Formel 1: Vorschau Großer Preis von Großbritannien 2013

Die kleine Pause ist vorbei, am Wochenende heulen endlich wieder die Motoren. Weiter geht es mit dem Großen Preis von Großbritannien.

08 britain circuit 0 300x173 Formel 1: Vorschau Großer Preis von Großbritannien 2013Drei Wochen hört sich eigentlich nicht viel an, doch in der Formel1 sind diese Wochen eine Welt. Sprich alle Teams haben in dieser Zeit fleißig weiterentwickelt und werden mit einigen Updates nach SIlverstone reisen. Das macht eine Einschätzung zum Kräfteverhältnis an diesem Wochenende natürlich noch schwieriger. Als letzten Referenzwert kann man eigentlich nur Barcelona nehmen, denn sowohl Monaco als auch Montreal kann man hierfür einfach nicht heranziehen. Nimmt man nun also den Großen Preis von Spanien als Referenz, dann wird man an diesem Wochenende wieder mit Ferrari rechnen müssen. Der F138 sollte auf die Strecke mit den vielen schnellen Kurven gut passen, auch mit den Reifenmischungen Medium / Hard wird man bei den Italienern gut leben können. Das große Problem von Ferrari wird wieder die Qualifikation werden. Hier ist man einfach zu langsam, was damit zusammenhängt, dass man die Reifen nicht schnell genug auf Temperatur bringt. Will aber Fernando Alonso mit um den Sieg fahren, dann sollte er sich mindestens in der zweiten Startreihe qualifizieren, denn überholen ist in Silverstone trotz DRS nicht ganz so leicht wie die letzten Jahre gezeigt haben.

Auch Red Bull wird wie eigentlich immer ein Wörtchen mit um den Sieg sprechen. Nachdem es zu Beginn der Saison nicht ganz so gut lief, hat man nun zu alter Stärke zurückgefunden. Red Bull scheint derzeit das Maß der Dinge zu sein, auch wenn es in Barcelona nur zu Platz drei reichte. Über die Reifenmischungen dürfte sich Red Bull jedenfalls freuen, denn der RB9 gehört bekanntermaßen nicht zu den reifenschonendsten Boliden im Feld.

Interessant wird es sein wo sich Mercedes einsortieren wird. Nach dem die Akte „Testgate“ nun geschlossen ist, kann man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Doch wo wird Mercedes liegen? In Barcelona war man im Nirgendwo, nach diesem ominösen Test konnte man in Monaco gewinnen und in Montreal aufs Podium fahren, allerdings waren dies allesamt Strecken, auf denen die Reifen nicht besonders gefordert werden. An diesem Wochenende wird sich das aber wieder ändern, was sich für Mercedes negativ auswirken könnte. Auf einer Runde ist man definitiv schnell genug, weshalb die Mercedes Piloten auch an diesem Wochenende wieder heiße Kandidaten auf die Poleposition sein werden. Doch im Rennen werden sie vermutlich wieder etwas nach hinten fallen, trotz allem ist aber ein Aufwärtstrend zu erkennen.

Ein großes Fragezeichen gibt es derzeit bei Lotus. Die vergangenen zwei Wochenenden waren eher schwach, was aber auch an den Rennstrecken gelegen haben könnte. Insider gehen aber viel mehr davon aus, dass Lotus schlichtweg das Geld zur nötigen Weiterentwicklung nicht hat. Während Red Bull und vor allem auch Ferrari Geld ohne Ende verpulvern können, ist das Budget beim ehemaligen Renault Werksteam deutlich geringer. Allerdings kommt nun ein kleiner Lichtblick, denn Genii hat 35% der Anteile des Teams an ein arabisches Konsortium verkauft.

Dahinter wird es im Mittelfeld wieder einen harten Kampf um die Positionen geben. Force India scheint hier derzeit die Nase vor Toro Rosso zu haben. Beide Teams haben bisher eine gute Saison, während es bei Williams und Sauber nicht wirklich nach vorn geht. Bei beiden Rennställen hat man derzeit so das Gefühl das sie ein wenig stagnieren. Interessant ist hierbei das Gerücht, dass Pastor Maldonado möglicherweise zu Lotus wechselt, sofern Kimi Raikkonen das freiwerdende Cockpit bei Red Bull bezieht. Maldonado würde eine Menge Geld mit zu Lotus bringen, dieses Geld würde aber wiederum ein riesen Loch in die Geldbörse von Williams reißen. Anlässlich des 600. Grand Prix werden beide Williams in einer besonderen Lackierung an den Start gehen.

Wetter

Das Wetter spielt in Großbritannien immer eine Rolle, so auch an diesem Wochenende. Zumindest am Freitag, denn für den ersten Tag sind Regenschauer vorhergesagt. Diese allerdings können die Teams nicht wirklich gebrauchen, denn Pirelli liefert wieder die Testreifen an und diese würden die Teams natürlich gerne am Freitag ausprobieren.

An den restlichen Tagen soll es Stand jetzt trocken bleiben, bei Temperaturen zwischen 18 und 22°C.

Strategie

Die Strategie wird wieder sehr interessant werden, denn Pirelli liefert wie vorher schon erwähnt die härtesten Mischungen aus dem Sortiment an. Heißt also man könnte durchaus ein paar Piloten sehen, die versuchen mit einem Stopp durchzufahren. Dies würde durchaus Sinn machen, denn die Boxengasse in SIlverstone ist recht lange und man verliert pro Boxenstopp rund 25 Sekunden. Speziell Lotus ist wohl wieder ein Team, die es mit nur einem Stopp versuchen könnten.

Auf jeden Fall dürfte es wieder ein sehr interessantes Rennwochenende werden und natürlich könnt ihr auch an diesem Wochenende wieder an unserem Formel 1 Tippspiel teilnehmen. Wir freuen uns auf jede Teilnahme!

 


wallpaper-1019588
Schwesternsuche in verhextem Unterholz
wallpaper-1019588
Jubiläums – Stadtfest in Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 27.05.2019
wallpaper-1019588
Mangaka von Yunas Geisterhaus auf der AnimagiC
wallpaper-1019588
Einige “fragliche” Bußgelder, die man im Sommer bekommen kann
wallpaper-1019588
Vorankündigung: Preisrätsel mit Pharmama