Frau B. goes didacta - Teil 3

Fremdschämgeschichten! Auf Messen erlebt man doch immer wieder welche. Heute also die zum Thema didacta....
Am Stand von apetito gab es schicke Umhängetaschen. Mit Werbeaufdruck, ganz klar. Also ich würd sie jetzt so nicht nutzen, aber um meine Messe-Info-Sammlung unterzubringen, war die Tasche klasse. Stabil, gross, umhängbar. Diese perfekte Messetasche gab es als "Belohnung" für das Ausfüllen einer Umfrage zum Thema Schulverpflegung.
Ich steh also am Stand und fülle brav meine Umfrage aus. Ich brauchte ja diese Tasche, mein Arm war langsam echt ausgeleiert vom Rumtragen der Infos. Also kreuzte ich an und schrieb hin. Rechts neben mir drängte sich eine - nicht gerade schlanke! - Frau durch die ankreuzenden Massen und fragte den netten jungen Mann in apetito-Uniform, ob sie auch so eine Tasche haben könne. Herr apetito erklärte ihr freundlich, dass die Taschen als "Belohnung" für das Ausfüllen der wichtigen Umfrage gedacht seien und hielt ihr einen Zettel hin. Drei Kreuzchen musste man verteilen und zwei Sätze schreiben, ist ja nun nicht wirklich der Riesenaufwand. Nein, die Umfrage wolle sie nicht ausfüllen, das sei ihr viel zu anstrengend. Ob sie trotzdem eine Tasche kriegen kann. Herr apetito hat sie nur fragend angesehen - und ich schämte mich fremd ob dieser Unverschämtheit.
An einem anderen Stand gab es Fähnchen. Oder eher Wimpel. Nun ja, eher Fahnen. Ein etwa 1,20 m langer Stiel hielt eine dreieckige Wimpel-Fahne, die etwa 30 cm von dem Stiel wegragte. Also schon gross. Unhandlich. Nichts, was man unbedingt über eine volle Messe schleppen müsse. Oder zumindest nur, wenn dieser Wimpel wirklich wirklich richtig genial ist. War er nicht. Gar nicht. Auf dem Wimpel stand in eher unauffälligen Farben "Hier ist ein Bildungshaus" und untendrunter der Schriftzug der Firma. Nicht wirklich genial und selbst nach langem Nachdenken erschloss sich mir kein Verwendungszweck für diese Fahne. Ehrlich, ich hab auf dem gesamten Weg von Halle 1 - in der der Stand der entsprechenden Firma war - bis in Halle 9 und wieder zurück zu Halle 1 nach einem Verwendungszweck für diesen Wimpel gesucht. Sollt eich ihn mitnehmen? Oder fliegt er dann daheim eh nur rum? Was macht man zu Hause oder im Kindergarten oder der Schule mit diesem Werbe-Wimpel? Mir fällt auch jetzt immer noch keine Verwendung ein!
Und trotzdem....geschätzte 75% der Messebesucher hatten einen oder durchaus auch mehrere dieser Wimpel eingesackt und schleppten sie über die Messe. Nur weil es die umsonst gab oder was? Wissen die eine Verwendung, die mir so gar nicht eingefallen ist????
*fremdschäm*
Aber von der allseits erkennbaren Einsack-Mentalität betreffend Kugelschreiber, Gummibärchentütchen und Post-it-Blöckchen - Geiz ist geil! lässt grüssen - war der Fremdschäm-Faktor auf der Messe einigermassen im Rahmen. Zum Glück! Ich hab da schon ganz anderes erlebt....(c) blebt.blogspot.com

wallpaper-1019588
Nicecream – vegane Nana Icecream
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Entmenschlichung: die Rolle der Frau und des Mannes in der modernen Gesellschaft
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
Die „Schleifenkrankheit“ des iPhone 7
wallpaper-1019588
Vier Seen und ein Gipfel
wallpaper-1019588
Ich stelle dir meine Kreativ-Box für September vor!
wallpaper-1019588
Sich bei Facebook Registrieren – Ratgeber