Farbenlehre, Teil II

Farbenlehre, Teil II Was ich gestern natürlich nicht vorenthalten wollte: Natürlich kann auch völlig Unmedikamentöses Farbenspiele auslösen. Ganz normale Nahrungssmittel sind da auch nicht ohne :)

 

Rot oder Pink: Rote Beete, Brombeeren, Rhabarber

Orange: Viel Vitamin C, Karotten (das Carotin darin) – oder aber man hat zu wenig getrunken und der so konzentriertere Urin ist daduch dunkler

Gelb: Vitamin B2 (Riboflavin)

Grünlich: Spargel oder blaue Lebensmittelfarbe (Indigotin)

Bräunlich/teefarben: Nach Genuss größerer Mengen Ackerbohnen oder Rhabarber

Blau: Lebensmittelfarbe (Indigotin)


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
Bratapfelparfait an Marzipanmousse und Kirschsauce
wallpaper-1019588
Mouse on Mars @ Paris x Berlin
wallpaper-1019588
Meine liebsten Weihnachtskekse ohne Nüsse
wallpaper-1019588
Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur