FIA WTCC: Nash holt seinen ersten Sieg

James Nash feierte im zweiten Rennen auf dem Salzburgring seinen Debütsieg. Das Podium komplettieren Yvan Muller und Norbert Michelisz.

Nash Aut50 300x200 FIA WTCC: Nash holt seinen ersten Sieg

Nash holte sich seinen ersten Sieg in der WTCC

Zunächst konnte James Nash seine Pole Position jedoch nicht in eine Führung ummünzen. Norbert Michelisz im Honda legte den besseren Start hin und schnappte sich den ersten Platz. Dahinter kam es zu mehreren Berührungen, u.a. Thompson und Chilton mussten in der ersten Schikane den Notausgang nehmen.

Auf der langen Gegengerade konnte der zweitplatzierte James Nash seine überlegene Topspeed optimal nutzen und holte sich die Führung zurück, indem er Michelisz überholte. Hinter Nash und Michelisz sortierten sich Monteiro, Tarquini und Oriola ein. Tom Chilton musste indes die Box ansteuern und das Rennen beenden, da sein Auto zu stark beschädigt war.

Muller Aut48 300x200 FIA WTCC: Nash holt seinen ersten Sieg

Muller legte eine starke Aufholjagd hin

Weiter hinten kam es zum Kampf der Erzrivalen: Yvan Muller und Rob Huff fuhren um die achte Position, Muller konnte das Duell für sich entscheiden und zog in der Fahrerlagerkurve vorbei. Weiter vorne schnappte sich Oriola Tarquini und auch Nykjaer konnte bald darauf am Honda-Piloten vorbeiziehen. Muller konnte seine Verfolgungsjagd ebenfalls weiter fortsetzen: Tarquini hatte offenbar Probleme mit seinem Wagen und hatte keine Chance, sich gegen Yvan Muller zu verteidigen. Muller holte sich anschließend auch Nykjaer und lag somit auf dem vierten Platz.

Charles Ng musste wegen eines Frühstarts in der fünften Runde zur Durchfahrtsstrafe in die Box abbiegen. In der siebten Runde schnappte sich Yvan Muller Tiago Monteiro und setzte seinen ersten Fuß auf das Podium. Drei Runden später schnappte er sich auch Norbert Michelisz für den zweiten Platz. Während sich die Wolken immer weiter zuzogen, konnte Yvan Muller auch auf den Führenden James Nash aufschließen. Die Zeit reichte jedoch nicht: James Nash holte sich seinen ersten Sieg in der WTCC. Er ist gleichzeitig auch der jüngste Sieger in der Geschichte der Rennserie und der siebte Sieger dieser Saison — so viele gab es noch nie.

In drei Wochen geht es zum nächsten Rennen nach Moskau, Russland. Auf dieser Strecke ist noch keiner der WTCC-Piloten gefahren, die Karten werden also neu gemischt.

 

Das Ergebnis vom zweiten Rennen in der Übersicht:

 1  James Nash          Chevrolet
 2  Yvan Muller         Chevrolet
 3  Norbert Michelisz   Honda
 4  Tiago Monteiro      Honda
 5  Michel Nykjaer      Chevrolet
 6  Alex MacDowall      Chevrolet
 7  Pepe Oriola         SEAT
 8  Gabriele Tarquini   Honda
 9  Rob Huff            SEAT
10  Tom Coronel         BMW
11  Marc Basseng        SEAT
12  James Thompson      LADA
13  Fredy Barth         BMW
14  Franz Engstler      BMW
15  Mikhail Kozlovskiy  LADA
16  Mehdi Bennani       BMW
17  Fernando Monje      SEAT
18  Rene Münnich        SEAT
19  Charles Ng          BMW
20  Tom Chilton         Chevrolet
21  Stefano D'Aste      BMW
22  Hugo Valente        SEAT
23  Darryl O'Young      BMW

wallpaper-1019588
Seilsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Seilsäcke
wallpaper-1019588
Sommerschlafsack Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Sommerschlafsäcke
wallpaper-1019588
Miss Kobayashi’s Dragon Maid: Visual zur zweiten Staffel veröffentlicht
wallpaper-1019588
Heizkörperbürste Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Heizkörperbürsten