Fasten zum Abnehmen?

Fasten zum Abnehmen

Wenn der Frühling naht, entschließen sich Viele zu einer Fastenkur. Auf diese Weise soll der Winterspeck schwinden und neue Lebensenergie gewonnen werden. Fasten bedeutet viel mehr als nur Abnehmen. Natürlich werden Sie dabei Gewicht verlieren, denn vor allem alle eingelagerten Wasserspeicher und Schlacken werden bei einer Fastenkur ausgeschwemmt. Das macht sich auf der Waage zum Teil sehr deutlich bemerkbar.

Doch hat eine Fastenkur noch andere wichtige Effekte. So werden die Verdauungsorgane gründlich gereinigt, was ihnen effektiveres Arbeiten ermöglicht. Das Ergebnis: Der Stoffwechsel wird angeregt und damit natürlich auch die Energiegewinnung. Sie fühlen sich beschwingter und kraftvoller, mit einem Wort: rundum viel wohler.

Dass Sie beim Fasten abnehmen, liegt in der Natur der Sache. Für eine gewisse Weile wird auf feste Nahrung fast gänzlich verzichtet. So muss Ihr Körper an die Energiereserven, sprich die Fettpölsterchen ran, um den schneller arbeitenden Stoffwechsel mit „Brennstoff“ zu versorgen. Doch wird das Fettgewebe auch genutzt, um Stoffe die nicht erkannt werden oder nicht verarbeitet wurden abzulagern. Das sind dann die sogenannten Schlacken, die neben kneifenden Hosenbünden auch für andere unerfreuliche Ereignisse im Körper sorgen können.

Das Gefühl der Schwere, als würde man eigentlich mehrere Tonnen wiegen, hängt zum Beispiel mit diesen Schlacken zusammen. Auch eine Tendenz zu Kopfweh, unreiner Haut oder Verdauungsstörungen kann durch sie ausgelöst werden. Sie sehen, Fasten bringt vielmehr als nur Abnehmen, es macht in jeder Hinsicht leichter.

Abnehmen – Diät versus Fasten

Manche Leute glauben, Diät und Fasten sei so ziemlich das Gleiche. Sicher, bei beiden Vorgängen geht es, mehr oder minder unmittelbar ums Abnehmen. Doch hat eine Fastenkur in erster Linie das Reinigen des ganzen Menschen zum Ziel. Dass dabei abgenommen wird, ist sozusagen ein akzeptierter Nebeneffekt.

Wenn Sie unter Anleitung fasten werden Sie merken, dass der Kurleiter darauf bedacht ist, das die Fastenden nicht zu viel abnehmen.  Bei einer Diät ist es genau umgekehrt. Hier geht es in erster Linie um Gewichtsreduzierung, das dabei der Körper sich möglicherweise auch noch reinigt, ist ja nett von ihm, aber nicht das angestrebte Ziel.

Es gibt noch weitere, wichtige Unterschiede. So sollte nicht mehr als ein paar Tage gefastet werden. Es gibt eine Einleitungsphase und eine Ausleitung, das sogenannte Fasten brechen. Während der Einleitung wird die Darmtätigkeit erheblich angeregt, etwa mit dem ganz und gar unbeliebten Glaubersalz-Trunk.

Beim Fasten brechen wird der Körper über zwei bis drei Tage erst wieder schrittweise an eine normale Kost gewöhnt. Eine Diät hingegen kann heute beschlossen und morgen begonnen werden. Es braucht in aller Regel keine Einleitung oder Ausleitung. Auch werden Sie bei einer Diät sicher anders essen, aber dennoch nicht nahezu vollständig auf Nahrung verzichten. Diäten dauern auch erheblich viel länger, als das Fasten. Sie sehen, bei beiden Methoden können Sie abnehmen, doch sind die Zielsetzungen völlig andere.

Fasten zum Abnehmen als Gewichtskontrolle

Wenn es Ihnen darum geht, Ihr Gewicht auf lange Zeit zu halten, können ein bis zwei Fastenkuren im Jahr in der Tat sehr hilfreich sein. Die aufgetretenen Winterpfunde können Sie beim Fasten im Frühjahr nahezu komplett wieder abnehmen. Darüber hinaus halten Sie mit den Kuren die Stoffwechselrate das ganze Jahr über hoch, was natürlich eventuellen Festtags- oder Sommer-Eis-ist-so lecker-Pfunden von vorneherein die Party verdirbt.

Sie werden von Ihrem fleißigen und fitten Verdauungssystem direkt in Energie umgewandelt und können so nicht einmal ein paar Tage auf Ihren Hüften ausruhen. So gibt es durchaus einen Zusammenhang zwischen regelmäßigem Fasten und Abnehmen: Der Erfolg einer langen und mühsamen Diät kann mit regelmäßigen Fastenkuren gefestigt werden und der Jojo-Effekt wird sich sicher lieber jemand anderen zum Ärgern suchen, weil er bei Ihnen ja nun keine Chance hat.

Statt einer ganzen Kur bietet es sich für das Gwicht und Wohlbefinden auch an, jede Woche einen Fastentag oder Entlastungstag einzulegen. Damit geben Sie Ihrem Stoffwechsel einen kleine Stubs, holen ihn aus der Routine und vermeiden Übergewicht. Außerdem freuen sich Ihre Organe darüber und es ist immer wieder eine kleine Verjüngungskur. Anregungen, wie Sie einen solchen Tag durchführen können, finden Sie in diesem Artikel.

Fasten- Regeneration und Abnehmen auch innen

Inzwischen ist es allseits bekannt, dass der Mensch ein ganzheitliches Wesen ist. So können Sie mit einer Fastenkur in der Tat enorm abnehmen und zwar innerlich! Fasten, das bedeutet eine Reduzierung aufs Wesentliche. Und weil das Innere oft genug dem Äußeren entspricht, sicher kennen Sie genug Menschen, denen man ihre Persönlichkeit ansieht, wird bei einer solchen Kur auch die Seele gereinigt.

Wenn Sie Erfahrungsberichte lesen, taucht sehr oft die Äußerung auf „nach dem Fasten war ich wie neugeboren/ein anderer Mensch“. Das hat damit zu tun, dass Sie sich nun, da der Körper in der Fastenzeit sein „Reinigungsprogramm“ fährt, mehr mit Ihren Gedanken und Empfindungen befassen können.

„Mein Bauch sagt…“ „ein komisches Gefühl im Bauch“, „schwere Zeiten“…merken Sie was? Die Seele hat in der Tat immens viel mit der Frage zu tun, wie der Körper, in dem sie wohnt, aussieht. Fasten bringt enorm viel innere Kraft und sei es nur, weil Sie erleben, dass Ihnen Ihr Körper eben nicht Ihre Gewohnheiten diktiert.

Gefühle von Machtlosigkeit und Schwäche können abnehmen. In Folge dessen muss Ihre Seele, die nun die eigene Kraft kennt sich auch nicht mehr in einer „Körper-Trutzburg“ verschanzen, sondern kann in einem eleganten „Körper-Schloss“ das Leben genießen. Das ist der Grund, warum die meisten Menschen, die regelmäßig fasten, gar nicht abnehmen müssen.

Bildquelle: © Dieter Schütz  / pixelio.de

wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tag des Fleischsalats – der National Ham Salad Day in den USA
wallpaper-1019588
#WritersInPrisonDay ¶
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.11.2019 – 29.11.2019
wallpaper-1019588
Bis einschliesslich Sonntag vermehrte Verkehrskontrollen auf Mallorca
wallpaper-1019588
Erinnerung