Familien-Tweets der Woche (302)

Die DSGVO, so beliebt wie Menschen, die 35 Pakete Klopapier kaufen. Daher auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

„Papa, vor dem Essen Hände waschen!“
In der Krise übernimmt der Siebenjährige das Rudel und drängt den alten Silberrücken an die Wand.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) March 18, 2020

Wer hätte gedacht, dass das pubertierende K1 im eigenen Zimmer vergammelnd mal zum Vorbild einer ganzen Generation werden würde.

— ᴍɪᴛᴄʜ 🏡 (@SonsOfGandalf) March 19, 2020

Totale Panik in Berlin *Ab Dienstag schließen alle Kneipen und Bars*
Alle Eltern mit kleinen Kindern so *Mir egal, ich war seit Jahren nicht draußen*

— Alu Kitzerow – grossekoepfe (@aluberlin) March 14, 2020

Fazit nach Tag 1, an dem die Kinder 3 Stunden allein zuhaus waren:
Eins war bei meiner Ankunft nackt, das Toast ist alle und es stand Würfelzucker herum.
Ich bleibe optimistisch.

— Bernd 🔧 (@larifariabel) March 16, 2020

Corona-Hausarrest, Tag 3:
Der Teenie, der nie das Zimmer verlässt, hat plötzlich Bewegungsdrang. Einen Spaziergang durch's Feld lehnt sie aber ab. Stattdessen putzt sie ihr Zimmer.
Es ist ernst!

— Nanny (🏡) (@Nannyversum) March 15, 2020

– „Papa, ich mach ein bisschen den Fernseher an, ok?“
– „Klar.“
– „Wie lange darf ich?“
– „19. April.“#corona #covid19 #CoronaVirusDE #coronaferien

— Michael Braun (@MB_Gezwitscher) March 14, 2020

Tag 6 in Quarantäne.
Das Kind fragt, ob es aufhören darf Zeichentrickserien zu schauen.

— Etienne Gardé (@EtienneToGo) March 16, 2020

In diesen Zeiten muss man als Eltern zu verzweifelten Maßnahmen* greifen.
*gibt das eigene Lego für den Jüngsten frei

— Magnus Official (@grindcrank) March 16, 2020

[Yoga zu Hause]
„Mama, warum hängst du da so komisch?“
„Mama, bei dir sieht das ganz anders aus als bei der Frau im Video.“
„Mama, die Frau macht aber noch nicht Pause.“
„Mama, darf ich unter dir durchkrabbeln?“
So entspannend. Ich bin DIE RUHE SELBST!!!

— Sara (@SaraZuNi17) March 16, 2020

Ganz dekadent habe ich heute das Baby mit einer Rolle Klopapier spielen lassen, damit ich mich in Ruhe anziehen konnte.
Doch ich kann euch beruhigen.
Am Ende isst es das Klopapier immer auf, das sparen wir dann bei Nudeln und Mehl wieder ein.

— Miss Telzweig (systemrelevante Edition) (@Januschka3) March 18, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (302)

Ich:"Denkst Du daran Dich zwischendurch bei Opa zu melden?"
Kind:"Häh?!?"
Ich:"Der ist alleine zu Hause. Damit er weiß, dass Du an ihn denkst…"
Kind:"Wir chatten die ganze Zeit. Wir haben gestern zusammen musiziert."
Vielleicht sollte eher ich mal wieder anrufen.

— Pfefferine (@Pfefferine) March 19, 2020

Der Vierjährige kriegt jetzt jeden Morgen einen Virus auf die Hand gemalt und wenn er tagsüber oft genug seine Hände gewaschen hat, verschwindet er wieder. Seitdem ist Händewaschen kein Problem mehr. #CoronaVirusDE pic.twitter.com/p3gbzQ5XJy

— Marco (@mta1209) March 13, 2020

Die Fünfjährige bleibt am liebsten den ganzen Tag zu Hause und fühlt sich am wohlsten, wenn sie keine Hose anziehen muss.
Die Fünfjährige hat jetzt die Zeit ihres Lebens.

— Spinnefuchs🕷🦊 (@Randalemama) March 15, 2020

Es werden dringend Erntehelfer gesucht.
*Blick zu den Teenies

— Hummelfee (@Hummelfee5) March 16, 2020

Der Nachfuggs und icke sind nächste Woche im Home-Office.
Hab ihm nen Schreibtisch besorgt und von 10 bis 13 Uhr nen Jour Fixe in Outlook eingestellt.
Der wird sich umkieken.

— Der Fuggs (@der_fuggs) March 14, 2020

Ich bin so froh, die letzten Jahre ein Großraumbüro mit den durchgeknalltesten Typen der Redaktion geteilt zu haben – das war die beste Vorbereitung auf Home-Office mit Kindern! Danke Jungs!

— Marco Krahl (@Marco_Krahl) March 20, 2020

Der 7jährige hat sich selbst eine Aufgabe für die nächsten Wochen erteilt.
Er will Teil 2 der Gebrüder Löwenherz schreiben, das wir gerade fertig gelesen haben.
Ich bin so stolz.
5 Minuten später.
„Mama, ich bin fertig!“

— Nana Minze (@frau_minze) March 16, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (302)

Die ersten Aufgaben aus der Schule sind da und ich hätte lieber Drucker- statt Toilettenpapier kaufen sollen.

— Hummelfamilie (@HummelFamilie) March 15, 2020

Mich nimmt hier keiner ernst. "Mama, wenn wir Zuhause lernen, sollen wir dich dann Mama oder bei deinem Nachnamen nennen? "
Ich wäre ja für Fräulein Rottenmeier.

— rosaswelt (@rosaswelt) March 15, 2020

Kind: Wie schreibt man Frühblüher?
Ich: F-R-Ü…
Kind: Papa, ich habe Google gefragt!
Homeschooling läuft.

— Caspar C. Mierau (@leitmedium) March 17, 2020

„Was ist ein Prädikat?“
„Eine Note. Für Streber. Warum?“
„Hier steht -Unterstreiche im Satz das Prädikat grün-…“
Jurist*innen sind für Homeschooling von Grundschülern vollkommen ungeeignet ☝🏻!

— Juramama (@DieJuramama) March 16, 2020

Homeschooling, die heiteren Momente:
Deutsch, Thema: Wortendungen.
Aufgabe: Schreibe 3 Wörter mit der Endung „-nis“ in dein Heft.
Sohn(10): Kenntnis, Verständnis, Tennis

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) March 18, 2020

Die Neunjährige sitzt mit dem Buch für ihre Buchpräsentation auf dem Klo.
Ich schätze, das zählt als Deutschunterricht.

— Child of Life (@wousel) March 18, 2020

Die Teen: „Du musst mir helfen.“
„Wobei?“
„Mathe.“
„Okay… *fängt an zu schwitzen*“
„Ich krieg das mit den Termen nach x auflösen nicht hin.“
*springt vom Balkon*

— Nordic Purple 🏡 (@_draken18) March 17, 2020

Gleichzeitig Home-Officeing, Home-Scooling, Home-Haushalting und Home-Bespaßungsclowning.
Ergibt Home-Nervenzusammenbruching.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) March 16, 2020

Ich möchte meine komplexen Gedanken zum Thema Home-Office in Verbindung mit Haushalt, Homeschooling, Erziehung und geistiger Gesundheit aller Beteiligten vorsichtig mit einem Wort zusammenfassen: Nein.

— Max.Buddenbohm (@Buddenbohm) March 17, 2020

Der erste Monat Homeschooling war jetzt gar nicht so schlimm.

— Anatol Stefanowitsch (@astefanowitsch) March 20, 2020

Ab wann fängt man denn im Home Office mit dem Trinken an? 16 Uhr okay?

— Stefan Heinrichs 😷 (@stefnhs) March 18, 2020

Meine Mutter ist Inhaberin einer kleinen Weinhandlung. Wir haben kurz gebangt, was Corona für ihre Existenz bedeuten könnte.
Mit Schließung der Schulen für 5 Wochen sehen wir das Ganze schon wieder etwas entspannter.

— Affen(nichtmehrganzso)kleines (@affenkleines) March 13, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (302)

Der 1-Jährige hält beim Mittagessen seinen Wasserbecher hoch und ruft "LIBERTÉ!"
Es war aber nicht der Anfang der französischen Revolution. Er wollte nur Tee.

— Der Gasser (@magdasWasser) March 15, 2020

„Mama, wann hören die denn auf zu singen?“
Die Dreijährige schaut zum ersten Mal Frozen. 😂

— Julie #STAYTHEFUCKHOME Peters 📚 (@jules79) March 16, 2020

Ich bereite Nudelsalat zu, Maxi frischen O-Saft.
Ich: "Die Champignons könnt ihr auch schon reinkippen."
Ich bin seit 15 Jahren Mutter. Ich hätte es wissen können.

— Luss mit schlustig (@LieneSchlustig) March 18, 2020

Räume Wäsche in den Kleiderschrank der Kleinen
„Guck mal, wie das aussehen kann, wenn mans richtig einräumt.“
„Find' ich nicht.“
„Aber so ist es total übersichtlich.“
„Ja, aber deine Ordnung zerstört meine Unordnung & dann find' ich da gar nix wieder.“
Ich bin meine Mutter

— Tim & struppig @ Home (@MKLtxt) March 15, 2020

Toll. Mein dreijähriger Neffe hat beobachtet, wie ich meinen Tampon gewechselt hab und jetzt erzählt er überall herum, dass ich eine Maus im Hintern hatte.

— Janette (@_janedoe93) March 14, 2020

Kind2 will mit mir spielen.
„Ich muss vorher auf Toilette. Sonst mache ich mir in die Hose!“
Kind2: „Nicht schlimm. Ist mir auch schon passiert. Dann zieht die Mama Dir frische Sachen an.“
Na dann…

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) March 15, 2020

"Was möchtest Du jetzt machen?"
"Nackig ein Eis essen."
"Das ist also dein Plan?"
"Ja."
Hier isst jetzt jemand nackig ein Eis.

— Glueckskeks (@Glueckskekse1) March 15, 2020

"Papa, wusstest du, dass ich Butter auf mein Brötchen haben möchte?"
"Vielleicht habe ich auch einfach geraten."
"Bist du ein Verräter?"
Gestatten, Chris "Judas" Zwitscher, der Frühstücksverräter.

— L'enfer, c'est les autres (@Chris_Zwitscher) March 15, 2020

"Ich glaube er ist ganz ok."
Die Tochter hat sich nach 2 1/2 Jahren so langsam an ihren Bruder gewöhnt.

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) March 18, 2020

"Mama meine KISSENHÖHLE HÄLT NICHT KOMM BITTE"
"Womit hast du die denn gebaut?"
"AUS BAUCHNABELFLUSEN"
Eine dumme Frage verdient eine dumme Antwort.
Dieser Punkt geht an mein Kind.

— Frau M. aus B. (@Frau_M_aus_B_) March 15, 2020

"Magst du kuscheln kommen, Tochter?"
"Nur wenn du mit mir Memory spielst!"
"Och, ich hab eigentlich gerade gar keine Lust auf Memory …"
"Dann wird auch nicht gekuschelt!"
HILFE mein Kind erzieht mich mit schwarzer Pädagogik.

— Foffy (@FoffyMcFoff) March 16, 2020
Familien-Tweets der Woche (302)

Der virtuelle Spendenhut

" data-orig-size="1024,512" sizes="(max-width: 592px) 100vw, 592px" aperture="aperture" />

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?