Formel 1: Rosberg holt Pole für das Saisonfinale

91413554-53401522112014

91413554 53401522112014 300x200 Formel 1: Rosberg holt Pole für das SaisonfinaleIm letzten Qualifying des Jahres ging es heute in Abu Dhabi noch einmal ums Ganze: Rosberg bezwang Hamilton mit einem Vorsprung von knapp vier Zehntelsekunden und hält somit die WM-Entscheidung für morgen weiter spannend – Red Bull wegen Frontflügel-Irregularitäten vom Qualifying ausgeschlossen.

Wie auch schon bei den letzten beiden Rennen konnte sich Rosberg im letzten Teil der Qualifikation gegen seinen Teamkollegen durchsetzen und heute seine elfte Saison-Pole einfahren. Hamilton gab hingegen zu, dass er heute einfach keine gute Runde hinbekommen hatte, blickt aber schon hinaus auf das morgige Rennen:

“Morgen zählt es – meine Herangehensweise wird die gleiche wie immer sein. Ich hatte eine gute Pace während der Trainings, besonders auf den Longruns, was mir Vertrauen für morgen gibt.” Dennoch: Auch wenn dem Briten ein zweiter Platz hinter Rosberg zum WM-Titel reichen würde, kündigte er an, dass das nicht seine Art wäre.

Hinter den beiden WM-Kontrahenten qualifizierten die wieder einmal starken Williams von Bottas und Massa, die was die Rundenzeit anging nicht so weit von Hamiltons Runde weg waren. Aber ob sie morgen in den WM-Kampf eingreifen können ist wiederum ein anderes Thema – Rosberg würde es sich wünschen und lässt auch nichts unversucht: Er bot Valtteri Bottas bereits einen Wellness-Abend an, damit der Finne morgen möglichst fit ins Rennen gehen kann um an Hamilton vorbeizukommen.

Auf den Plätzen 5 und 6 hätten eigentlich die beiden Red Bull-Piloten gestanden – wir werden sie aber morgen am Ende der Startaufstellung wiederfinden. Grund: Die Flaps der Frontflügel ihrer Autos ließen sich zu sehr verbiegen, weshalb ein Verstoß gegen das Technische Reglement vorlag. Somit wird Vettel wie bereits beim Abu Dhabi-Rennen von vor zwei Jahren eine Aufholjagd vom Ende des Feldes in Angriff nehmen müssen – bevor er sich von Red Bull verabschiedet und nach Maranello zu Ferrari wechseln wird.

Die Disqualifikation wirft natürlich die nachfolgenden Piloten alle zwei Plätze nach vorne: Neuer Fünfter ist nun Vettel-Nachfolger Daniil Kwjat gefolgt von Button, Räikkönen, Alonso, Magnussen und Vergne.

Qualifying-Ergebnis
01 Nico Rosberg Mercedes 1:40.480
02 Lewis Hamilton Mercedes 1:40.866
03 Valtteri Bottas Williams 1:41.025
04 Felipe Massa Williams 1:41.119
05 Daniil Kwjat Toro Rosso 1:41.908
06 Jenson Button McLaren 1:41.964
07 Kimi Räikkönen Ferrari 1:42.236
08 Fernando Alonso Ferrari 1:42.866

09 Kevin Magnussen McLaren 1:42.198
10 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:42.207
11 Sergio Perez Force India 1:42.239
12 Nico Hülkenberg Force India 1:42.384
13 Adrian Sutil Sauber 1:43.074

14 Romain Grosjean Lotus 1:42.768 *
15 Esteban Gutierrez Sauber 1:42.819
16 Pastor Maldonado Lotus 1:42.860
17 Kamui Kobayashi Caterham 1:44.540
18 Will Stevens Caterham 1:45.095

19 Daniel Ricciardo Red Bull Racing (1:41.267)
20 Sebastian Vettel Red Bull Racing (1:41.893)

* Strafversetzung um 20 Plätze – neue Antriebseinheit


wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Gern gehört
wallpaper-1019588
Die Heiterkeit: Wiedererkannt
wallpaper-1019588
Nilüfer Yanya: Längst überfällig
wallpaper-1019588
Der „7-Torpsleden“ – auf den Spuren der Waldfinnen, im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen – KVARNTORP