Fin de Semana

Buneas,
So jetzt komme ich dann auch dazu einen Bericht dieses Wochenendes abzugeben. Kurzuebersicht: Freitag Graduacion, Samstag Graduacion, Sonntag Theater mit dem Bett. Freitag also die erste Graduacion von Und das mussten die ne gute halbe Stunde durchhalten :DMauricio. Das Ganze war doch etwas langweilig. Da Mauricio an der SENA studiert hat, die so etwas wie die Volksuni ist, waren die Absolventen bunt gemischt und von 40 – 18 Jaehrigen war alles dabei. Angefangen hat die Zeremonie mal wieder mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne (eine der Lieblingsbeschäftigung der Kolumbianer). Anschliessen mehrere Reden von Direktor, einem Pater und der besten Absolventin. Das Erfreuliche Fin de Semanawar, dass ich eigentlich recht gut folgen konnte und so gut wie alles verstanden habe. Anschliessend ging es mit der kompletten Familie Ballesteros/Perez Essen, was wirklich der Höhepunkt des Ganzen war.
Am nächsten Morgen hieß es um sechs Uhr aufstehen und sich auf die nächste Graduacion vorbereiten. Diesmal eines Cousins, welcher seit 3 Jahren eine Offiziersschule der Fuerza Aerea besucht. Das Ganze fand auf dem Gelände der Schule in Madrid statt. In Madrid glaub schonwohnen jede Menge Spanier und es gibt jede Menge wunderschöne Gebäude aus der Kolonialzeit zu sehen. Diesmal war die Veranstaltung um einiges formeller und man kam auch nur mit Ausweiskontrolle und Liste auf das Gelände. Wie ich Kolumbien schon kannte gab es natürlich erst einmal Probleme mit besagter Liste. Wir waren auf dieser nicht zu finden und konnten dem entsprechend nicht rein. Aber das gute am Militär ist, sobald man einen höheren Rang hat sagst du einfach was und es wird gemacht. Und da zufällig ein Sergeant ein Freund der Familie war konnte das Problem schnell und unbürokratisch geloest Fin de Semanawerden. natürlich ging es wieder mit dem Singen der Nationalhymne (sie wurde insgesamt noch 3mal zum besten gegeben) los und anschliessend wurde marschiert und salutiert was das Zeug hergab. Insgesamt war die zweite Graduacion um einiges interessanter und schöner anzuschauen als Erstere. Und die Krönung war natürlich die anschliessende Vernichtung Unmengen von Poker. Fin de Semana
Sonntag dann das Theater mit dem Bett. Eigentlich sollte es ja schon Samstag geliefert werden. Aber Kolumbien waere nicht Kolumbien wenn es nicht zu Verzögerung gekommen waere. Und so hiess es mehrmals anrufen und fragen was denn los sei, bis schliesslich die Bestätigung kam das es jetzt auf dem Weg sei. Nach dem anschliessenden Aufbauen mussten wir dann leider feststellen, dass einige wichtige Teile fehlten. Also wieder telefonieren und fragen. Schlussendlich waren wir dann heute persönlich nochmal in dem Laden um die Teile selbst abzuholen. In Kolumbien braucht man halt echt Geduld. Ebenfalls noch berichtenswert ist, dass ich gestern als ich mich erstmals nach 4 Wochen wieder sportlich betätigte die perfekte Laufstrecke gefunden habe. Ich war mit dem Fahrrad der Familie unterwegs (ein Mountainbike aus dem vorigen Jahrhundert) und stiess auf eine Fahrradstrasse, die bis in den Sueden Bogotás führt. Alles frei von Autos und nur fuer Fahrräder zugelassen. Jetzt weiss ich endlich wo ich auch mal etwas längere Laeufe machen kann (heute gleich mit 9km eingestiegen). Allerdings muss man dazusagen, dass diese Strecke nur fuer den Mittag geeignet ist, da sobald weniger Menschen dort anzutreffen sind es sehr gefaehrlich ist. Die Geschichten von Ueberfaellen die dort passiert sind erzaehlt dir hier jeder.  So das wars dann auch schon wieder ich mache mich jetzt mal daran das Bett fertig aufzubauen.
Saludos de Bogotá
Andrés

Und weil es immer wieder so schoen war hier noch ein kleines Video:

http://www.dailymotion.com/video/xg42gi_himno-nacional-de-colombia_travel#from=embed


wallpaper-1019588
Olivenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
Weide Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Manifest Destiny [2]
wallpaper-1019588
[Manga] Shy [3]