FRAGEBOGEN: Sivert Höyem

FRAGEBOGEN: Sivert Höyem

In der Rubrik „Fragebogen" beantworten Künstler insgesamt 15 Fragen rund um das Thema Musik. Zudem erhalten sie eine weitere Aufgabe: Ein musikbezogenes Foto aufnehmen oder mit einem Bleistift etwas malen oder schreiben. Dieses Mal mit Sänger Sivert Höyem.

*** Click here for the english version ***

Erste CD: „Reckless" von Bryan Adams auf Kassette, eine wahre Offenbarung für einen neunjährigen Jungen - es klingt auch heute noch sehr gut. Meine erste CD war dann aber wahrscheinlich „Stoned and Dethroned" von The Jesus and Mary Chain.

Erstes Konzert: Das erste von Bedeutung war Nirvana in Kalvøya außerhalb von Oslo, 1992.

Früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat: „Born in the USA" von Bruce Springsteen zu hören, während ich mit Lego gespielt habe.

Aktueller Lieblingssong: „Wishes" von Beach House.

Peinlichster Lieblingssong: Das Leben ist zu kurz, um irgendwas peinlich zu finden, das man mag, solange es andere Menschen nicht verletzt. Ich mag einige Sachen, die man als „Guilty Pleasures" bezeichnen könnte: Musicals, Power-Balladen, Sting (!!!).

Eigener Lieblingssong: „Honey Bee"

Lieblings-Songzeile: „Mona Lisa must have had the highway blues you can tell by the way she smiles" (Bob Dylan - Visions of Johanna)

Bestes Konzert: Mazzy Star, Chateau Neuf, Oslo 1997 oder 98

Schlechtestes Konzert: Kann ich mich nicht dran erinnern.

Bestes eigenes Konzert: Madrugada, Roskilde Festival 2000 und Melkweg Amsterdam im selben Jahr, Trio-Show in Stockholm 2013 und die zweite von zwei Solo-Shows in Athen im Herbst 2014.

Vinyl, CD oder mp3? CD...und Vinyl, um sich das Cover anzuschauen.

Download oder Stream? Download

Clubkonzert oder Festival? Club

Drei Songs, die auf meinem Mixtape nicht fehlen dürfen: „Wild Horses" von den Rolling Stones, „Farewell Farewell" von Fairport Convention und „Chinese Rocks" von Johnny Thunders

Welches Album ich auf keinen Fall mit auf eine einsame Insel nehme: Ich bin an einem abgelegenen Ort (Nord-Norwegen in den Achtzigern) aufgewachsen und hatte nur begrenzten Zugang zu Musik. Da musste ich den Sachen eine echte Chance geben, bevor ich sie als Müll abgestempelt habe. Da habe ich gelernt, auch seltsame Platten zu lieben, denn es war entweder das oder komplette verdammte Stille... Da ich das nun gesagt habe: Ich würde mich jederzeit für Stille entscheiden statt für irgendwas von Imagine Dragons.

FRAGEBOGEN: Sivert Höyem Homepage Sivert Höyem Tourdaten Sivert Höyem Alle Artikel über Sivert Höyem bei bleistiftrocker.de

wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Hamburg und die Geburtshilflosigkeit.
wallpaper-1019588
Die besten Tricks, um Benzin zu sparen, wenn Sie die Klimaanlage benutzen
wallpaper-1019588
Youtube will unrentable Kanäle löschen
wallpaper-1019588
Die schönsten veganen Adventskalender
wallpaper-1019588
PC Review: Disco Elysium – Wenn die Feder das Schwert ersetzt