Familien-Tweets der Woche (71)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Fernsehshow gesehen. Die Tochter ist jetzt neben Helene Fischer- auch Howard Carpendale-Fan. Elterliches Versagen hat viele Gesichter.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 17. Oktober 2015

Tochter klagt über erste Symptome der Wechseljahre. "Was willst Du? Du magst es doch warm und trocken." "HORST!!!"

— Rosemarie Wichmann (@RoseWichmann) 17. Oktober 2015

Ohne Kinder ist wie früher ohne Eltern: Musik voll aufdrehen, Schokolade & Bier bis zum Erbrechen, ohne Zähneputzen ins Bett.

— Mutterseele Allein (@Mutterseele99) 17. Oktober 2015

Eigentlich wollte ich Erzieherin werden. Aber im Grunde ist ein Büro einem Kindergarten sehr ähnlich. Nur halt ohne Spielzeug.

— Eva (@Cosmisch4) 19. Oktober 2015

"Die Marmelade ist immer rot und die Mama ist immer blau"

— pRiNz kELeVrA (@Schnarchomat) 19. Oktober 2015

Immer das Gefühl, wenn man unter dem Bett des Sohnes putzt, dass gleich Indiana Jones mit dem Kristallschädel heraus robbt.

— Für Sie Weltenheiler (@Weltenheiler) 19. Oktober 2015

Meine Tochter ist jetzt 14 Da ich den Zalando-Boten immer für 6:15 Uhr bestellt habe, steht Sie immer pünktlich auf Nür das Geschreie stört

— Prof.irr. Kürbis (@KlatschKopp) 19. Oktober 2015

Papa ist der anstrengendste Teenager jenseits der Fünfzig, den ich kenne.

— Nicht Chevy Chase (@DrWaumiau) 18. Oktober 2015

Me: Why'd you hit your sister? 5-year-old: Why does anyone do anything? I was going to punish her, but instead I had an existential crisis

— Exploding Unicorn (@XplodingUnicorn) 20. Oktober 2015

Hier am Flughafen ist eine Frau, die allein mit 3 Kindern reist. Alle wirken sehr entspannt. Vielleicht könnte die den Nahostkonflikt lösen.

— Fritz Brause (@herrbrause) 21. Oktober 2015

K2: Knutscht der Papa eigentlich auch mal andere Frauen? K1: Nee. Der is doch nicht lebensmüde! Dem ist nichts hinzuzufügen!

— happyfeet (@12happyfeet12) 22. Oktober 2015

"Ich hab die Bürste gefunden, Papa. Die war unterm Sofa." Dann hätte sie gleich die ganzen anderen Sachen, die da liegen, holen können.

— Child of Life (@wousel) 22. Oktober 2015

Sohn (6) hört die Pumuckl-CD's in Endlosschleife. Ob er den Eder überhaupt versteh…. "Mama, etzt' konn i redn wia da Moasda Eder!"

— Mmotzkuh (@Mmotzkuh) 22. Oktober 2015

"Papi, ich habe viel zu wenig Gemüse in der Suppe." Irgendwas stimmt hier doch nicht.

— Der Prolephet (@JakobKreu3fe1d) 22. Oktober 2015

"Wenn ich groß bin, kann ich endlich alles machen was ich will." Dann begann ich zu arbeiten und bekam Kinder.

— Frau NPunkt (@Frau_NPunkt) 16. Oktober 2015

Wenn ich mal genug vom Leben habe, besuche ich einen Rückbildungskurs und erzähle, dass mir schon nach 5 Tagen meine Hosen wieder passten.

— Lilli Marlene (@Marlenehelene79) 21. Oktober 2015

"Wann dürfen die Kinder bei dir fernsehen?" "Wenn die Heulintervalle unter 10 Minuten fallen."

— Tomster (@namenlos4) 23. Oktober 2015

„Ja! Ja! Gleich! Noch ein bisschen. Ja, mehr nach rechts! Ja. JAAAA!“ Ich liebe es, wenn meine Kinder mich beim Einparken anfeuern.

— Machtworte (@_machtworte) 19. Oktober 2015

"Ist der Aufstrich noch gut?" "Probier's. Wenn du morgen die Scheißerei hast, dann nicht." Das war nicht die Antwort, die der Mann wollte.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) 16. Oktober 2015

Auf der Autofahrt laut "KÜHE" schreien, wenn man welche sieht. Eltern kennen das. Der Chef war etwas irritiert.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 19. Oktober 2015

Große Teile des Einkaufszettels wurden gerade vom Baby gegessen, und nun gibt's am Wochenende überbackenen Spülschwamm mit Reis und Honig.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 23. Oktober 2015

Ich glaube ja, die machen die ersten Impfungen erst mit drei Monaten, damit die Eltern müde genug sind, um das Geschrei sofort zu vergessen.

— Frau Rabe (@Rabensalat) 22. Oktober 2015

Die zwei Lieblingsgerichte meines Kindes sind heiße Kartoffelknödel ohne alles und kalte Spaghetti ohne alles. Sie wird ne gute Studentin.

— Sursulapitschi (@Klackerschuh) 17. Oktober 2015

"Wir könnten mit den Jungs Drachen steigen lassen. Apropos – deine Mutter hat vorher angerufen." #schwiegermutter #thismustbelove

— Einer schreit immer (@einerschreitimm) 23. Oktober 2015

Feierabend und Wochenende. Zeit für Black Jack, Koks, Nutten und Whiskey. In meinem Fall Spielplatz, Kekse, Kind und Caprisonne. #Vatersein

— Lucifer Morningstar (@dcjive) 23. Oktober 2015

Bin wieder mal draußen mit Kinderwagen. Andere Daddys, die mir mit Kinderwagen entgegen kommen, nicken mir zu wie Mitglieder des FightClubs.

— gabriel rath (@gabrealness) 17. Oktober 2015

04:19. K1: "Iss hab Hunger!" Irgendwo stöhnt glücklich eine McDonalds-Nachtfiliale über baldig potenzielle Kundschaft.

— Steffen (@papapelz) 16. Oktober 2015

"Mama, dein Freund hat schon deine Scheide gesehen. Er muss sich jetzt nicht mehr ekeln." Das war sicher ein Kompliment.

— Helena (@SchlimmeHelena) 20. Oktober 2015

"Iiiih! Schneide das Fett ab Papa, sonst esse ich das nicht" "Deine Mudda ist fett" "MAAAMAAA … " Ob ich es jemals lerne?

— der Schuft (@ChefkritikerNo1) 20. Oktober 2015

Trotzanfälle, bei denen man nicht weiß, ob man die Supernanny oder einen Exorzisten um Hilfe bittet.

— Schamyrha (@Schamyrha) 21. Oktober 2015

Der Dreijährige hat ein Schwert bekommen. Nun geht es mir zu Hause wie Inspektor Clouseau, der ständig mit Angriffen von Kato rechnen muss.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 23. Oktober 2015

Männer! Kaum sind sie 7 … wollen sie nicht mehr aus dem Bett raus.

— Pauls Enkelin (@PaulsEnkelin) 21. Oktober 2015

Kind3 (4) singt im Auto mal wieder: "Winter adé- Scheide tut weh.."

— Ich lebe! Jetzt! (@IchlebeJetzt1) 17. Oktober 2015

Eben gelesen: "mit 10 Monaten sind alle Babys in der Lage, ohne Mahlzeit durchzuschlafen." Wer sagt's meinem?!

— Mama 2.0 (@hexhexvivi) 21. Oktober 2015

Kind 2.0: "Erwachsen sein heißt also du kannst freiwillig entscheiden um acht Uhr ins Bett zu gehen, Mama?"

— Patricia Cammarata (@dasnuf) 22. Oktober 2015

Ich mal das Kind im Schlaf jetzt auch mal mit Filzstiften an.

— Veni Vidi Windel (@MacGyverMutter) 20. Oktober 2015

Manches versteht man erst als Vater. Zb. die Redewendung: "Scheiss die Wand an." Ich weiß nicht, woher das kommt, aber weiß, dass es geht.

— Problemkind ⬅ (@DaddyOhnePlan) 19. Oktober 2015

Wenn sie keine Brotkrumen streuen, haben wir Chance auf einen ruhigen Abend. pic.twitter.com/cGM7gyNwZS

— bleibCOOLmami (@bleibCOOLmami) 18. Oktober 2015

.@dm_drogerie bietet jetzt wifi im Laden. Plus die Wickelstation,ich weiß nicht warum ich hier je wieder raus sollte pic.twitter.com/0O5ZGBmMrt

— Sebastian Thiele (@Sebat) 17. Oktober 2015

Tochter (7) prahlt, ihr Vater sei Geisterwissenschaftler. Ich wusste, das Studium zahlt sich aus.

— schmonck (@schmonck) 17. Oktober 2015

Mein neuer Indianername ist 'Zieht-die-Schüssel-schneller-hervor-als-das-Kind-ins-Bett-kotzen-kann'. *gesendet mit sauberen Laken

— Wunschkind-Blog (@snowinberlin) 20. Oktober 2015

Von der Küche aus der Jüngsten zurufen, wie weit sie denn sei, weil wir gleich los wollen. Als Antwort ein "Ich kacke!" bekommen. Läuft.

— Frau Laufstrumpf (@FrauLaufstrumpf) 22. Oktober 2015

Alex und Murat (beide 15) Alex: 'Letzte Nacht bin ich um 3.33 aufgewacht. Voll creepy. Das ist die Hälfte von 6 Uhr 66.' Murat: 'WTF!'

— Mikro (@bittschen) 20. Oktober 2015

Die Tochter hat vom Kindergarten Freund einen Ring geschenkt bekommen. Morgen lernen wir seine Eltern kennen.

— Y (@Gehirnkram) 21. Oktober 2015

"Und, was möchtest du machen?" "Mama kochen." Die Fähigkeit, in ganzen Sätzen zu sprechen, wird ja oft unterschätzt.

— Marlene K. aus R. (@et_halve_hahn) 23. Oktober 2015

"Bring mal den Müll runter und geh ne Milch kaufen!" "Mama, ich muss grad Klavier üben!" Ja. Eben drum.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 23. Oktober 2015

Pubertiere sind meist herzlose Türquäler. Da gibt es scheinbar so ein Gesetz.

— KönigsMörder (@Scharlachrot_83) 17. Oktober 2015

Der Sohn zeigt auf sich, auf den Kuchen, auf sich, auf den Kuchen… Schade, dass er noch nicht sprechen kann. Wüffte gern, waf er meint.

— Trusi (@BeiAnja) 19. Oktober 2015

Besuch bei Mama und Papa. Fährst immer mit mehr wieder heim, als dass du mitgebracht hast. Meist ein bis zwei Kilo. Aus den Hüfte.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 17. Oktober 2015

"Für was schicken wir dich eigentlich in die Schule?" "Wofür." "Bitte?" "Wofür bist du hingegangen?"

— Eulenkuckuck (@Eulenkuckuck) 22. Oktober 2015

Der Erfinder von "Angry Birds" kam auf den Namen, als er morgens die Launen seine Kinder nach dem Aufstehen beobachtet hat.

— Padde (@padde_04) 20. Oktober 2015

Und dann fragte mich der Fünfjährige: "Mama, werden meine Möpse später auch so groß wie Deine?" Es gibt hier DRINGENDEN Gesprächsbedarf!

— Mєiѕjє ƒüя αℓℓє (@und_jeden) 23. Oktober 2015