Filmrezension: Transformers 3 – Dark of the Moon

transzw Filmrezension: Transformers 3 – Dark of the Moon(c) Paramount Pictures

Regie: Michael Bay

Schauspieler: Shia LaBeouf

Josh Duhamel

Frances McDormand

Patrick Dempsey

John Malkovich

Rosie Huntington-Whiteley

Kinostart: 29.06.2011

Offizielle Seite: Transformers 3 – Dark of the Moon

So kennt man die Tranformers-Reihe, brennende Autos, kaputte Straßen und jede Menge Action.

Inhalt:
„Transformers 3 – Dark of the Moon”, schreibt die Geschichte der Autobots und der Decepticons. Dabei geht es um die Eroberung/Kolonisierung des Planeten Erde durch die Decepticons. Sam Witwickey(Shia LaBeouf) und seine alten Bekannten Optimus Prime, Ironhide, Ratchet, Bumblebee und Sideswipe müssen den Erzfeind Shockwave daran hindern die Welt Cybertron auf die Erde zu holen. Ein erbarmungsloser Kampf um den Planeten Erde und die Vereinigten Staaten beginnt….

trans2 Filmrezension: Transformers 3 – Dark of the Moon

Transformers 3 - Dark of the Moon / (c) Paramount Pictures

Kritik:
Über den zweiten Teil „Transformers – Die Rache“ will ich hier bei dieser Kritik kein Wort verlieren  aber so viel kann ich sagen, Herr Bay hat sich mit dem zweiten Teil keinen Gefallen getan.

Was soll man sagen außer „Boom/Kabooom“, denn „Transformers 3 – Dark of the Moon“ strotzt nur so von Spezialeffekten. Da wären wir auch schon bei dem Punkt „Die Länge des Films“. Bei zwei Stunden und dreißig Minuten ist die Länge definitiv zu übertrieben, 40 Minuten weniger hätten dem Film keinen Abbruch getan. So stellt Bay in der ersten Hälfte alle Charaktere vor und deckt mit der Erzählweise die Story ab. Wir fanden den Film in der ersten Hälfte etwas langweilig weil man ja schon die Charaktere aus den ersten beiden Teilen kannte. Für jeden der mit dem dritten Teil in die Saga einsteigen will, dem sei gesagt, guckt euch die ersten beiden Teile an – OK auf Teil zwei kann man verzichten. Man kann einfach sagen, Michael Bay versteht sein Handwerk und weiß  wie man den Zuschauer in den Bann der Story zieht. Wir fanden es einfach cool wie Bay es geschafft hat die Transformers in die Szenen und Umgebung einzubinden. Die Effekte, der Sound das alles passt einfach wie die Faust aufs Auge.
Aber kommen wir nun zu den Schauspielern und zu meiner einzigen richtigen Kritik bei dem Film.
Wieso nur musste Megan Fox aussteigen? Mit Rosie Huntington-Whiteley(Model) hat sich Bay keinen Gefallen getan. Erstens ist die Dame zwei Köpfe größer als der Schauspielpartner Shia Labeouf und zweitens, geh bitte erst auf eine Schauspielschule. Die restliche Crew hat ihren Job in unseren Augen sehr gut und glaubhaft gemacht. Mehr gibt es eigentlich nicht zu kritisieren.
Mit Transformers aus dem Jahr 2007 erschuf Michael Bay die Hasbro-Spielzeuge zum Leben. Vor der Tansformers-Reihe war Bay für die Film „Die Insel, Bad Boys 2 und Armageddon“ verantwortlich. Shia LaBeof spielte schon in folgenden Filmen mit, wie z.B. „Transformers, Transformers 2, Eagle Eye – Außer Kontrolle und New York-I love you“.

trans3 Filmrezension: Transformers 3 – Dark of the Moon

Transformers 3 - Dark of the Moon / (c) Paramount Pictures

Fazit:
Ein Männerabend, Kopf aus und Film rein, so könnte man die Szene in deutschen Wohnzimmern  am besten beschreiben. SeeMeFilms vergibt dank der langsam aufbauenden Story, paar Patzern bei einigen Schauspielern und den geilen/bombastischen Effekten von denen dieser Film leider lebt:

7v10 Filmrezension: Transformers 3 – Dark of the Moon


wallpaper-1019588
15 pflegeleichte Zimmerpflanzen für Faule
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 15.05.2021 – 28.05.2021
wallpaper-1019588
Kleines Mittelklasse-Smartphone Asus Zenfone 8 erschienen
wallpaper-1019588
15 beliebte Schattenpflanzen!