Formel 1: Erneute Regen-Pole für Hamilton

306133239-1955101942014

306133239 1955101942014 300x200 Formel 1: Erneute Regen Pole für HamiltonLewis Hamilton setzt den Mercedes wieder auf die Pole und liegt damit vor beiden Red Bulls, die die Top 3 füllen – Rosberg nur Vierter.

Die nassen Qualifikationen scheinen dem Briten besonders zu liegen: Nach Poles in Melbourne und Sepang setzte der 29-Jährige seinen Silberpfeil erneut unter feuchten Bedingungen auf den ersten Startplatz. Bereits das 3. Freie Training heute fand schon im Nassen statt – hier verzichteten aber auch beide Mercedes auf eine gezeitete Runde. Der Plan: Reifen sparen für das verregnete Qualifying. Der Spitzenreiter des letzten Trainings, Daniel Ricciardo, konnte auch in der Qualifikation zeigen, wozu er fähig ist: Startplatz 2 vor Teamkollege und Weltmeister Sebastian Vettel.

Fehler und Bremsprobleme kosteten Nico Rosberg möglicherweise eine bessere Startposition. Zwar reichte es für den Melbourne-Sieger noch zu Rang 4, aber natürlich ist der Mercedes-Pilot damit nicht zufrieden: “Auf meiner letzten, gezeiteten Runde war ich eine halbe Sekunde schneller als ich in die letzten Kurve ging – aber meine Anzeige auf dem Lenkrad zeigte an, dass ich zwei Zehntel langsamer bin. Also ging ich ein großes Risiko ein und drehte mich, weil irrtümlicherweise dachte, dass ich ohnehin nichts zu verlieren hätte.” Dennoch sei der vierte Platz “kein Desaster”, da sich der 28-Jährige aufgrund guter Rennsimulationen vom Freitag weiterhin zuversichtlich fühlt.

Die erste Hürde werden die beiden Red Bull-Piloten sein: Begünstigt durch den Regen reichte es diesmal gleich für beide Fahrer zu einer guten Platzierung. Dennoch sieht Vettel, dass es vorwärts geht: “Wir haben dieses Wochenende ein paar Verbesserungen am Auto gemacht und ich denke, dass der Test in Bahrain geholfen hat, aber wir haben immer noch Arbeit vor uns. Natürlich wäre ich gerne Erster, aber ich habe eine gute Position um das Rennen zu beginnen.” Zuletzt lobt der Heppenheimer noch seinen neuen Teamkollegen, der es wieder einmal schaffte sich vor dem Weltmeister zu qualifizieren: “Gute Leistung von Daniel heute, ich muss sagen, er macht sich sehr gut.”

Erstmals in dieser Saison schaffte es ein Lotus ins Q3: Romain Grosjean qualifizierte sich als Zehnter und zeigt, dass es auch in Enstone langsam voran geht. Auf der anderen Seite konnte Teamkollege Maldonado nicht einmal im Qualifying antreten: Technische Probleme verhinderten die Teilnahme für den Venezolaner, aber dennoch wird es ihm erlaubt am Rennen teilzunehmen.

Wie das Wetter beim morgigen Rennen aussehen wird ist noch nicht ganz klar. Es wird wahrscheinlich trocken bleiben, aber Regen kann man noch nicht ausschließen. Wir sind gespannt.

Ergebnis Qualifying
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:53.860
2 Daniel Ricciardo Red Bull Racing 1:54.455
3 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:54.960
4 Nico Rosberg Mercedes 1:55.143
5 Fernando Alonso Ferrari 1:55.637
6 Felipe Massa Williams 1:56.147
7 Valtteri Bottas Williams 1:56.282
8 Nico Hülkenberg Force India 1:56.366
9 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:56.773
10 Romain Grosjean Lotus 1:57.079

11 Kimi Räikkönen Ferrari 1:56.860
12 Jenson Button McLaren 1:56.963
13 Daniil Kwjat Toro Rosso 1:57.289
14 Adrian Sutil Sauber  1:57.393
15 Kevin Magnussen McLaren 1:57.675
16 Sergio Perez Force India 1:58.264

17 Esteban Gutierrez Sauber 1:58.988
18 Kamui Kobayashi Caterham 1:59.260
19 Jules Bianchi Marussia 1:59.326
20 Marcus Ericsson Caterham 2:00.646
21 Max Chilton Marussia 2:00.865
DNQ Pastor Maldonado Lotus ohne Zeit


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen