Frisches Knusperglück! Kiwi-Kokosnuss-Tarte

tarte8

tarte5

Heut wird’s frisch, knusprig und gesund!

tarte2

Diese supereinfache Kiwi-Kokos-Tarte ist perfekt für heiße Nachmittage am Balkon oder auch  für laue Sommerabende mit Freunden. Die Zubereitung ist so simpel und der Geschmack überzeugt uns auf allen Ebenen.

Der Boden besteht aus lauter guten Zutaten und wird nur kurz im Ofen knusprig gebacken. Als Füllung nehmen wir cremiges Joghurt, nur mit etwas Vanille aromatisiert (Vanille macht doch irgendwie immer alles ein Stückchen besser, oder?). Das wars auch schon. Wir geben das Joghurt auf den Kokosboden, stellen die Tarte ein kurze Weile in den Tiefkühler, bis das Joghurt ’schneidfähig‘ aber noch cremig ist.  Zu guter Letzt wird das Prachtstück noch mit vielen frischen Kiwischeiben dekoriert. Ach so schön, find ich!

Anstatt den Kiwis könnt ihr natürlich auch jegliche andere Obstsorten (wie Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Pfirsichscheiben) nehmen.

tarte7

Für den Kokosboden:

  • 200 g Kokosflocken
  • 130 g Kokosöl, zimmerwarm (nicht flüssig)
  • 30 g Kokosmehl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 Bio Limette, Abrieb
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung und Belag:

  • 400 g Kokos-Soja-Joghurt
  • 150 g griechisches Joghurt
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
  • 4-5 Kiwis

Hier das Rezept:

  1. Für den Boden die Kokosflocken mit dem Kokosöl, dem Kokosmehl, Agavendicksaft, Limettenabrieb, Vanille und Salz gut verkneten – am besten gleich mit den Händen.
  2. Die Masse in eine Tarteform mit herausnehmbaren Boden (23 cm) drücken, auch die Ränder – wirklich gut festdrücken, damit der Teig schön zusammenhält.
  3. Den Boden bei 180°C Heißluft ca. 10 Minuten lang backen. Herausnehmen und in der Form komplett auskühlen lassen.
  4. Den Kokosboden vorsichtig aus der Form heben und auf einen Teller setzen.
  5. Für die Füllung Kokosjoghurt, mit griechischem Joghurt und Vanille verrühren. Nach Belieben könnt ihr die Creme noch süßen (mit Agavendicksaft) – ist aber nicht notwendig, da das Kokosjoghurt ansich schon etwas süß ist.
  6. Die Joghurtmischung auf dem Boden geben und verteilen. Die Tarte nun für 1-2 Stunden tiefkühlen.
  7. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Die Tarte damit belegen und servieren.
tarte3 tarte11

tarte10


wallpaper-1019588
Was ist die Avocado: Obst oder Gemüse?
wallpaper-1019588
[Manga] Haikyu!! [4]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?