frechespatzen.de im Interview

Heute möchten wir Euch den Online-Shop frechespatzen.de vorstellen, mit denen wir sehr partnerschaftlich zusammenarbeiten und deren Arbeit und Wachstum wir mit Begeisterung verfolgen. Im Interview: Katja Rößner und Sandra Thumm

Liebe Frau Rößner, bitte erzählen Sie uns etwas über die Entstehung von frechespatzen.de – wie kam es zu dieser Idee, wie alt seid Ihr, wie war die Gründung? Und vor allem – wie kam es zu dem Namen?
katja-roessner
Nach 4 Jahren Elternzeit suchte ich eine Arbeit mit flexiblen Arbeitszeiten, denn im Vordergrund standen nach wie vor die Kinder. Mit der Idee Kindersachen online zu verkaufen, habe ich mich von den Geschäftsführern von Nexst 4 beraten lassen. Nexst 4 ist seit über 10 Jahren im  Onlinehandel sehr erfolgreich tätig. Nach den Gesprächen haben wir zusammen beschlossen einen Kinderonlineshop aufzubauen. Der Shop sollte vor allem eine gute Mischung aus bekannten und neuen, kleinen Labels sein und vor allem durch besonders schöne, ausgefallene, funktionale und bequeme Kindersachen punkten. Mittlerweile gibt es den frecheSpatzen Onlinehsop schon seit über 2 Jahren und unser Konzept konnten wir gut umsetzen.

Wie sind Sie denn auf den Namen frecheSpatzen gekommen?
Bildschirmfoto 2013-11-05 um 08.03.49Eigentlich war die erste Idee den Shop „dreckSpatzen“ zu nennen, weil das Konzept des Shops vor allem in Richtung Outdoor gehen sollte. Aber dreckSpatzen war mir dann doch nicht treffend genug. Da ich aber Spatzen als Synonym für Kids sehr passend finde, kam ich auf „frecheSpatzen“. Meine Kinder sind auch richtig frech und halten mich ganz schön auf Trap. Insofern kenne ich mich also gut mit quirligen Kindern aus.

Sie führen viele gute und bekannte Marken, wie haben Sie diese ausgewählt?
Als Mutter war ich schon immer auf der Suche nach tollen, ausgefallenen Marken, die qualitativ hochwertig sind. Ich habe meinen Kindern schon immer gern Me Too, Sanetta, Finkid und elkline angezogen. Für den Shop habe ich mich dann natürlich mit anderen Marken beschäftigt und über Recherchen, Messen und dem Freundeskreis immer wieder neue interessante Marken entdeckt. Unser Shop beherbergt mittlerweile vor allem viele skandinavische Labels, weil die Skandinavier qualitativ hochwertige Kindersachen produzieren und Mut zu Farbe, Mustern und witzigen Kombinationen haben.
Aber auch deutsche und vor allem regionale Marken haben es mir angetan. Ich versuche sie durch  den frecheSpatzen Shop zu unterstützen und bekannter zu machen. Bisher haben wir einige tolle Marken aus dem Raum Sachsen gefunden, die zu uns passen, darunter internaht, waldkind und bibabox.

Und vor Kurzem haben Sie eine eigene Produktreihe mit Ihrem Spatzen gestartet. Wie kam es dazu und was steckt dort alles hinter den Kulissen?
1013_spatzen_internaht_FB_Blog
Wir haben schon seit einer Weile mit dem Gedanken gespielt, eine eigene Kollektion auf den Markt zu bringen, weil wir unsere Spatzen mögen und sie sich richtig gut auf T-Shirts und anderen Kleidungsstücken machen würden. Auf einer Messe sind wir dann den Machern von internaht begegnet und begannen gemeinsam die Planungen für die Spatzen-Kollektion. Für uns ist das alles recht neu und viele Dinge müssen beachtet und Fragen beantwortet werden. Welches Material, welches Produkt, welcher Schnitt, welche Farbe, welche Motive usw. Wir sind froh, dass wir es innerhalb von 3 Monaten geschafft haben, eine kleine Kollektion auf die Beine zu stellen.

Wie entscheidet man Farben und Designs?
Wir hatten viele eigene Ideen, wollten aber auch unsere Kunden mitentscheiden lassen. Deshalb haben wir in unserem Blog die Entstehung unserer Kollektion beschrieben und unsere Kunden gefragt, welches Motiv auf welchem Hintergrund sie besonders mögen und wie der Spatz platziert werden sollte. Es war schön zu sehen, dass viele unserer Kunden an unserer Umfrage teilgenommen haben. Auf der Basis der Umfrage und unserer eigenen Vorstellungen haben wir dann ein Grunddesign für die Sachen festgelegt und die verschiedenen Spatzen als Printmotiv ausgesucht. Die frecheSpatzen-Kollektion besteht momentan aus vier Artikeln: einem Longshirt, einem Overall, einem Loop Beanie Set und einer Tunika. Jedes Kleidungsstück aus der Kollektion wird am Anfang nach Bedarf und aus 100% Bio-Baumwolle gefertigt. Wir sind gespannt, wie die Sachen von unseren Kunden angenommen werden. Vielleicht entwickelt sich mehr aus unserer Idee.

Zum Schluss, möchten Sie unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg geben? Vielleicht einen Tipp für Mütter die Beruf und Familie unter einen Hut bringen möchten? Oder für Gründer, die ganz am Anfang stehen?
Einen echten Tipp habe ich nicht, denn ich habe auch meine Schwierigkeiten Alltag, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Aber es hilft immer wieder alles mit Humor zu nehmen.

ÜBRIGENS: Noch bis zum 30.11.2013 erhaltet Ihr mit dem CODE: spatz10 bei frechespatzen.de 10 € Rabatt (ab 50 € Einkaufwert)!


wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [10]
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?