Familien-Tweets der Woche (61)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Das Kind schläft. Ich bin so dermaßen irritiert, dass ich ernsthaft überlege, es wieder zu wecken.

— Eifelmädchen (@Hauptstadtgoere) 8. Juli 2015

Kinderfrei-Tourette: Hin und wieder mal "Zieht euch endlich an!" und "Hört auf zu streiten!" durchs leere Haus brüllen.

— kramuri (@kramuri) 10. August 2015

Ich habe Angst, dass die Kinder irgendwann nach der Gelben Tonne fragen, in der das alte Spielzeug lagert.

— der_handwerk (@der_handwerk) 10. August 2015

Manche Kinder brauchen mit Eintritt in die Pubertät ein Schild vor der Stirn. 'Wegen Umbau geschlossen.'

— das Mopf (@dasmopf) 10. August 2015

"Sorry Papa, Du singst echt so schlecht!" Wenn meine Erziehung doch in allen Bereichen auf so fruchtbaren Boden fiele!

— Mama Mia (@Mama_Mia_Sommer) 7. August 2015

Helikopter-Mutter ist nichts für mich. Mein Modell ist eher so das Sofa Parenting.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 13. August 2015

"Räumst du bitte das Buch ins Regal?!" "Nein, danke." Ein höfliches Kind. Immerhin.

— Marlene K. aus R. (@et_halve_hahn) 10. August 2015

Ich bin gewonnen, Mama! Ich HAB gewonnen. Nein, ICH bin gewonnen, Mama! Ich HAB. NEIN, ICH! Es ist kompliziert.

— Heikeland (@Heike_land) 10. August 2015

"Mama, hast du mir die Schultüte, die ich bekomme selbst gebastelt?" "Nein, gekauft." "Ja, besser!" Komplimente über Komplimente hier.

— Carli B Fox (@CarliBFox) 12. August 2015

Kinder fahren 1 Woche weg. Erster Gedanke: endlich mal Gelegenheit, die Wohnung hübsch aufzuräumen. Ich bin ein verdammter Freak geworden.

— Julia Singlesias (@JuliaSinglesias) 12. August 2015

Papa mach dir nicht immer so einen Stress. Es gibt wichtigeres. Entspannung zum Beispiel. Und schnelles Internet Sohn (13) erklärt die Welt

— ACS (@ChefkritikerNo1) 13. August 2015

An alle Schüler, die heute das erste Mal wieder ihre Schultasche öffnen: Das Flauschige ist euer Brot.

— Kerstin Brune (@BruneKerstin) 11. August 2015

Der Kleine ist am zahnen, die Grosse hat ins Bett gemacht. Immerhin hat der Kater mir einen Snack ans Bett gebracht.

— Der Prolephet (@JakobKreu3fe1d) 12. August 2015

Die lieben Kleinen. Sie wissen noch nicht was Weißglut ist, aber sie können uns hinbringen.

— der umbra (@der_umbra) 7. August 2015

"Wir haben gar nix zu essen." "Da ist Brot." "Das ist schon so alt." "Müsli haben wir auch." "Bäh Müsli." "Dann isst du halt nichts, Papa."

— Child of Life (@wousel) 8. August 2015

Tante Jutta erzählt empört, dass Großtante Liselotte (84) nur schläft,nie aufräumt und Essen liefern lässt. Ich zieh zu Großtante Liselotte.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 11. August 2015

"Der Mattis-Finn verprügelt immer seine Klassenkameraden. Ich vermute, das liegt an seinen Impfungen. Was meint Ihr?"

— Eulenkuckuck (@Eulenkuckuck) 9. August 2015

"Papa, hältst du es für eine gute Idee, mit nacktem Bauch am Fenster zu stehen?" "Warum nicht?" "Vielleicht wollen Andere das nicht sehen."

— Seppanovic (@Seppanovic) 14. August 2015

Ich fürchte, das Baby wird so lange "Örrö raaaaa örrööö?" ins iPhone rufen, bis Siri die Frage zufriedenstellend beantwortet.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 14. August 2015

"Du darfst nicht ohne Helm Fahrrad fahren!" "Wohl!" "Nein!" "Dann bleibe ich eben hier!" "Mama!" Ich wäre eine tolle 4jährige.

— Pinni (@pinetta_) 9. August 2015

Ihre Qualifikationen? "Ich hasse Kinder und mische mich gern ungefragt in die Privatsphäre anderer." Sie haben den Job als Kinderärztin!

— Trusi (@BeiAnja) 11. August 2015

"Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?" "Übermüdet am Küchentisch hocken und sich fragen, ob das in den Haaren Babykotze oder Banane ist."

— Mirameter (@Mirameter_) 8. August 2015

Will nicht sagen, dass ich hinterhältig bin aber dem Sohn jahrelang zu erzählen, wie viel Spaß rasenmähen macht, zahlt sich gerade aus.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 13. August 2015

"Mama, ich mag heute kein Eis essen." Und jetzt weiß ich nicht, womit ich den Sohn erpressen soll.

— bleibCOOLmami (@bleibCOOLmami) 12. August 2015

Grund 576, sich Kinder anzuschaffen: Dank ihnen erlebt man Urlaubstage viel intensiver. Und länger. Ab ca. 5.30h. So schön.

— Frollein_van_B (@Frollein_van_B) 13. August 2015

Soll ich länger wach bleiben um prozentual gesehen weniger Zeit am Tag mit der Beantwortung von "Warum?"-Fragen verbracht zu haben?

— Herr Pfarrfrau (@herrpfarrfrau) 9. August 2015

"Kinder, ab ins Bett." "Wir sind aber nicht müde." "Super! Dann könnt ihr noch eure Zimmer aufräumen." "Gute Nacht."

— Tomster (@namenlos4) 11. August 2015

Mutter bist du, wenn du aus einem Traum glücklich lächelnd erwachst und dann feststellst, dass er von einem Handstaubsauger handelte. 😖

— LÄCHELN UND WINKEN (@laechelnuwinken) 10. August 2015

Habe drei sechsjährige in meinem Zelt. Es riecht nach Pups und jedes zweite Wort ist cool. Das ist Urlaub für Fortgeschrittene.

— Hübscherei (@Huebscherei) 12. August 2015

"2 Pausenbrote" klingt im Nachhinein auch viel logischer, als "zweitausend Brote". All die Mühe umsonst.

— Fritz Brause (@herrbrause) 13. August 2015

Ok, hier darf man also nur parken, wenn man als Frau stehend in den Kinderwagen pinkeln kann pic.twitter.com/HufxSSHCTd

— omenanto (@omenanto) 11. August 2015

Um als anständige Mutter zu erscheinen, nehme ich mindest drei Tupperdosen mit ins Schwimmbad. Alle leer, es gibt natürlich Pommes.

— doppelleben (@hochfrequent) 8. August 2015

Mom: "Wir sind doch kein Hotel!" Für diese Bemerkung bekommt sie eine schlechte Bewertung auf TripAdvisor wegen Unfreundlichkeit.

— Das Netzteil (@Grolmori) 13. August 2015

Tochter will nicht zugeben, dass sie müde ist. "Ich kann den Film auch mit einem Auge gucken, dann kann sich das andere ausruhen."

— Bonfurzionös™ (@bonfurzionoes) 13. August 2015

Dem Kind morgens schon gute Sache anziehen, weil nachmittags Besuch kommt. Manchmal wundere ich mich über meine Naivität.

— Mєiѕjє ƒüя αℓℓє (@und_jeden) 8. August 2015

Mein Sohn hat grade, nach seinem Trickfilm, den Fernseher ganz alleine ausgemacht. Ich denke dass er krank wird.

— rUHEpULSfAHRER (@77nevS) 13. August 2015

Wenn dir auf dem Weg ins Bett ein 2jähriger mit einer Taschenlampe entgegen kommt und meint, die Gespenster hätten jetzt genug geschlafen.

— Trish'N'Chips (@TrishaSiobhan) 10. August 2015

Mit dem Gepäck, das ich heute für einen Schwimmbadbesuch mit 2 Kindern brauche, bin ich früher umgezogen.

— ypsn (@Gehirnkram) 11. August 2015


wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!