[FLOP] "Gucci, Glamour, große Liebe"

Die Autorin
Carmen Reid ist Schriftstellerin und Journalistin. All ihre Romane sind innerhalb kürzester Zeit auf den englischen Bestsellerlisten gelandet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Schottland.
ProduktinformationLink zu AmazonTaschenbuch: 464 Seiten Verlag: Knaur TB (1. Dezember 2008) Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426639637/ ISBN-13: 978-3426639634
Originaltitel: The Personal Shopper
Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,6 x 3 cm
Leseprobe
keine gefunden
Die Geschichte...
Quelle: Amazon
Annie Valentine hat ein gutes Auge für Mode und viel Geschick beim Verschönern von Schaufenstern und Menschen. Ihr Job als Einkaufsberaterin in einem großen Londoner Luxuskaufhaus ist perfekt für sie. Nur ihr eigenes Leben, das kriegt sie nicht so recht in den Griff , seit ihr Mann Roddy vor einigen Monaten verstorben ist und sie mit zwei Kindern und jeder Menge Schulden zurückgelassen hat. Doch »nicht verzagen« heißt die Devise, denn eine neue Liebe ist schon in Sicht. Annie muss nur noch auf sie aufmerksam werden …
Meine Meinung:Es hätte mir zu denken geben sollen, dass mir schon "Die Chaos-Hochzeit" nicht wirklich gefallen hat. Doch ich habe mich durch die ansprechende Kurzbeschreibung und das nette Cover täuschen lassen. Handlungsschauplatz ist die britische Hauptstadt London.
Die Geschichte erzählt uns einiges aus dem stressigen Arbeitsalltag von Annie Valentine, die als persönliche Einkaufsberaterin im Luxuskaufhaus "The Store" arbeitet. Nebenbei versteigert sie allerlei Schnäppchen bei ebay, bietet private Modeberatung an und renoviert nebenei auch noch heruntergekommene Wohnungen, um sie anschließend mit hohem Gewinn zu verkaufen. Das alles macht die 35-jährige Annie, damit ihre Kinder (dem 9-jährigen Owen und der 14-jährigen Lana) in eine Privatschule gehen können und um ein halbwegs sorgenfreies Leben zu haben. Doch die Geldsorgen und der fehlende Mann im Haus holen die junge Witwe immer wieder ein und so streckt sie die Fühler nach einem passenden Traummann aus...

Mit Protagonistin Annie bin ich nicht wirklich warm geworden, denn trotz finanzieller Not, Kindersorgen und Männermangel, erscheint mir die stilvolle Modeberaterin, die immer "wie aus dem Ei gepellt" aussieht, wie eine fleischgewordene Barbiepuppe. Sie wirkt eher wie eine Art Überfrau, die (fast) alles im Griff hat und ihre anstrengenden Jobs, Familie und Haushalt wunderbar miteinander vereint. Allerdings sieht die Wirklichkeit ganz anders aus und der Tag hat schließlich auch nur 24 Stunden...


Die Geschichte zieht sich wie ein Kaugummi in die Länge und strotzt nur so vor lauter Nebensächlichkeiten und Erwähnungen von Modelabels, Trends & Co. Vielleicht bin ich auch nur viel zu realistisch und zu wenig Fashionista, keine Ahnung woran es genau liegt, dass mich "Gucci, Glamour, große Liebe" nicht fesseln konnte.
FAZIT: Bis Seite 98 war die Story weder witzig noch gefühlvoll, wie mir der Untertitel "eine romantische Komödie" weismachen wollte. Jetzt weiß ich auch, warum dieser Roman so lange auf meinem SuB herumgedümpelt ist - ich sollte mich in Zukunft mehr auf meine Intuition verlassen...

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Abendglühen
wallpaper-1019588
93. Stück: Kinojahresrückblick 2018 – der größte Schrott
wallpaper-1019588
Winterimpressionen Ende Jänner 2019 aus Mariazell
wallpaper-1019588
Mindestlohn steigt auf € 9.94 brutto zum 1.1.2019
wallpaper-1019588
Eigenes Bett vs. Familienbett
wallpaper-1019588
24 Tipps für den Wettkampf
wallpaper-1019588
Makita Akku Kettensäge DUC353Z Test
wallpaper-1019588
[Rezension] Love to Share