Familien-Tweets der Woche (232)

Die DSGVO, so beliebt wie der Brexit. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Fototermin mit zwei Vierjährigen im Kindergarten. Man macht sich Gedanken über Outfit und Haare, und dann fletschen beide Kinder die Zähne als wären sie bei einem Wolfsrudel aufgewachsen.

— Hummelfee (@Hummelfee5) November 15, 2018

Ich habe eine Lichterkette ins Kinderzimmer gehangen.
Nun möchte der Vierjährige dort schlafen.
So wird man die also los!

— Sonnenshyn (@shynarja) November 10, 2018

"Wir stecken uns hier gar nichts in die Unterhose!"
Mit Kindern musste ja auch echt komische Regeln machen.

— ★ρυηкνєяяäтєя★™ (@vaterprunk) November 10, 2018

Ich schrubbe die Badewanne mit Scheuermilch, beobachtet von den Kindern.
Kurz darauf höre ich schrubbende Geräusche aus der Küche und ein "Wir helfen mit Mama!".
Sie haben sich eigene Scheuermilch gemacht.
Mit Kakaopulver. Und Saft.
So fing es mit Hänsel und Gretel auch an…

— Das K in Anne steht für Kaffee (@MrsMuddypuddle) November 11, 2018

Habt ihr schonmal ein Onlinebankkonto eröffnet? Ich soeben. Und da ruft plötzlich dieser Typ zum Videochat an, um meine Daten zu prüfen.
Während ich am stillen war. Mit Brust raus und so..

— Missy Chrissi (@Missy_Chrissi) November 9, 2018

Ich habe heute NICHT HAUEN! auf dem Spielplatz KOMM DA RUNTER! mit einer anderen Mutter geplaudert.
Sie ist sehr KEINE STEINE LUTSCHEN! nett. Jedenfalls soweit ich das STOP! beurteilen kann, wir konnten ja nie mehr als KOMMST DU JETZT DA RUNTER! ein paar Worte am Stück wechseln.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) November 10, 2018

Vierjähriger: „Hier, Mama, du kannst meine Jacke nehmen.“
„Das ist so lieb von dir, mein Kind. Ich fühle mich geehrt, dass ich deine Jacke tragen darf“
*kurzer Seitenblick*
„Gerne, Mama.“
Wer verarscht hier eigentlich wen?

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) November 11, 2018

'Stopp! Hier beginnt meine Piratsphäre!'
Meine Tochter wird ihren persönlichen Raum notfalls mit Messern und Säbeln verteidigen.

— Nora Imlau (@planet_eltern) November 10, 2018

Das Gastkind hat gerade in die Hosen gekackt und dabei so sehr gedrückt, dass es kotzen musste. Ich habe quasi den Jackpot geknackt.

— Ben der Dehnung™ (@benderdehnung) November 8, 2018

Kind, es ist unhöflich, das Essen nachzusalzen ohne es vorher probiert zu haben!
Ich will das aber so!
Ok, dann iss jetzt deinen Milchreis auf!
Kurz, aber nur ganz kurz stand es dann 1: 0 für mich….

— happyfeet (@12happyfeet12) November 14, 2018

Das Kind liegt in der Badewanne und singt: "Amsel, Pizza, Fink und Pizza… Pizza Pizza Pizza Piz… Pizza ist das beste Essen der Welt…" Kann noch nicht schreiben, aber twittert schon.

— AS (@wiase) November 13, 2018

Wie ich mich gerade aus der Wohnung schleichen wollte, statt aufs Licht, auf die Klingel gedrückt habe und die 2-Jährige aus dem Bett "PIZZA O/!" gerufen hat…
Ich liebe die ❤

— Vitamin Dave (@guycalleddad) November 11, 2018

Die 5-Jährige baut jetzt Handyhüllen und die sind superschön. Wer auch eine haben will, überweist bitte 78 Euro. Bitte, Danke. pic.twitter.com/mqeNhUxBB4

— Knall Berta (@LaberKaBel) November 12, 2018

Berufsberatung:
„Ich hasse Kinder und liebe die besondere Ästhetik der 80er.“
„Sehr schön. Dann sind Sie ab sofort Schulfotograf.“
So muss es sich abspielen.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) November 12, 2018

Der Moment, wenn du dich freust, dass das Baby im Kinderwagen eingeschlafen ist.
*Alarmanlage eines Autos geht an*
*Feuerwehr rückt zum Einsatz aus*
*an der Ecke heult ein Rudel Wölfe*
*eine Ork-Armee läuft vorbei*

— Der Gasser (@magdasWasser) November 10, 2018

"Also manchmal denke ich, ihr denkt, ich bin total bescheuert."
"Bist Du ja auch."
Mit 9 können sie schon alleine wohnen, oder?

— Frollein van Boulette (@Frollein_van_B) November 13, 2018

„Liebe Eltern!
Für unser Theaterstück am Montag brauchen eure Kinder noch:
– ein frisch gepflücktes Edelweiß
– eine blaue Mauritius
– ein Fischkostüm mit mindestens 5.000 Schuppen (das Beste wird prämiert!)
Schönes Wochenende, eure Grundschule!“

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) November 9, 2018

Erzieherin: „Ui, du hast keinen Schnuller mehr?! Hat die Fee sie alle abgeholt?“
K2: „Nein, ich hab sie in den Müll geworfen.“
Die Romantik liegt bei uns in der Familie.

— Shisha Gabor (@Eulenkuckuck) November 15, 2018

Die Tochter zählt gerade durch, wie oft sie hintereinander pupsen kann.
Wie jede Mutter erkenne ich eine Hochbegabung ja sofort.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) November 13, 2018

Tochter hat gesagt, dass ihr Kumpel mich hübsch findet. "Ist das der mit der Hornbrille?""Ja aber der kriegt ne neue, er sieht nicht gut damit."😩 Freude, sie ist oft nur von kurzer Dauer.

— Plumpsjen (@Mudditanzt01) November 9, 2018

"Mama, du bist so schön, wenn du wach bist."
Welche Trumpfkarten der 4jährige samstagmorgens um 6 Uhr zieht.
Und ja, ich bin dann aufgestanden.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) November 10, 2018

Ein Laternenumzug mit Spielmannszug wurde heute in unsere kleine Straße umgeleitet.
Das Kind und ich kucken am offenen Fenster. In einer kurzen Musikpause schreit mein Kind mit ca. 260 Dezibel nach draußen:
„IHR WISST JA WOHL ALLE,DASS DAS HIER MEINE STRASSE IST!!!“

— Décôration-Frittée (@Topfritte) November 13, 2018

„Mama, du musst mit uns Laterne laufen, aber nur so, dass dich keiner sieht.“
Kinder zu haben ist immer wieder eine so dankbare Angelegenheit.

— quadratmeter (@meterhochzwei) November 11, 2018

Gerade ein Save-the-Date bezüglich eines Kindergeburtstages bekommen.
Für Mai 2019.
Mit dem Nachsatz, dass der Sohn dann aber eventuell doch nicht eingeladen werden wird, man wisse ja nie, wie sich so ne Freundschaft bis dahin entwickelt.
Jetzt suche ich die versteckte Kamera.

— Nana Minze (@frau_minze) November 15, 2018

„Mama, kannst du mir was vorlesen?“
„Klar. Aber ich würde gerne vorher noch meinen Kaffee austrinken, in Ordnung?“
„Ok. Aber ich warte nur zwanzigsiebzig Stunden.“
Zeitdruck ist ein schwieriges Konzept…

— Sassi (@liniertkariert) November 13, 2018

"Papa, liest du mir eim Buch vor?"
"Dann hol mal ein Buch."
"Warum ich?"
"Du möchtest, dass ich dir vorlese."
"Orrr"
Sohn geht hoch, trifft die Schwestern:
"Die Eltern sind so gemein. Immer wollen die, das wir machen, was die wollen! So unfair!"

— Juliet Gibb (@mamigration) November 11, 2018

"Schmeckt dir meine Soße, Kind?"
"Ja, wenn man nur wenig nimmt, geht es. Besser als trocken!"
Ich denke, es wird Zeit für meinen ersten Stern.

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) November 15, 2018

„Magst Du mit mir spielen?“
„Mama, Du kannst Dir gerne etwas aus meinem Zimmer zum Spielen nehmen, ich geh zu Kai.“
Das ist schon fast eine charmante Abfuhr…

— Pfefferine (@Pfefferine) November 12, 2018

„Hast Du geputzt und aufgeräumt, wie versprochen, Tochter?“
„Nein, Mama, aber ich hab von Deinem Geld eine sauteure Duftkerze gekauft. Jetzt riecht es hier zumindest sehr gut.“
Ich glaube, das muss ich gelten lassen.

— Julia Singlesias (@JuliaSinglesias) November 9, 2018

Mein Lieblingsmoment beim Kinderturnen ist, wenn die Mütter im Kreis das Abschlusslied singen und dazu klatschen und stampfen und die Kinder an der Tür warten, weil sie keinen Bock mehr haben.

— Papp Satt (@HeidiLinden) November 15, 2018

„Das. Ist. Das. Haus. Vom. NI-KO…?“


Kind2: „Sabic aus der Löwengruppe!“

„Äh… nagut… Und. Nebenan. Wohnt. Der…?“


Kind2: „Da wohnt die Lisa!“

„Vergiss es.“

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) November 12, 2018

"Ich mache nachher noch Sport."
K1:"Ich auch, Papa."
"Hä?"
"Essen ist mein Sport!"
Meine Gene!

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) November 15, 2018

Der Vampir- und Dracula-Fan K3 ist total neidisch auf die tolle Mathehausaufgabe seiner großen Schwester:
"Die dürfen da Grafen zeichnen, Mama!!"

— HummelFamilie (@HummelFamilie) November 14, 2018

Mein Sohn ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob er seine Freundin aus der Kita heiraten will.
Sie mag kein Marzipan.

— Claire Werk (@dieClaireWerk) November 13, 2018

Wir sitzen im Bürgeramt und K1 ist leicht entrüstet, dass es hier keine Burger gibt.
Und evtl. ist das gar keine so schlechte Idee.

— WIEBKE (@VerflixteAlltag) November 15, 2018

"Awww," schwärmt die Nachbarin über ihren Welpen. "Hunde sind doch GENAU SO wie kleine Kinder!"
Also ich weiß ja nicht.
Meine Kinder haben sich nie unterm Zaun durchgebuddelt, um in Nachbars Fußballtor zu kacken.

— SUV-MOM (@KathasStrophen) November 15, 2018

"Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere."
Außer bei Kindern. Die können nur Türen öffnen.

— Helena (@SchlimmeHelena) November 11, 2018

Die 4jährige hat ihre Begeisterung für Pferdegeschichten entdeckt.
Ich traue mich es kaum zu sagen…
Kann ich die Eiskönigin nochmal sehen?

— Padde (@padde_04) November 13, 2018

"Mama, früher habt ihr bestimmt gestunken."
"Wie kommst du jetzt da drauf?"
"Als du klein warst, gab es noch keinen dm. Da konntet ihr kein Duschgel kaufen."
"Wir hatten Schlecker."
"Ihr habt euch mit Lutschern gewaschen?"
"Ja. Mit Himbeerlutschern."
"Cool! Darf ich…"
"Nein!"

— Tomster (@namenlos4) November 13, 2018

Ich musste eben dreien Barbiepuppen die Kleider anziehen.
So rumgefummelt habe ich nicht mehr seit der Waldfeier im Juli 2003!

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) November 11, 2018

Wie der Mann seinen kinderlosen Kollegen einen Babyschub erklärt:
„Das ist wie ein Windows-Update. Währenddessen denkst du, oh mein Gott, welch Querelen. Muss das sein, es war doch vorher auch schon schön! Wenn es durch ist: Ah, doch ganz nützlich, das neue Feature…“

— Kleine Böcke (@kleineboecke) November 10, 2018

Ich versuche, Adresse u Wohnort mit dem Kleinen zu üben.
Ich: "Wo kommst du denn her?"
Er: "Aus dem Bett."
Ich: "Und wo wohnst du?"
Er: (etwas irritiert) "Na gleich hier!"

— Yven Ascari (@yvenAscari) November 16, 2018

"Wie war es im Krankenhaus?"
"Die Ärztin sagte, ich solle mich schonen und etwas kürzer treten. Dann erzählte ich von meinen kleinen Kindern und dann haben wir gelacht und gelacht und dann hat sie meine Entlassungspapiere unterschrieben und gesagt, wir sehen uns bald wieder."

— Die Mel von der Karmatankstelle (@karmatankstelle) November 9, 2018

Die Einjährige ist sauer.
Erstmal meinen Tetanus-Schutz überprüfen.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) November 16, 2018

wallpaper-1019588
Tanjev, pétit Tsar adoré
wallpaper-1019588
[Comic] Justice League – Die letzte Schlacht
wallpaper-1019588
Motorola Edge 2022 mit superhellen Display vorgestellt
wallpaper-1019588
Stoneman Glaciara Hike in der Aletschregion