Fragen-ans-Netz.de

Wer nicht fragt, bleibt dumm. Viele Kinder beherzigen das schon von Natur aus und erfreuen die Erwachsenen tageszeitunabhängig mit Fragen, die sich im Sinne einer vorpubertären sprachlichen Ökonomie meist auf ein knackiges „Warum?" beschränken. Je älter die Kinder werden, desto seltener vertrauen sie auf Eltern, Lehrer oder die großen Geschwister als Informationsquelle, sondern wenden sich an ein Medium, das nie nur mit „DARUM!" antwortet: das Internet.

Mit Internet meine ich Suchmaschinen und mit Suchmaschinen in erster Linie Google. Aber bleiben wir bei dem neutralen Begriff Suchmaschinen. Es ist interessant und erstaunlich, was für Fragen die Menschen im deutschsprachigen Raum nicht nur vereinzelt, sondern durchaus oft genug, um vom System registriert zu werden, an Suchmaschinen richten. Mir kam der Gedanke, daraus eine kleine Kategorie hier im Blog zu machen, als nettes Gegenstück zur Serie Unnützes Wissen. Dann fiel mir allerdings auf, wie ungeheuer ergiebig dieses Thema ist und so dachte ich bei mir, warum nicht einen eigenen Blog daraus machen? Gedacht, getan. Ich präsentiere: Fragen ans Netz.

Fragen-ans-Netz.deIn diesem kleinen Nebenblog präsentiere (und beantworte) ich regelmäßig Fragen, die tatsächlich so wiederholt an Suchmaschinen gestellt werden. Von Fragen bezüglich des Arbeitsverhaltens bestimmter Nagetiere über das Alter fiktiver Figuren bis hin zur Geschichte der Oper ist alles dabei.

Manche Fragen, das kann ich jetzt schon versprechen, sind eher kurios, andere inspirieren durchaus dazu, sich mit bestimmen Themen näher zu beschäftigen, und wieder andere sind einfach interessant, da man selbst nie daran gedacht hätte, so etwas bei Goo ... in eine Suchmaschine einzugeben.

Aufgeteilt sind die Beiträge in folgende Kategorien:

  • Alles oder
  • Dingsbums und Co.
  • Feiertage verstehen
  • Fragen ist menschlich
  • Im Wo und Warum
  • Sportlich nachgefragt
  • Tierisch gefragt
  • Ausgesprochen gute Fragen

Für mich ist das auch eine kleine Spielwiese, um ein paar andere Blogelemente auszuprobieren, z.B. mit einem Slider zu arbeiten. Wir werden sehen, wie es sich entwickelt, Spaß macht es und ich lerne selbst noch einiges dabei. Wer hätte gedacht, was so alles in Käse drin ist? Ich habe nicht behauptet, das alles, was man lernt, auch erfreulich ist. Die Texte halte ich überwiegend kurz und kompakt. Warum? Darum!


wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?