Fassaden – Susanne Sonntag

Fassaden – Susanne SonntagDie Flugbegleiterin Alexandra Hofer ist früh von zu Hause ausgezogen um in einer anderen Stadt eine Ausbildung zu machen. Doch das Schicksal führte sie zurück in ihre Heimatstadt Emmerdingen. Dort traf sie auch Thorsten wieder. Sie kannte ihn von früher, von der Schule.

Und auch ihre Schwester Eva wohnt noch in Emmerdingen.

Alexandra und Thorsten heiraten nach wenigen Monaten und Thorsten bringt ein Kind mit in die Ehe – Lea. Zuerst verstehen sich die beiden super, aber als Alex bei Thorsten und Lea einzieht, macht diese ihr das Leben schwer.

Und als wenn das nicht genug wäre, wird eines Tages alles noch seltsamer und Alex glaub sich am Rande des Wahnsinns. Sie hat Angst genauso geisteskrank zu werden wie ihre Mutter. In ihrer Hilflosigkeit wendet sie sich an ihre Schwester und diese bringt sie zum Psychologen ihrer Mutter.

Damit bringen die beiden Frauen eine Lawine ins Rollen und die Ereignisse überschlagen sich…

 

Ich habe mir das Buch kürzlich gekauft, weil mich der Klappentext interessiert hat und ich muss sagen, das Buch an sich ist toll. Super geschrieben, wenn auch Anfangs etwas verworren, da immer mal Rückblicke „eingeblendet“ werden und diese auch von verschiedenen Personen sind. Da sich dieses aber zum Ende hin lichtet fand ich es nicht schlimm.

Das Buch war spannend und ich konnte es auch nicht aus der Hand legen, deswegen habe ich es in einer Nacht durchgelesen.

 

Wie sich eines zum anderen fügte und ich immer einen Verdacht hatte wer jetzt der „Böse“ ist war schon Spannung pur. Am Ende hatte sich mein Verdacht zwar nur teilweise bestätigt aber dafür kam auch eine unerwartete Wendung.

 

Alexandras Mann…ja was soll man zu so einem Typen sagen. Ich kann sein Verhalten nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen.

Ihre Schwester…war mir auch nicht wirklich sympathisch und auch ihre Arbeitskollegin reihte sich bei mir im Kreis der Verdächtigen ein. Ich habe irgendwie alle verdächtigtJ.

 

Doch am Ende kam es doch ganz anders…

 

Was mich aber wirklich abgeschreckt hat, ist das fehlerhafte Lektorat des Buches. Das war seit langem das schlimmste was ich gelesen habe. Genauso die Verarbeitung des Buches. Ich musste es mit Klebestreifen kleben, damit es sich nicht weiter in seine einzelnen Bestandteile auflöst.

Aber dies ist eine Kritik, die sich natürlich absolut nicht gegen die Autorin richtet.

 

Trotz der Fehler, sollte man diesem Buch eine Chance geben, denn der Inhalt ist wirklich sehr gut gelungen und spannend.

 

Inhalt: 5 Sterne

Lektorat und Verarbeitung des Buches: 2 Sterne

Zusammen: 3,5 Sterne


wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Consulting Templates – mit Beratungsvorlagen Zeit sparen & Qualität heben
wallpaper-1019588
Woanders übernachten: Heute schlafe ich anderswo
wallpaper-1019588
Spruch zum Wochenende: Gast
wallpaper-1019588
Coronavirus Covid-19 treibt alle Börsen in den Keller