Friesland: quer durch Belgien nach Absurdien

3 Mechernich. Heute wollen, nein sollten wir noch einmal eine ordentliche Strecke machen. Es soll quer durch Belgien bis an die niederländische Grenze gehen. Aber erst einmal geht’s bloss bis ins naheliegende Satzvey, wo wir uns gschwind die Wasserburg anschauen.
Friesland: quer durch Belgien nach AbsurdienKitschig schön. Dann legen wir endgültig ab und rollen gemütlich durch die Eifel. In Monschau machen wir eine erste Pause. Das Städtchen liegt überaus malerische an einem kaffeefarbigen Bach. Die Riegelhäuser leuchten in der Morgensonne und wir schlendern durch die hübschen Gassen.
Friesland: quer durch Belgien nach AbsurdienNach und nach trudeln die Tagesausflügler ein. Wanderer und Rentner und Rentner in Wanderkleidung; alle grau und beige.
Wir fahren weiter nach Belgien. Vorbei an Eupen und dann immer geradeaus bis Geel. Irgendwo unterwegs halten wir bei einer Friterie und kosten belgische Fritten mit Mayo. So eine Portion Fritten beinhaltet nämlich alle wichtigen Nährstoffe und Spurenelementen – und man ist danach für eine Woche satt.
Gleich nach der niederländisch-belgischen Grenze liegt die belgische Enklave Baarle. Die Landesgrenze verläuft hier kreuz und quer durch die beiden Städtchen Baarle-Hertog und Baarle-Nassau.
Friesland: quer durch Belgien nach AbsurdienFriesland: quer durch Belgien nach AbsurdienFriesland: quer durch Belgien nach AbsurdienManchmal geht die Staatsgrenze mitten durch ein Haus. Einfachheitshalber haben deshalb manche Häuser gleich zwei Eingangstüren nebeneinander – eine mit belgischer Hausnummer, eine mit niederländischer.
Friesland: quer durch Belgien nach AbsurdienFriesland: quer durch Belgien nach AbsurdienFriesland: quer durch Belgien nach AbsurdienIm örtlichen Getränkeladen geht die niederländisch-belgische Grenze sogar quer durch die Regale. Die Kasse steht aber in Belgien.
Bevor die EU die Grenzen geöffnet hat, war das für die Leute oft sehr mühsam. Wer zum Beispiel seinen ausländischen Nachbarn anrufen wollte, musste für ein internationales Ferngespräch bezahlen. Wir Alten wissen noch, wie teuer sowas früher war.
Wir übernachten am Ortsrand von Baarle. Eigentlich wollten wir erst am ehemaligen Bahnhof hause, aber da war uns zu viele Leute unterwegs. Also nächtigen wir nun etwas abseits unter grossen Schattenbäumen.

wallpaper-1019588
Bereit für die neue Saison? Tipps für Skifahren & Skitouren im Salzburger Land
wallpaper-1019588
Total War: Warhammer 3 Release Termin und Infos zu großem Update 2.2
wallpaper-1019588
Project Zomboid Build 42 bringt Keller und Kanalisation
wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle