– Food Monday – Vegan Chocolate Chip Cookies

- Food Monday - Vegan Chocolate Chip Cookies

Vegane Ernährung: Nur ein Trend oder Lebenseinstellung?

Vegan ist im Moment eines der meistgesuchten Wörter auf Google und in Zeiten von Intoleranzen und Unverträglichkeiten eine fast unumgängliche Lebensweise. Gesund oder nicht? Das können wir euch nicht sagen, lediglich, dass wir uns bereits seit mehr als 12 Jahren vegetarisch ernähren, gesund und fit durchs Leben gehen und einfach ein wenig darauf achten, was wir essen.

Die Phrasen wie "Was werdet ihr heute bloss essen?" und " Wer hat euch denn diesen Blödsinn eingeredet?" sind schon eine alte Leier von damals. Die beste Aussage von meinem Opa in Spé war bei unserer ersten Grillparty, als er mit einer mega großen Salatschüssel antanzte und meinte: "Was ihr esst alle drei kein Fleisch? Dann haben wir aber zu wenig Salat!".

Mittlerweile ist es zum Standard geworden und auf jeder Menükarte sind vegetarische Gerichte zu finden. Vegan ist allerdings noch ein recht frisches Métier! Aber wer sich nur ein wenig damit beschäftigt, findet Unerwartetes heraus. Beispiele: Menschen im asiatischen Raum ernähren sich gar und ganz ohne Milch und Schlagobers, stattdessen wird Kokos-, Reis- oder Sojamilch verwendet. Margarine (nur teilweise rein pflanzlich) und Kokosöl sind bereits als Ersatz für die Butter auf dem morgendlichen Frühstücksbrot bekannt. Auf die heiß geliebte Schokolade musste bei Laktoseintoleranz vor Jahren auch noch verzichtet werden, ok dunkle Schokolade war schon immer ok. Aber auch hier gibt es mittlerweile leckere (Vegane-)Alternativen: Manner-Schnitten & Co, Ritter Sport Marzipan, Mon Cheri, Haribo Pasta Frutta, Zotter Schokoladen bietet ebenfalls eine große Auswahl.

Kochen & backen geht ebenfalls ohne Milch, Ei und tierischen Inhaltsstoffen! Am Besten das nachfolgende Rezept ausprobieren und von einem leckeren Genuss überzeugen lassen ...

– Food Monday – Vegan Chocolate Chip Cookies

– Food Monday – Vegan Chocolate Chip Cookies

Zubereitung:
Die Margarine bereits zuvor aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird und leicht zum Verarbeiten ist.

Den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Die Margarine zusammen mit dem braunen sowie weißen Zucker sowie dem Vanillezucker verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Natron und Salz in einer separaten Schüssel miteinander vermengen. Im Anschluss gut in die Margarine-Zucker-Mischung untermengen. Die gehackten Walnüsse und Schokostücke einrühren.

Wenn vorhanden eine vorgeformte Backmatte oder Backpapier auf einem Blech verwenden. Mit Wasser benetzten Händen aus kleinen Teighäufchen Kugeln formen und in gleichmäßigen Abständen auf der Backmatte bzw. -papier verteilen und leicht platt drücken. Für 9-12 Minuten backen (die Cookies sollten nicht braun werden!).

PS. Die Cookies eignen sich auch perfekt als Geschenkidee für Muttertag oder als Mitbringsel!


wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
Alternative Arbeitszeitmodelle für Bürojobs – Ist Vollzeit noch effizient?
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Diversität – gelungen oder misslungen?
wallpaper-1019588
Algarve: Rote Flut an Mikroalgen – Badeverbot!
wallpaper-1019588
Hauptstadtbarsch
wallpaper-1019588
NEWS: Niels Frevert kehrt mit neuem Album zurück