Familienreise nach Shanghai

Shanghai, China, 3.1.2013

Familienreise nach Shanghai

Diese Stadt (Pudong) in Shanghai wurde in nur 17 Jahren gebaut!


Auf Empfehlung eines Freundes aus dem Haus der Spezialisten waren wir über dem Jahreswechsel in Shanghai, um eine neuen Familienreise zu testen. Ich muss zugeben, anfangs war ich sehr spektisch, bin ich ja von Haus aus eher ein Mensch der freien Wildbahn, der Natur und der Tierbeobachtung und da war in Shanghai nun gar nichts zu erwarten. Trotz Recherche im Internet fand ich keine Chance, irgendwo spannende Naturbeobachtungen zu unternehmen. Na gut, dachte ich, dann halt nicht.
Aber wir wurden trotzdem nicht enttäuscht.
Am Flughafen angekommen fährt man eine Stunde mit dem Bus durch gigantische Häuserschluchten, es geht über 3 bis 5-stöckige Autobahnen in die Stadt. Und wir hatten mit Chen Jun von Chinatours einen Reiseleiter, der uns bereitwillig Auskunft über China und vor allem über Shanghai gab. Die Reisegruppe, bei der einige Gäste von travel-to-nature und viventura gebucht hatten, war interessiert und nach ein paar Tagen hatten wir sehr viel Spaß in der Gruppe.
Zu Shanghai kann ich nur sagen, das ist ein komplett andere Welt. Der Transfer zum Flughafen verläuft mit dem legendären Transrapid mit 430 km/h Geschwindigkeit. Der Auzug in den 47. Stock des Jin Mao Towers dauert knapp eine Minute! Der Service am Kunden ist einzigartig, die Chinesen sind äußerst wissbegierige Menschen, keinesfalls unterwürftig, wie man es uns noch vor 20 Jahren beigebracht hat, aber auch nicht arrogant. Die Technikgläubigkeit und die Markenverbundenheit ist für mich ein Faszinosum. Alles muss schneller, höher, besser sein und daran wird hart gearbeitet. Für deutsche Firmen besteht ein riesiger Markt, denn deutsche Produkte sind stark gefragt. Die besten Messer kommen von Zwilling, die besten Woks werden abgeblich von Fissler hergestellt und die besten Autos werden nicht in Japan, sondern immer noch in Deutschland gefertigt. Obwohl beipielsweise Daimler in China produziert ist es en vogue, sich ein in Deutschland gefertigtes Auto zu importieren.
Natürlich habe ich trotz vieler Nachfragen nur einen oberflächlichen Eindruck von Shanghai bekommen, ich kann nichts Genaues über Menschenrechte, Umweltschutz und Produktionsbedingungen in Shanghai sagen, das weiß ich auch, dazu muss man einfach mal länger nach China fahren. Aber ich muss sagen, ich bin schwer beeindruckt, von dem, was ich gesehen habe!

Familienreise nach Shanghai

Fünfstöckige Autobahn vom Hotelfenster aus gesehen


Vielleicht gibt es ja auch Naturwunder in China, die es einem Naturmenschen wie mich zu zeigen lohnt? Mal sehen, ich werde meine Augen mal offen halten!
Herzlichen Gruß
Familienreise nach Shanghai
Rainer und family


wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
Creative City Berlin – Berlins Portal für die Kreativwirtschaft – ist neuer Partner von Games-Career.com
wallpaper-1019588
Frankfurter Buchmesse - der zweite Tag.
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln