Fassungslosigkeit über Blutbad in Norwegen

Norwegen steht unter Schockstarre
Ladies & Gentlemen,
aus dem sonst beschaulich-friedlichen Norwegen kommen schreckliche Nachrichten: Demnach verübte Anders B. Breivik, der 32-jährige Täter, auf der Ferieninsel Utöya bei Oslo ein Massaker an Jugendlichen. Mindestens 85 Personen fanden dabei den Tod. Außerdem starben 7 Menschen aufgrund einer Bombenexplosion, die das Regierungsviertel in Oslo verwüstete.
Es soll sich bei Breivik um einen Einzeltäter handeln, der seine wirren rechtsradikalen Ansichten im Internet auf 1.500 Seiten publiziert hatte.
Es war bekannt, dass Breivik Computer-Killerspiele liebte. Und es war bekannt, dass der rechtsradikale Chaot sowohl einem Schützenverein angehört als auch einen Waffenschein besitzt.
Was mir nicht einleuchten will: Weshalb wurde der Täter, der aus seiner Gewaltbereitschaft öffentlich im Internet keinerlei Hehl gemacht hat, nicht bereits vor Ausführung seiner grauenvollen Taten beobachtet und dann dingfest gemacht? --- Peter Broell

wallpaper-1019588
“Starting From a Lie”-Schöpfer zu Gast auf der DoKomi 2024
wallpaper-1019588
Manlin kündigt drei neue Boys-Love-Lizenzen an
wallpaper-1019588
Checkpoint.DJ – Messe-Bericht aus Hannover, Vorträge und Termine
wallpaper-1019588
Bestes DJ Set für Anfänger: 21 Tipps von Profi DJs