Familien-Tweets der Woche (56)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Die Grenze zwischen „Oh ist mein Kind süß“ und „Ich gebe es zur Adoption frei“ verläuft ziemlich genau entlang der Senfspur auf dem Teppich.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) 27. Juni 2015

Gerad erschrocken festgestellt, dass ich allein Teletubbies gucke. Keine Ahnung wie lange K1 schon weg ist. Das muss aber unter uns bleiben.

— gabriel rath (@gabrealness) 28. Juni 2015

Der Wahnsinn kommt auf leisen Sohlen. Bei mir eher barfuss und kreischt „MAMA!“.

— freehippiegirl (@freehippiegirl) 27. Juni 2015

Papa, warum schneidest Du dem Rasen die Haare?

— ★ punkverrat ★ (@punkverrat) 27. Juni 2015

Kind zum Mittagsschlaf bezwungen. Zwei Stunden später neues Kind bekommen. Sie kennen das!

— Rundum (@_erneuert) 27. Juni 2015

Keine 10 Pferde könnten mich jemals in ein Freibad bringen. Dazu brauchte es 2 kleine Jungs.

— Mama Mia (@Mama_Mia_Sommer) 29. Juni 2015

Nebenan diskutieren 3 Mütter die Risiken von Speiseeis für ihre Kinder. Und mir wird schlagartig klar meine Kindheit war Leben am Limit.

— Ridgette Backot (@ridgessback) 30. Juni 2015

Pubertier in der Familie wird 18. Hab ihr mühevoll das neue Auto dekoriert. pic.twitter.com/HhmOgyp6Mn

— TanzaufderGrenze (@Scharlachrot_83) 27. Juni 2015

Alles, was ich über Wut, Hass und Verzweiflung weiß habe ich durch das nächtliche Suchen des verlorenen Schnullers gelernt.

— Lilli Marlene (@Marlenehelene79) 26. Juni 2015

Die 2jährige: Schnecken machen nicht miau! Ich: Arme Schnecke! Die 2jährige: Schnecke hat keine Arme, guck!

Abba immamittaruhe (@spidermahatman) 29. Juni 2015

An Tagen wie heute, zieht sich das Kind so langsam um, dass ich befürchte, es wechselt mittendrin die Kleidergröße.

— Hübscherei (@Huebscherei) 2. Juli 2015

"Mailst du mir das Foto bitte zweimal. Ich wollte deiner Mutter auch eins ausdrucken." "Gerne, Papa."

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 4. Mai 2015

Der Mann muss 2 übermüdete, frischluftgetränkte Kinder duschen, während ich einen Parkplatz suchen darf. Huch! Ach nee. Zu klein. Der auch.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 28. Juni 2015

Als Kind dachte ich ‚Hier siehts aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen‘, wäre eine normale Begrüßung beim Betreten eines Zimmers.

— Child of Life (@wousel) 2. Juli 2015

„Woher nimmst du nur all die Zeit für Twitter? Du hast doch Kinder!“ „Eigentlich warte ich nur immer, dass sie aus dem Bad rauskommen.“

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 28. Juni 2015

Der Dreijährige trägt heute einen Rock, weil “der sich beim Tanzen so schön dreht”. Ihm macht das gute Laune, ich sollte das auch probieren.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 30. Juni 2015

Bitte um Entschuldigung, wenn gleich die Welt untergeht. Ich habe die falschen Cornflakes für meinen Sohn gekauft.

— Rita Kasino (@RitaKasino) 30. Juni 2015

Kennen Sie den Trick mit Tischdecke und Gläsern? Habe ich eben mit schlafendem Sohn und Bettdecke probiert. Hat leider nicht funktioniert.

— Padde (@padde_04) 30. Juni 2015

Protipp: Die Kinder streiten viel schöner wenn man die Kopfhörer aufsetzt und die Musik lauter stellt.

— grossekoepfe (@aluberlin) 27. Juni 2015

Meine Mutter taucht hier demnächst auf und ich soll mit ihr zu Ikea fahren. Hoffentlich lässt sie wenigstens ein Softeis springen.

— Petziege (@petziege) 2. Juli 2015

"kann ich das Feuerzeug haben?" "für was?" "muss pupsen..will sehen was passiert wenn ich es dran halte" Hank 40'..verdammt stolzer Papa

— Hank (@HankBelane) 3. Juli 2015

»Papa! Frag’ Mama, ob ich mir noch ein Eis kaufen darf.« Meine Entscheidungskompetenz ist überschaubar.

— gallenbitter (@gallenbitter) 2. Juli 2015

"Junior! Heute das letzte Mal KiGa in deinem Leben!" – "Wenn ich Kinder bekomme, muss ich ja doch wieder hin!" Pessimistisch, kann er!

— hannapopana (@HannaPopana) 3. Juli 2015

Wenn dir beim Aufwachen Füße ins Gesicht gehalten werden, dürfen diese nicht größer sein als Schuhgröße 29. So das Gesetz.

— Honig Suess (@honigsuess) 29. Juni 2015

Verlaufsprotokoll des Kitafests. 1. Hallo 2. Aua 3. Flenn 4. Nass 5. Durst 6. Hunger. 7. Pinkeln 7a) Wo? 7b) Egal 8. Aua 9. Wäh 10. Weg

— Raubtier den Atem* (@freikampf) 2. Juli 2015

Ich erfinde Fliesen mit "Schmutziger-Kinderfuß" Muster fürs Bad und werde reich. Auch als Laminat und PVC erhältlich.

— Mama arbeitet (@Mama_arbeitet) 2. Juli 2015

Ich hab den fleischfarbenen Daumen. Mann und Kind gedeihen prächtig.

— Kirstenfuchs (@Kirschenfuchs) 1. Juli 2015

"Du wirfst mir den Ball so, dass ich danach rennen muss, ich werfe ihn dir so, dass du fangen kannst." Das Kind hat mich gerade ALT genannt!

— Ahnungslose (@kleinleise) 2. Juli 2015

"Papa, warum hassen alle Frauen Spinnen?" "Purer Neid. Spinnen haben 8 Beine!" "Ja und?" "Die können 4 Paar Schuhe gleichzeitig tragen!"

— ACS (@ChefkritikerNo1) 3. Juli 2015

Mein Dasein als Strohwitwer gipfelt heute in einer Verabredung zum Abendessen. Im Biergarten. Mit meiner Mutter.

— Fritz Brause (@herrbrause) 1. Juli 2015

Eigentlich bin ich nur schwanger geworden, um auf die Frage "Bist du schwanger?" entrüstet "Nein, warum?" antworten zu können.

— Eulenkuckuck (@Eulenkuckuck) 3. Juli 2015

Die Klingelmelodie des mobilen Eiswagens ist dermaßen schrill, dass die weinenden Kinder nur durch eine Extrakugel wieder zu beruhigen sind.

— Heinrich Wawerka (@wawerka) 2. Juli 2015

Es ist kein Kindergeburtstag, wenn dir nicht am Vorabend kurz vor Ladenschluss einfällt, dass die Kerzen fehlen.

— Captain Cat (@wittschicat) 2. Juli 2015

Ach, Mamasein! Man kriegt so viel zurück! Was anderes: wer geht für mich hoch&dreht die Kinder ab? (Getwittert ausm Versteck. Äh… vom Klo)

— Anna Luz de León (@berlinmittemom) 2. Juli 2015

Kind liegt im Bett und ruft plötzlich laut "Pizza.. Pizza.. Amen!" Nun, damit wäre ihre religiöse Erziehung ja schon mal abgeschlossen.

— Johnny (@weddingerberg) 26. Juni 2015

"Mama, wie hieß Deine Arbeit früher? Waren das Hexen?"

— Susanne Mierau (@fraumierau) 3. Juli 2015

"Mamaaaa!" "Gleich! Hab bitte einen Moment Geduld." 3 Sekunden später: "Ist die Geduld jetzt endlich fertig?"

— Emillota (@Emillota) 30. Juni 2015

Kinder brauchen dich am dringendsten wenn 1. du auf dem Sofa liegst 2. du duscht 3. du Sex hast 4. du telefonierst 5. du grade einschläfst

— wildflower (@TheWildflower72) 2. Juli 2015

Ich war die perfekteste, abgeklärteste und bestorganisierte Mutter. Dann hab ich selbst ein Kind bekommen.

— Frau van Wahnsinn (@FrauVanWahnsinn) 2. Juli 2015

“DAS GEHT NICHT SAUBERER MAMA“ “Hast Du Seife genommen?“ “Ach. Seife. Das ist gut“ Waschen ist ein recht neues Konzept für den Sohn

— ypsn (@Gehirnkram) 2. Juli 2015


wallpaper-1019588
So feiert die Welt
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
The Hate U Give
wallpaper-1019588
Pizzabrot
wallpaper-1019588
Merkel schafft es wirklich: 83 Millionen Einwohner sind überschritten
wallpaper-1019588
PRÄSENTATION: Louis Cole in Berlin