Familien-Tweets der Woche (234)

Die DSGVO, so beliebt wie ein Flug mit der „Konrad Adenauer“. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Die Katze der Oma ist gestorben und sie erklärt, dass die Katze nun im Himmel sei bei Gott!
Worauf der kleine Neffe fragt:
Und was macht Gott mit einer toten Katze?

— Frau Schlau (@Frau_Schlau__) November 27, 2018

Ich mache meiner Dreijährigen ihr Kita-Brot.
-Papa, kannst du bitte Schinken drauf machen und nicht wieder Käse?
-Ja, klar, kein Problem.
-Danke! Elias mag Schinken lieber als Käse.
-😮

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) November 23, 2018

Auf dem Spielplatz.
„Ich bin 4 Jahre alt.“
Der Blick des anderen Kindes schweift in die Ferne, ein wehmütiges Lächeln umspielt seine Lippen.
„Ich war auch mal 4… Jetzt bin ich 5.“

— Cinnabrise (@Cinnabrise) November 24, 2018

*schließt die Tür auf*
– Super gemacht Mama!
Man erwartet nicht sehr viel von mir🤷🏼‍♀️

— Mimmi's Mama ❤ (@MimmisMama) November 22, 2018

Die einen sagen Mathe, die anderen, die wohl schlimmste Sonntagsbeschäftigung der Welt.

— Janni Orfanidis (@LeJeck) November 25, 2018

„Mama, geht heute endlich der Adventskalender los?“
„Leider noch nicht.“
„Mama, morgen?“
„Nein. In ein paar Tagen.“
„Übermorgen?“
„Auch nicht.“
*Sohn überlegt
„Gib mir doch einen Adventskalender für meinen Adventskalender. Dann muss ich nicht mehr fragen.“
Mein Kind.

— Sassi (@liniertkariert) November 25, 2018

"Papa, ich habe Hunger auf Weihnachten!"
K1 hat schon verinnerlicht, worum es an Weihnachten wirklich geht.

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) November 25, 2018

Plätzchen Backen mit Kindern
Vorstellung:
Niedliche Kekse und Kinder
Familienflausch
Realität:
Drölfzigtausend × "kannichaaaain?"
Sabberklumpige Zuckerstreusel
1000 Streusel auf dem Boden
Monsterkekse
Mehr Streusel als Plätzchen
Zuckerschock
Küchenchaos
Renovierungsbedarf

— Perlenmama (@Yahneena) November 29, 2018

Der 4-Jährige hat ein Herz aus Knete zwischen die Plätzchen gelegt und nun weiß ich wie seine Liebe schmeckt…
*geht Zähne putzen

— DavesKnifeShop (@guycalleddad) November 25, 2018

Ich: "Was könnte ich Mama zu Weihnachten schenken?"
Sohn: "Busenhalter"
Ich: "Ist aber nicht leicht den richtigen zu kaufen."
Sohn: "Doch, entweder schwarz oder weiß, so sehen die immer aus."
Sohn (7), Busenhalterexperte

— SuperPapas (@superpapasein) November 24, 2018

Der 8jährige hat mir seine Weihnachtswünsche aufgezählt.
Wenn Sie also morgen am Aldi diesen Typen mit Panflöte und Hund sehen, dann werfen Sie ihm doch bitte ein paar Euro in den Hut.

— Flötenton (@_Floetenton) November 23, 2018

meine schwester: "du kannst deiner nichte zu weihnachten bettwäsche mit einhörnern schenken."
ich: "leichteste aufgabe ever!"
sie: "aber bitte keine hässliche."
ich: *nimmt den dezember frei, um so etwas zu finden*

— katjaberlin (@katjaberlin) November 27, 2018

"Ich rieche was, hast du gepupst, Mama?"
"Nein."
"Ich auch nicht. Du Papa?"
"Nein."
"Dann war es Papa."
Bitte??

— Alex Znase (@Suraenjit) November 25, 2018

Alterserscheinungen: wenn man bei Disneyfilmen plötzlich die Königinmutter besser versteht als die Prinzessin.

— Barbara Vorsamer (@vorsamer) November 24, 2018

Der Mann redet ein ernstes Wort mit dem 1-Jährigen. Der guckt. Hört zu. Guckt. Überlegt.
Und steckt dem Mann den Schnuller in den Mund.

— Juju (@Wuseljule) November 25, 2018

"Du hast Dich für die pinkfarbene Pokémon-Sammelbox entschieden?"
"Ja. X und Y werden mich wahrscheinlich auslachen. Dann sage ich einfach:,Kann ich ja nix für, dass du dich das nicht traust!'."
Harte Liebe für den 6jährigen.

— boese_zunge (@soulfulrebel83) November 25, 2018

In der Hölle musst du schlechtgelaunten Babys und Kleinkindern Sachen anziehen.
Wintersachen!
Mit Fingerhandschuhen!
Den ganzen Tag!

— Der Gasser (@magdasWasser) November 24, 2018

Da performe ich hingebungsvoll-inbrünstig in engelsgleichem Sopran Engelbert Humperdincks Kinderoper-Schlaflied für die kleine Maus und was hat sie dafür übrig?
“Psssssst, Mama!
Augen ßu!
Mund ßu!
Slaaafen!!!“
Pah. Alles Kunstbanausen hier.

— Capt. Jane Sparrow-McGonagall (@Therapiepueppi) November 26, 2018

Ich singe ein Weihnachtslied. Die Kleine steht mucksmäuschenstill neben mir, mit entrücktem Gesicht.
"Na, du Süße, gefällt dir das?"
"Ich hab Kacka gemacht!"

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) November 28, 2018

„Mama? Ich kann nicht einschlafen. Ich brauche Gesellschaft.“
„Ok. Ich setze mich zu dir, bis du schläfst.“
„Nee. Ich hätte lieber ein Aquarium auf dem Nachttisch.“
Ich mag nicht sagen, dass ich gekränkt bin, aber DANN SOLL DER GUPPY GEFÄLLIGST MORGENS AUCH DIE BROTDOSE RICHTEN!

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) November 23, 2018

Die Kinder spielen "Ich sehe was, was du nicht siehst" im Hardcore-Modus: "Ich sehe was, was du nicht siehst, weil ich es auch nicht sehen kann"

— fairy dust cat (@ettercat) November 26, 2018

Habe den O-Saft von Sohn 3 ausgetrunken und hatte plötzlich Marmelade im Mund. Ich lern's auch einfach nicht.

— Gehobene Unterschicht (@Occupy_Mama) November 29, 2018

Hab das Baby jetzt seit etwas über drei Monaten und schon 4 mal als Ausrede benutzt, um irgendwo nicht hinzugehen. Hat sich schon gelohnt.

— Plastdickbottle (Christmas Version 🎅🏻🎄) (@WurmAnDerSchnur) November 25, 2018

„Schau mal Papi“
„Wow, du bist eine richtig hübsche Elsa.“
Und dann hätte mich der Blick der 4jährigen beinahe getötet, weil anscheinend nur Anna ZWEI Zöpfe hat.
Orrrr…

— Padde (@padde_04) November 29, 2018

Schule. Immer nah an der Realität. pic.twitter.com/zSR2ktdtQQ

— Wunschkind-Blog (@gewuenschkind) November 28, 2018

Das Kind hat bei @DieMaus gesehen, wir man Reibekuchen macht und daher gibt es heute Reibekuchen.
Darf ich ein paar Themenvorschläge einreichen? "Aufräumen mit der Maus" wäre ein Anfang.

— Danger Mouse (@octodontidae) November 24, 2018

Zum Kindergeburtstag immer gleich um 8 Uhr Morgens einladen, sonst nervt das Kind ca 7 Stunden lang, wann denn endlich alle kommen.

— Hummelfee (@Hummelfee5) November 24, 2018

6.05
Whatsapp meines Bruders aus Wien.
"Deine Tochter kam eben hier an. Wie heißt ihr Freund? Habs nicht verstanden."
"Keine Ahnung, aber erzähl es mir, wenn du es weißt!"
Wie aufregend.
Dachte sie studiert in Berlin.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) November 28, 2018

Andere Mütter:
"Vor meinen Kindern hatte ich ja keine Ahnung was Liebe überhaupt bedeuted!"
"Vor meinen Kindern habe ich meine Prioritäten total falsch gesetzt!"
Ich:
"Vor meinen Kindern hatte ich genügend Schlaf…und Brüste!"

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) November 25, 2018

K2: Cool, Zitronensaft macht, daß Äpfel nicht schrumplig werden!
K1: Ach darum hat Mama Zitronenshampoo!
2 Zimmer frei, Dachgeschoss!

— happyfeet (@12happyfeet12) November 27, 2018

Ich probiere ein Kleid an und die Tochter so: Mama, in dem Kleid siehst du aber schlank aus!
Hab der Tochter YouTube-Verbot gegeben. Und das Kleid gekauft.

— Frau Laufstrumpf (@FrauLaufstrumpf) November 24, 2018

Die Sechsjährige bewundert gerade ihre Muckis am Bauch.
Es sind Rippen. Aber ist doch schön, wenn man selbstbewusste Kinder hat.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) November 23, 2018

Das Kind übt, E-Mails zu schreiben. "Du musst immer eine Lücke zwischen Punkt und Wort machen!"
Und das macht sie jetzt auch .Aber leider auf der falschen Seite .Ich muss mich wohl genauer ausdrücken .

— HummelFamilie (@HummelFamilie) November 29, 2018

„Mama, gell, ich darf mit meiner Mumu spielen?“
„Ähm. Ja klar!“
„Ich spiele immer mit ihr, wenn ich im Bett liege!“
„Das ist ok, Schatz!“
„Mama, spielst du auch gerne mit deiner Mumu?“
Für 2,20 Euro bekommen die Leute in der Bahn heute ganz schön was geboten.

— Nana Minze (@frau_minze) November 29, 2018

Die Kinder proben jeden Morgen den Weltuntergang.
Ich bin mittlerweile bereit, ihn mit offenen Armen zu empfangen.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) November 29, 2018

„Papa, weißt du, was ich heute anschauen will?“
„Zombieball?“
„Nein, es fängt mit Pippi an.“
„Pippi Zombieball?“
„Nein: Pippi Lang?“
„Pippi Langzombieball?“
„PAAPAAA!“
Und nichts bereitet besser auf anstrengende Menschen vor, als mich zum Vater zu haben.

— Child of Life (@wousel) 29. November 2018

Familie. Man freut sich immer wieder über die kleinen Dinge. Heute konnten wir K3 sogar die Haare waschen, ohne dass die Nachbarn wieder die Polizei gerufen haben…

— papajahre (@papajahre) November 25, 2018

Das schöne an Kindern ist, dass man immer irgendwo eine Tasse kalten Kaffee findet.

— Papp Satt (@HeidiLinden) November 27, 2018

Die Kinder haben morgens alle ihre Zahnpastaspucke weggespült, die Tuben zugeschraubt, ihre Frühstücksbrettchen weggeräumt und mir mittags ihre leeren Brotdosen gebracht.
Und dann bin ich aufgewacht.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) November 27, 2018

„Papa, wer ist das?“
„Das ist Mr Spock.“
„Ist der ein Elf?“
„Nein, der ist Vulkanier.“
„Aber seine Ohren sehen aus wie bei einem Elf.“
„Du hast auch grosse Füsse und bist kein Hobbit.“
„MAAAAAAMAAAAA….!“

— Darth Bambusbjørn (@pandaoptikum) November 28, 2018

Wenn ich den Sechsjährigen morgens wecke und er verschlafen mit irrer Frisur wildes Zeug redet, denke ich: ‚Oh je! Ich habe einen kleinen Boris Johnson!‘

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) November 28, 2018

K2 (5): „Ich bin am frühesten von allen in der Familie wach – ich stehe schon nachts auf!“
Toll. Aus der Kategorie: Talente, die keiner braucht.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) November 25, 2018

Der Mann schläft auf dem Sofa ein.
Das Kind überlegt, nimmt den Zeigefinger in den Mund, überlegt, steckt den triefenden Zeigefinger ins väterliche Ohr.

— Eulenschwalm-Muffin (@Birnenmuffin_3) November 28, 2018

wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
Withings Steel HR Sport Review – Eleganz trifft auf Fitness
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Buenos Aires auf dem Schlossberg
wallpaper-1019588
Rauchen gefährlicher als Krieg und Terror, deshalb demnächst Rauchverbot auch im PKW
wallpaper-1019588
Überwachungskamera DBPOWER H.264 1080P
wallpaper-1019588
Die 12 größten Laufveranstaltungen in Berlin von 10km Lauf und Halbmarathon bis Marathon
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jenny Lewis – On The Line