Food // Fladenbrotpizza

Food // Fladenbrotpizza
Vor einiger Zeit hatte ich euch auf Instagram diese leckere Fladenbrotpizza gezeigt. Das Rezept ist wirklich simpel, schnell zubereite und gerade für heiße Sommertage genau richtig. Und weil ein Fladenbrot so riesig ist reicht die menge auch gut für 4 Personen. Bevor wir jetzt zur Zubereitung kommen möchte ich euch noch auf eine kleine Neuerung auf dem Blog aufmerksam machen. Ihr findet ab sofort, oben in der Menüleiste, unter dem Menüpunkt "Rezepte" alle Leckereien die ich hier auf dem Blog veröffentlich habe und werde.
Zutaten
250 g Büffelmozzarella
1 Dose (425ml) Artischockenherzen
1 Dose (185g) Thunfischfilets (im eigenen Saft)
4 Tomaten
1 kleine Gemüsezwiebel
1 Bund Basilikum
3 EL weißer Balsamico-Essig
Meersalz und Pfeffer
Zucker
5 EL gutes Olivenöl
1 rundes Fladenbrot (ca. 500g)
Food // FladenbrotpizzaFood // Fladenbrotpizza
1. Mozarella, Artischocken und Thunfisch getrennt abtropfen lassen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mozzarella würfeln. Artischocken halbieren. Den Thunfisch grob zerzupfen.
2. Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. 4 EL Öl darunterschlagen. Mit den vorbereiteten Zutaten mischen.
3. Brot waagerecht aufschneiden. Tomatenmix auf den Brothälften verteilen. Mit 1 EL Öl beträufeln und evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort servieren.
Food // Fladenbrotpizza
Follow glamourisious with:Facebook // Bloglovin // Instagram// Pinterest

wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Basteltipps zu Ostern: Eierhälften mit Keramikscherben als Osternest & mehr
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an
wallpaper-1019588
Vorleben der Machig Labdrön
wallpaper-1019588
Tin & Kuna: 3D-Plattform-Puzzle für Konsolen und PCs angekündigt
wallpaper-1019588
Come, walk with me: Im Reich der Erlen