Flower (PSN)

Wenn im echten Leben nur alles so schön sein könnte, wie im PS3 Spiel…ähm im PS3 Erlebnis Flower. Ja, ihr habt richtig gelesen. Wenn man über Flower spricht, dann spricht man über ein Erlebnis und nicht von einem Spiel. Woran das liegt, hier hört ihr es. Alles fängt in einer dunklen Wohnung, in einer tristen Großstadt an. Auf dem Fensterbrett seht ihr eine welke Blume, die ihr sogleich anwählen könnt. Und schon beginnt eure erste Reise. Ihr findet euch auf einer weitläufigen Ebene wieder, die erstmal sehr eintönig erscheint. Aber dann kommt ihr ins Spiel. In Flower spielt ihr nämlich einen einfachen Windhauch, der durch Blumen weht und sie so zum blühen bringt. Nach und nach, wird aus der farblosen Ebene auf der ihr gestartet seid, ein farbenfrohes Kunstwerk. Die Landschaften durch die ihr fliegt sehen jedesmal atemberaubend aus und sind abwechslungsreich und fesselnd. Euer indirektes Ziel in Flower ist es, die triste Stadt wieder zum leuchten zu bringen. Bei euren Ausflügen könnt ihr aber nicht nur normale Blumen zum blühen bringen, sondern auch spezielle, blaufarbene Blumen. Dadurch wird die Ausgangspflanze auf eurem Fensterbrett wieder schön. Am Ende jedes Levels, seid ihr ein riesiger Schweif aus Blütenblättern, der zu guter Letzt nochmal ein sehr großes Stück Natur erstrahlen lässt und dabei eure Augen durch die schön inszenierte Show leuchten lässt. Im Hintergrund läuft während des Spiels eine beruhigende Musik und gesteuert wird mit der Sensorsteuerung des Sixxaxis Wireless Kontrollers.

Ihr werdet einfach nur beeindruckt sein, wenn ihr Flower zum ersten Mal spielt. Die großartige Inszenierung und die wunderschöne Grafik sind einfach der Hammer. Thatgamecompany hat wirklich ein tolles Spiel abgeliefert. Kleines Manko: Für 8€ hätte man doch ein wenig mehr erwarten können. Leider ist das Spielprinzip von Flower auch nichts für jedermann. Aber das ist ja letztendlich Geschmackssache.

++ atemberaubende Grafik
+ einmaliges Spielprinzip
o etwas wenig Umfang
- zu teuer

Schulnote: 1-