Florence and the Machine in Amsterdam

Am 1. April findet im Paradiso in Amsterdam das Konzert von Florence and the Machine statt. In diesem Jahr touren sie nur durch einige wenige europäische Länder, da sich ein wichtiger Teil ihrer Arbeit im Jahr 2012 auf die Vereinigten Staaten konzentriert. Deshalb gibt es jetzt, vor der Reise in die holländische Hauptstadt, besonders viele Erwartungen bei den Fans.

florence and the machine amsterdam

Florence Welch tauchte mit ihrer Band Florence and the Maschine 2009 in der Musikszene auf und ist dort seitdem weit nach oben gekommen, aufgrund einer guten Kombination aus Handarbeit und musikalischer Qualität. Ihre Musik ist eine wundervolle Mischung aus Soul, Rock und anderen Einflüssen, die sie sehr besonders und einzigartig machen.

Vor ihrem kommerziellen Erfolg erhielt die Band, als wichtigen Schritt auf dem Weg zum Erfolg, die Anerkennung der Fachpresse, denn bei ihnen verbindet sich künstlerische Qualität mit der Kapazität, einen spezialisierten Ort der Musikwelt zu erreichen. Unter den wichtigen Momenten dieses Prozesses war die Einladung zum BBC Programm Introducing, wo sie sehr gut ankamen und ihre Popularität daraufhin zunahm.  

Ihr erstes Album war ein glatter Erfolg. Lungs erschien 2009 und hielt sich über fünf Wochen auf Platz zwei der UK Album Charts. Im Januar des folgenden Jahres erreichte es Platz eins bei den Briten, einem sehr anspruchsvollen Markt, der dafür bekannt ist groβe Künstler hervor zu bringen. Auβerdem waren sie über 65 Wochen unter den 40 meistverkauften Albums in England und wurden so zum Hit der Jahre 2009 und 2010. Ihre kometenhafte Karriere wurde 2012 gekrönt, als Lungs bei den Brit Awards den Preis für das beste britische Album erhielt und sich somit ein solider Weg für ihren weltweiten Erfolg eröffnete.

Nach diesem grandiosen Eintritt in die Musikszene wurden Florence and the Maschine eingeladen, live bei den MTV Musik Awards zu spielen und auβerdem bei dem Konzert, welches in diesem Jahr zur Vergabe des Friedensnobelpreises veranstaltet wurde. Ihre Erfolgsserie ging weiter mit der Nominierung für die 53. Grammy Awards in der Kategorie „Best New Artist“, die Auszeichnung erhielten sie diesmal allerdings nicht.

Der Ruf, eine Band zu sein die wirklich arbeitet, brachte Florence and the Machine dazu, mit dem Thema Heavy in your arms für den Soundtracks von Eclipse, dem dritten Teil der Vampirsaga Twilight, ausgewählt zu werden.

Die rothaarige Singer-Songwriterin hat einmal gesagt, dass sie in jedem ihrer Stück ihre komplexe, innere Welt behandelt und fügte hinzu, dass das Leben “ein konstanter Widerspruch zwischen Sicherheit und Freiheit” sei. Die Behandlung dieser Themen, gemeinsam mit der perfekten Vertonung und Interpretation haben sie sehr erfolgreich gemacht, denn auβerdem nähert sie sich bei ihren Themen an etwas an, was viele junge Frauen heute leben.


wallpaper-1019588
10 Anzeichen dafür, dass du ein strategischer Denker bist
wallpaper-1019588
#1174 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ November
wallpaper-1019588
Der Garten im Januar: Was jetzt zu tun ist
wallpaper-1019588
Weihnachtsstern übersommern: So gelingt es Ihnen mit wenig Aufwand