Feuer der Götter von Stefanie Simon


Feuer der Götter
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Knaur
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426511983
Leseprobe hier
Zum Inhalt


Der jungen Naave gefriert das Blut in den Adern, als sie im Dschungel den verletzten Royia findet. Denn Royia ist ein Feuerdämon, eines ...
Der jungen Naave gefriert das Blut in den Adern, als sie im Dschungel den verletzten Royia findet. Denn Royia ist ein Feuerdämon, eines der gefährlichsten Geschöpfe der Welt. Aber Royia ist dem Tod geweiht, und hilft Naave ihm widerwillig, nicht ahnend, dass Royia auf der Flucht vor einem Schicksal ist, grausamer als der Tod.
Zum Buch
Roya, ein Waldmensch, wurde dazu geboren einer von 14 Göttern zu werden. Sorgsam wurde er auf seine Bestimmung vorbereitet und ausgebildet. Doch kurz bevor er zu einem Gott geweiht wurde und seine Aufgabe antreten sollte, warnte ihn jemand.
Er würde nie wirklich das sein, wozu er auserkoren wurde. Seine Aufgaben und die Welt, die ihn erwartete würde eine andere, grausame sein.
Hin und her gerissen zwischen dem, was ihm beigebracht wurde und vor dem er nun gewarnt wurde, tat er das einzig richtige und hörte  auf seine innere Stimme. So nahm einen anderen Weg und anstatt durch den Berg, der ihn zu den Göttern führen sollte, nahm er eine abzweigung  und so musste er auf schmerzliche Weise lernen, dass der Fremde, der ihn gewarnt hatte, Recht behalten würde...
Naave, ein Stadtmensch, lebt im ärmsten Teil der Stadt und versucht sich durch stehelen, Fischen und allerlei kleiner Gelegenheiten am Leben zu erhalten. Gerade als sie beim Fischen war, traf sie auf Roya, der verletzt und mehr Tod als lebendig am Boden lag.
Naave erkannte ihn nicht als Gott, sondern als das, was er wirklich war. Ein Feuerdämon. Vor Jahren tötete ein Feuerdämon ihre Mutter und nahm ihr somit eine glückliche Kindheit.
Doch Naave sah in Roya auch eine kleine Chance auf ein besseres Leben. Denn Roya wurde gesucht und wer ihn zurück in den Tempel brachte, wurde mit Reichtum belohnt...
Doch auch Naave musste feststellen, dass sie in ihrem jungen Leben belogen wurde und so kommen sich beide näher...
Meinung

Stefanie Simon ist mit Feuer der Götter eine aussergewöhnliche Geschichte über eine Welt voller Schönheit und Gefahr, Mytologie und einer einzigartigen Pflanzen und Tierwelt gelungen, die einen auf ein ungewöhnliches Abenteuer entführt und den Leser mit der zarten Liebesgeschichte bezaubert.
Die Tier und Pflanzenwelt ist so außergewöhnlich, dass man ein wahres Feuerwerk der Sinne im Form von  wunderbaren Worten, die dieser flüssige Schreibstil mit sich bringt, serviert bekommt.
Die Figuren sind abewechslungsreich und die Entwicklung der beiden Hauptfiguren nachvollziehbar und sehr gut gelungen. Die Spannung kommt ebenfalls nicht zu kurz.
Das Buch ist anders als erwartet. Denn laut der Buchbeschreinung hatte ich mit Urban-Fantasy gerechnet. Dies ist allerdings ein Trugschluss, denn es erwartet einen eine ganze andere faszinierende Welt, die einen vielleicht ein wenig an Avatar erinnert, aber dennoch einzigartig und sehr gelungen ist.
Feuer der Götter ist der Aufakt einer Trilogie und ich bin bereits jetzt gespannt, wie es in dieser bezaubernden Welt weiter geht.
4 von 5 Sternen
****
Fazit
Wunderbare einzigartige Geschichte in einer aussergewöhnlichen Pflanzen und Tierwelt voller Mythologie und einer zarten Liebesgeschichte. Lesenswert!
Zum Autor
Stefanie Simon wurde im Hunsrück geboren und studierte in Frankfurt am Main Kunst. Das Interesse an klassischen Sagen und Fantasiewelten brachte sie zum Schreiben. Heute lebt sie als Malerin und Schriftstellerin in Rheinland-Pfalz.
  ---------------------------------------- Vielen Dank an Droemer TB!


wallpaper-1019588
[Comic] X-Men: House of X & Powers of X [3]
wallpaper-1019588
Couch Disco 098 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
SOZUSAGEN IN SAOR
wallpaper-1019588
Sat1, 20.15 Uhr: “Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger”