.

Bei Stiefeletten gibt es zum Beispiel überraschende Akzente wie Cut-outs, Prints, Zipper oder witzige Absatzformen – die Details sind hier das Entscheidende, um die Füße in den Fokus zu rücken. Man merkt den Schuhen von Senso auf jeden Fall an, dass ständig nach etwas Neuem gesucht wird. Gut für ein Outfit, bei dem die Schuhe nicht unter „Ferner liefen“ abgehandelt werden, sondern auch schon mal die Hauptrolle übernehmen. Etwa in der Kombination mit schlichten Jeans und und einem unifarbenen Shirt.

Wer also Schuhe sucht, die den Blick magnetisch auf sich ziehen, findet bei Senso Inspirationen ohne Ende. Ein Augenzwinkern ist auch häufig dabei, denn Schuhe von Senso machen einfach nur Spaß und zeigen die pure Lust an schönen Schuhen.


wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!