Final Fantasy X/X2 HD Remaster

Zwei der größten und besten Fantasy Rollenspiele der letzten Jahre erhalten dieses Jahr, genauer gesagt vor einigen Tagen, ihr HD Remaster. Square Enix belebt somit sie Geschichte um Yuna und Tidus bzw. Yuna Paine und Rikku wieder. Diese Geschichten sind wohl jedem bekannt, da sich sowohl Final Fantasy X als auch Final Fantasy X2 schon auf der PS2 ihren Auftritt feierten und dort auch sehr umsatzstark waren.

Final-Fantasy-X-X2-HD-Remake

Neben den Details der einzelnen Charaktere arbeitete Square Enix auch sehr an den Umgebungen und sogar die Musik wurde neu aufgelegt. Hierfür hat Komponist Masashi Hamauzu seine Stücke mit beeindruckenden Resultaten neu arrangiert.  Die von den Entwicklern auch auf Playstation 2 perfekt und liebevoll designte Welt Spira, ist im HD Remaster um eine ganze Stufe hübscher und so macht es noch mehr Spaß die ganze Welt zu erkunden, selbst wenn man sie bereits kennt, zu mindestens glaubt, sie zu kennen. Leider lassen sich an manchen Stellen, wie z.B.: unter Wasser immer noch ein paar nicht perfekt verarbeitete Texturen bei beiden HD Remakes finden.

Die Steuerung, die Story,  das Kampfsystem sowie auch das Sphärobrett, welches zum Erlernen von Abilitys und der Verstärkung der Charaktere benötigt wird, blieb bei Final Fantasy X unberührt. Bei Final Fantasy X2 wurden dagegen einige neue Kostüme hinzugefügt, deren Anzahl jedoch überschaubar bleibt. Zudem gibt es ein Monsterlexikon mit dem man Monster fangen und züchten kann. Hierbei kann man oft auch seine Skills nutzen. Allerdings haben die Monster, genauso wie die Hauptcharaktere, ihre eigenen Skills und Verkleidungen, zudem unterscheiden sie sich  in drei Stufen, die unterschiedliche Größen an Slots in der Kampfgruppe belegen.

Final-Fantasy-X-X2-HD-Remake-Screenshot Final-Fantasy-X-X2-HD-Remake-Screenshot-2 Final-Fantasy-X-X2-HD-Remake-Screenshot-3

Bei dem beigelegten Final Fantasy X Eternal Calm kann man die Ereignisse nach dem Kampf mit Sin, jedoch leider ohne eigenes Gameplay, erkunden. Die Zwischensequenz, die man vorgesetzt bekommt, ist sehr lang und kann nicht übersprungen werden. Leider etwas schade. Immerhin wäre ein spielerischer Part hier sehr interessant und würde ein Abwechslung zum sonstigen Geschehen liefern. Vor allem die Spieler, die nicht viel von Zwischensequenzen halten, werden hierbei eher gequält als unterhalten.

Interessant ist vor allem die Cross-Save-Funktion, die es ermöglicht, seinen Spielstand von der Playstation 3 auf die PS Vita zu übertragen. Andersherum funktioniert das natürlich auch. Die einzige Voraussetzung ist, dass man Final Fantasy X/X2 HD Remake sowohl für den Handheld als auch für die Konsolen besitzt. Ist dies gegeben, kann man sein Abenteuer auch problemlos unterwegs fortsetzen.

Mein Fazit:

Ich habe von Square Enix genau das erhalten, was ich mir als eingefleischter Final Fantasy Fan erwartet habe. Jedoch bleibt zu sagen, dass es Storytechnisch keine Änderungen gab und somit ist es für Spieler nichts Neues, da sie die Story von Final Fantasy X und X2 bereits kennen. Allerdings hat es mich nicht um die 39,99€ des HD Remakes gereut, da es wirklich wunderschön und liebevoll designt ist und genau so viel Spielspaß mit sich bringt, wie dies auch schon zur Zeiten der mittlerweile alten Playstation 2 der Fall war. Final Fantasy Fans können bei den HD Remasters also bedenkenlos zugreifen.


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Rot macht Spaß – nicht zur zu Weihnachten
wallpaper-1019588
Stromverbrauch auf den Balearen stieg im November um 5,3%
wallpaper-1019588
Textüberschriften werden vollkommen überbewertet
wallpaper-1019588
Adventskalender - Freitag der 13.