Filmstadt München – weltoffen mit bajuwarischer Gelassenheit

In Berlin, singt der Entertainer Rainald Grebe, kann man so viel erleben. Mag sein, ergänzt der pfiffige Münchner, aber in München, da lässt es sich leben. Und dieser feine Unterschied charakterisiert die Städte auch da wo es um Film und Fernsehen geht. Zwei große deutsche Filmstädte – in Berlin Glanz und Glamour und in München ein stilles, aber stetiges Leuchten.

Kein großer Bahnhof, aber viel Erfolg

Wer in Deutschland an glanzvolle internationale Film Events denkt, der denkt zunächst an Berlin. Die alljährliche Verleihung des Goldenen Bären ist ohne Zweifel hierzulande das Filmereignis des Jahres. Aber München sich hier nicht zu verstecken. Das alljährliche verliehene Bayerische Filmereignis hat sich in den vergangenen Jahren zu einem renommierten und glanzvollen Branchenereignis gemausert. Alles, was im deutschen Filmgeschäft Rang und Namen hat, kommt hier zusammen, um herausragende Leistung des deutschen Filmschaffens zu würdigen und zu ehren. Für Deutschlands zweite große Filmmetropole also kein Anlass zur Sorge. Wenn es andernorts auch glamouröser und kostenintensiver zugeht, ist die Münchner Filmindustrie zwar deutlich bescheidener, aber kommerziell äußerst erfolgreich. Man setzt auf ein breites Angebot für die unterschiedlichsten Zielgruppen und nutzt dabei vielfältige Synergien aus Film und Fernsehen. Neben Soaps und Serien, werden hier z.B. auch erfolgreiche und beliebte Shows wie die SKL Show produziert.

Von jedem etwas

Der Standort München kann eine ganze Reihe traditionsreicher Filmfirmen und Studios vorweisen, die sich auch heute still und professionell äußerst erfolgreich im Markt behaupten. Constantin, die älteste deutsche Company, ist noch immer der erfolgreichste deutsche Produzent und Verleiher. Die zwölf Studios der Bavaria Film sind zwar vielleicht nicht ganz so beeindruckend wie Babelsberg, stehen aber an Ausstattung und Knowhow nicht hinter den hauptstädtischen Superstudios zurück. Dazu kommen der Bayerische Rundfunk und die Pro Sieben SAT 1 Media GmbH, die kräftig im Film- und Fernsehgeschäft mitmischen. Auch in Sachen “Hardware” hat München einiges zu bieten. Kameras und technisches Zubehör der Firma Arri sind weltweit erfolgreich und heimsen Preise am laufenden Band ein. Ein Standortvorteil der ganz besonderen Art ist die Hochschule für Film und Fernsehen. Sie ist unlängst an den Bernd-Eichinger-Platz umgezogen ist und ehrt so das Andenken an den im Jahr 2011 verstorbenen Münchener Produzenten-Tycoon auf ganz besondere Weise.

Voll im Trend

Der Name Bernd Eichinger stand für spektakuläre, auch internationale Produktionen – derzeit verdanken die Münchener Produzenten ihre Erfolge eher den kleineren Formaten. Erfolgreichstes Pferd im Stall ist die tägliche Serie “Sturm der Liebe”. Überall in Europa erfreuen sich die Zuschauer am Lieben und Leiden rund ums Hotel Fürstenhof. Spannende Geschichte, große Gefühle und immer mit beiden Beinen auf dem Boden – die Filmstadt München bietet den richtigen Mix. Neben Champagner und Fingerfood gibt es immer auch ein Weißbier und ein Paar Weißwürste.

© Sashkin – Fotolia.com

 

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Toreros dürfen in der Arena wieder Stiere töten
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Schwarze Magie betreiben
wallpaper-1019588
Magie
wallpaper-1019588
Warum schreitet Gott nicht ein?
wallpaper-1019588
Was ist die UrFrequenz?