Friday-Flowerday – oder – Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-Solistin

Nachdem ich die Tulpenzeit jetzt schon weidlich ausgenutzt habe, wollte ich diese Woche mal eine Pause gemacht.

Nicht etwa, weil ich ihrer schon überdrüssig geworden bin, sondern weil es so viele andere schöne Blümchen gibt und ich euch dann beim Friday-Flowerday auch mal was anderes als Tulpen zeigen kann.

So habe ich zuerst meine Topfhyazinthe vom Balkon reingeholt, denn die Zwiebelpflanze war total aufgeblüht und bekam schon etwas Übergewicht.

Also habe ich die Stiele kurzentschlossen abgeschnitten und die noch wunderschön blühenden Hyazinthen in Vasen gestellt.

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-SolistinEinige Stiele habe ich in einen Glashafen gegeben und ihn zuerst auf unserem Esstisch gestellt. (Da musste er am Mittag aber weichen, und hat einen anderen Platz gefunden. Warum seht ihr beim Weiterschauen)

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-SolistinEinen anderen Stiel habe ich in eine kleine rosa Glasvase mit einigen kleinen Heidelbeerzweigen gestellt und in der Küche dekoriert.

Und was steht jetzt auf unserem Esstisch?

Dann kam ich aber gestern Mittag noch an einem Blumenladen vorbei, wo draußen traumschöne Ranunkeln standen, mit so einer dicken Blüte, dass ich sie auf den ersten Blick gar nicht als solche erkannte.

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-SolistinSofort hatte ich meine bauchige Glasvase mit dem engen Hals im Sinn, in der ich sie dekorieren wollte. Deshalb habe ich einen Stiel von der Floristin nur mit etwas Grün binden lassen.

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-SolistinEinen Ast, den ich schon seit einigen Jahren immer wieder mitdekoriere, habe ich noch in die Vase gestellt und daran ein Glas-Osterei gehängt. Die erste österliche Dekoration.

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-SolistinZum Stil der Glasvase passend habe ich dann auch noch die „unvermeidlichen“ Kerzen im gemusterten Glas und auf einem Glasteller dekoriert.

Das winzige Magnolienzweiglein ist ein Sturmopfer und ich bin gespannt, ob sich die Blüte öffnet.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Friday-Flowerday – oder –  Von Hyazinthen, die zu Schnittblumen wurden und einer Ranunkel-Solistin


wallpaper-1019588
World of Warcraft: Cataclysm Classic Spielerfeedback entscheidet über seine Zukunft
wallpaper-1019588
[Comic] Usagi Yojimbo [3]
wallpaper-1019588
Stardew Valley Update 1.6 wird erscheinen „wenn es fertig ist“
wallpaper-1019588
Atlus verklagt Fan Projekt das Shin Megami Tensei MMO wiederbeleben wollte