[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante

[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-VarianteTod durch Schokolade! Lasst uns einmal darüber nachdenken. Wäre es ein schöner oder grauenhafter Tod? Ganz salopp formuliert würde ich sagen, dass es ein wunderbare Art wäre sein Ableben zu finden. Voraussetzung natürlich, man mag Schokolade. Wenn man es natürlich von der anderen Seite betrachtet, wie man durch Schokolade auch ein schmerzhaftes Ende finden kann: Man fällt in heiße flüssige Schokolade und verbrüht - eine LKW Ladung Schokolade überhäuft einen. Furchtbar!
[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-VarianteSo nun genug makabere Schreibarbeit. Aber mit "Death by Chocolate" meint man einfach, dass dieser Cupcake so schokoladig ist, dass man es kaum (in Worte) fassen kann. Als ich das Originalrezept entdeckt hatte - ist ja jetzt auch schon 1 Jahr her - war mir bereits von Anfang an klar: Wenn ich mich genau ans Rezept halte und keine Änderungen vornehme, wird selbst meine Mutter meinen, dass diese Cupcakes zu viel des guten Stoffs sind. 
[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-VarianteDeswegen wurden kurzer Hand ein paar Änderungen vorgenommen: Gefüllt mit Marmelade und bestreut mit Fleur de Sel (französisches Meersalz). Eigentlich könnte man auch sagen durch die Marmelade hab' ich diesen Cupcake eine kleine Österreich-Fahne aufgesteckt - Memo an mich: Nächstes Mal vor dem Fotografieren die Einfälle bzgl. Cupcake-Deko ausarbeiten. Denn Schokolade und Marmelade in Kombination, wird bei mir immer die Assoziation einer Sachertorte hervorrufen.
[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-VarianteUnd wer nicht so ein Freund von Salz auf seinem Cupcake ist, sei eines gesagt: Fleur de Sel ist kein herkömmliches Salz. Ich würde es auf keinen Fall nehmen um mein Fleisch zu salzen oder meinen Salat, denn bis ihr den gleichen Iod-Gehalt (Salzgeschmack) erreicht, wie bei herkömmlichen Speisesalz, könnte ihr ein ganzes Kaffee-Heferl voll Fleur de Sel über eure Cupcakes streuen. Man merkt lediglich, dass dieses "Salz" etwas die Süße von dieser Menge an Schokolade bricht und man ihn noch besser genießen kann.
[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-VarianteIn diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Sonntag und wir sehen uns Mittwochs wieder.

Rezept downloaden

Rezept downloaden

Zutaten

Cupcakes:
  • 115 g Butter
  • 55 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 95 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Buttermilch
Frosting:
  • 90 g Butter, weich
  • 330 g Puderzucker
  • 80 g Kakaopulver
  • 95 ml Schlagobers
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50-100 g Aprikosenmarmelade
  • Fleur de Sel (optional)

Zubereitung

  1. Für die Cupcakes: Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze (165°C Umluft) vorheizen, den Rost in der Mitte platzieren und eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
  2. Die Butter und die Schokolade entweder in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.
  3. In einer große Schüssel die beiden Zuckersorten, die Eier und den Vanillezucker verrühren bis sich der Zucker fast aufgelöst hat.
  4. Wenn die Buttermischung abgekühlt ist, zur Ei-Mischung geben und solange verrühren, bis es etwas heller wird.
  5. In einer weiteren Schüssel das Kakaopulver, das Mehl, das Natron, das Backpulver und das Salz mischen.
  6. Jetzt abwechselnd Mehl-Mischung und Buttermilch zur Ei-Mischung geben, beginnend mit Mehl und endend mit Buttermilch.
  7. Die Konsistenz vom Teig ist etwas wie Schokoladenpudding, aber das ist schon in Ordnung.
  8. Den Teig auf die 12 Formen verteilen und für 18-20 min. in der Ofen schieben. Danach etwas in der Form und dann komplett auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  9. Für das Frosting: Die weiche Butter mit den Quirlen des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine mindestens 2 min. aufschlagen.
  10. Währenddessen, davor oder danach den Puderzucker zusammen mit dem Kakao in eine Schüssel sieben.
  11. Danach 1/3 der Puderzucker-Kakao-Mischung zur Butter geben und für mindestens 2 min. unterrühren. Mit dem nächsten 1/3 wiederholen.
  12. Gemeinsam mit dem letzten 1/3 den Schlagobers und den Vanillezucker dazugeben und auf höchster Stufe mindestens 5 min. aufschlagen.
  13. Zusammenbauen: Die Marmelade glatt rühren und in einen Spritzbeutel füllen.
  14. In die ausgekühlten Cupcakes mit einem Spieß oder einer Stricknadel ein Loch stechen und etwas weiten. Mit der Marmelade füllen.
  15. Das Frosting entweder mit einer Palette oder mit einem Spritzbeutel aufdressieren.
  16. Wer möchte kann jetzt noch etwas Fleur de Sel auf die Cupcakes streuen um die Ganze Süße zu kompensieren.
  17. Die fertigen Cupcakes halten sich etwa 3 bis 4 Tage bei Zimmertemperatur in einer luftdichten Box. 
[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante
Euer Kevin von [Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante[Family Sunday] Death by Chocolate Cupcakes in der Sacher-Variante

wallpaper-1019588
Mini-Smartphone Unihertz Jelly 2
wallpaper-1019588
Talentless Nana: Startzeitraum bekannt + Promo-Video
wallpaper-1019588
5 Vorurteile gegen über Zero Waste und dem plastikfreien Leben
wallpaper-1019588
5 Vorurteile gegen über Zero Waste und dem plastikfreien Leben