Farbige Kontaktlinsen – was du wissen solltest

An Halloween hast du sie bestimmt schon mal gesehen - oder sogar selbst getragen. Farbige Kontaktlinsen sind seit Jahren ein echter Trend. Ob es um das Faschingstreiben geht oder eine durchtanzte Nacht in angesagten Clubs. Aber Vorsicht: Damit du deinen Augen mit den Linsen nicht schadest, musst du ein paar Dinge beachten.

Farbige Kontaktlinsen – was du wissen solltestFarbige Kontaktlinsen, Quelle: pixabay

Vorsicht vor falschen Formen

Farbige Kontaktlinsen werden meist aus einem von zwei Gründen getragen: Entweder du möchtest die eigene Augenfarbe für einen besonderen Anlass wie einer Faschingsfeier verändern oder sie mit den Farblinsen betonen. In letzterem Fall verleihst du deinen Augen durch die eingefärbten Accessoires noch mehr Ausdruck und Strahlkraft.

Kontaktlinsen gibt es heutzutage in den unterschiedlichsten Modellen. Ob mit Sehstärke oder ohne, transparent oder mit Farbtupfer: Willst du deine Kontaktlinsen im Internet bestellen, vermeide Motivkontaktlinsen mit einem unangemessenen Pupillenschlitz oder falscher Form. Solche Linsenvarianten können dein Gesichtsfeld stark einschränken und dadurch dein Verletzungs- und Unfallrisiko erhöhen. So beispielsweise im Straßenverkehr.

Hygiene geht vor

Wer bereits Erfahrungen mit Kontaktlinsen gemacht hat, wird es sicher wissen: Bevor du die Linsen ins Auge setzt, unbedingt die Hände waschen. Genauso gründlich reinigst du idealerweise deine farbigen Kontaktlinsen. Aber Vorsicht: Für Farblinsen brauchst du Spezialreinigungslösungen. Herkömmliche Kontaktlinsen-Pflegemittel wie Peroxid-Reiniger sind für Farbkontaktlinsen nicht geeignet. Zwar bieten sie sich zur Säuberung farbloser Linsen an, aber können in deinen Accessoires die Farbe verlaufen lassen.

Nur von vertrauensvollen Anbietern

Von Brillen-Trends wie veredelten Gläsern bis hin zu Farbkontaktlinsen hat sich die Welt der Optik heutzutage drastisch erweitert. Daher ist es wichtig, dass du deine Farbkontaktlinsen bei einem renommierten Anbieter bestellst. Aus dem Ausland lässt du dir lieber nichts schicken, das anschließend in direktem Körperkontakt zu dir stehen soll. Auf Daten wie die angegebene Haltbarkeit und die höchstmögliche Nutzungsdauer deiner neuen Linsen willst du dich beispielsweise verlassen können. Gehe daher nicht das Risiko ein, deine Augengesundheit zu gefährden, weil sich der Anbieter nicht an gesetzliche und hygienische Vorgaben hält.

Vorsicht beim Herausnehmen

Du hattest eine längere Nacht? In diesem Fall wollen sich deine Farblinsen unter Umständen kaum noch von deinen Augen trennen. Wer die ganze Nacht durchfeiert, hat oft mit Augentrockenheit zu kämpfen. Je trockener wiederum die Augen, desto fester sitzen die Linsen am Ende des Abends auf deiner Augenoberfläche. Falls du beim Herauslösen Probleme bekommst, übe bloß keine Gewalt aus. Lieber verwendest du sterile Tränenersatzmittel, um die Linsen sanft zu lösen. Vor dem Eintropfen wäschst du dir am besten gründlich die Hände und setzt dich für das Prozedere anschließend vor den Spiegel.


wallpaper-1019588
Skitour: Grenzgang am Kammerlinghorn
wallpaper-1019588
Göttliche Übernahme veralteter Kulturen unter Zuhilfenahme veralteter Computertechnik
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Gosto verführt in „Cigarette“ mit leichtem Synthie-Sound
wallpaper-1019588
Die staatliche Rettungsflotte von Außenminister (Admiral) Maas
wallpaper-1019588
Der deutsche Parasitenstaat, abzocken für die politische Idiotie
wallpaper-1019588
5 Highlights aus meinem Lesejahr 2019
wallpaper-1019588
Hotel Son Grec Petit Resort