Familien-Tweets der Woche (230)

Die DSGVO, so beliebt wie klingelnde Kinder an Halloween. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

"Erfahrungsgemäß werden ja die Partys immer am geilsten, auf die man vorher keine Lust hat."
Wie ich leicht verzweifelt versuche, mich für den heute anstehenden Kindegeburtstag zu motivieren.

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) October 28, 2018

„Und dann hat man dem Geburtstagskind die Augen verbunden und er durfte mit einem Holzlöffel in der Hand auf eine Papaya hauen.“
Der Sechsjährige hat soeben das Konzept einer gesunden Piñata erfunden.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) October 28, 2018

Kind 1: „Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Luftballon.“
Ich: o/
Kind 1: „Und eine Trompete.“

— papaquatscht (@papaquatscht) October 29, 2018

Ich hätte heute beinah für das Laufrad des 2-jährigen eine Klingel gekauft.
Donnerlittchen, das war knapp.

— Juniper (@JuniperThePearl) October 24, 2018

Ab morgen sind die Kinder eine Woche lang bei meinen Eltern.
Die Waschmaschine wird denken, dass wir tot sind.

— Child of Life (@wousel) October 26, 2018

„Huch, jetzt hätte ich dich fast an der Hand genommen, weil ich dachte, du seist meine Tochter.“
„Iiiiiiiihhhhhh!“
Nur, falls Sie sich je fragten, wie ich so bei Kindern ankomme.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) October 29, 2018

2-Jährige: "Papa war auf Toilette. Wie ein Großer. OHNE ZU WEINEN!"
Busfahrer: "O…kay…?"

— DerDave (@guycalleddad) November 1, 2018

Regel Nummer 1, wenn ihr Nachwuchs bekommt:
Fangt an, scharfe Sachen zu essen. Das müsst ihr nicht teilen.

— Mitch (@SonsOfGandalf) October 26, 2018

„Söhnlein, warum sind deine Handschuhe klatschnass?”
„Ich war auf Toilette, Mama!”
„Jaaa, und?”
„Ich hab beim Händewaschen vergessen, dass ich die anhatte.”
– wenigstens hat er Hände gewaschen 🙄

— Miss Teached 🖍 (@Miss_teached) October 26, 2018

Die Kinder spielen Mario Kart mit Papa.
Oder: Die Kinder lernen 50 neue Schimpfwörter in 10 Minuten.

— HummelFamilie (@HummelFamilie) October 27, 2018

6-Jährige: "Sag eine Zahl von 1-10!"
3-Jährige: "Eine Zahl von 1-10!"
6-Jährige: "Nein du sollst nur eine Zahl sagen!"
3-Jährige: "Eine Zahl!"
6-Jährige: "SAG EINE ZAHL!"
3-Jährige: "EINE ZAHL!"
6-Jährige: "Du bist so doof ey… Mama, sag du eine Zahl!"
Ich: "Eine Zahl!"

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) October 27, 2018

“Können wir fernsehen Mama?“
“Ne, geht nicht, ist Stromausfall.“
“Aber das Licht ist doch an!“
Schuhe nicht binden können, aber Vorträge über Elektrizität halten.

— Ruhrmuddi (@Lurle) October 29, 2018

„Ich wusste ja nicht wie wichtig mir das werden würde, bis ich selber Kinder hatte.“
„Ja. Kinder sind toll.“
„Ich meinte Schlaf.“

— Papp Satt (@HeidiLinden) October 29, 2018

Erzähler:
Die Familie saß harmonisch beisammen und aß Abendbrot. Doch plötzlich nahm der Vater die letzte Möhre und schnitt das vordere Ende ab.
"Orrr, das wollte ich gerade machen", schrie der 4-Jährige.
Das Höllentor öffnete sich und verschlang den Vater.

— Der Gasser (@magdasWasser) October 29, 2018

Alter des Kindes in Staubsaugerjahren:
Phase 1: Es liebt das Geräusch, schläft dabei ein
Phase 2: Hat Angst vor dem Geräusch, weint panisch
Phase 3: Will selbst saugen, kann es aber nicht
Phase 4: Soll selbst saugen, will aber nicht
Phase 5: Zieht aus. Kauft Staubsauger-Roboter

— Nätty (@bilderbuchbaby) October 26, 2018

Mein Vater: „Du kennst Dich doch aus… unser Auto macht so komische Geräusche!“
Ich kenne mich in allem aus, seit ich ihm vor 3 Jahren mal das WLAN eingerichtet habe.

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) October 28, 2018

„Papa, wann mähst du dir mal wieder das Gesicht.“
…Diese Momente, wenn der Mann mal sprachlos ist!

— Frl. Stine (@FrolleinStine) November 1, 2018

"Mama? … MAMA?!"
"Kind, is' Schlafenszeit jetze."
"Ja, aber ich will Dich noch was fragen."
"Was denn?"
"Ich überleg' noch."

— AS (@wiase) October 29, 2018

Beim Mittagessen:
ich: "Möchtet ihr Wasser?"
K1: "Was? Gegen die Wand werfen? Auf den Boden kippen?"
Der 9jährige holt sich sein Wasser jetzt selbst.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) October 29, 2018

Frau:"K1, was möchtest Du essen?"
"Darf Papa Waffeln essen?"
"Nein, Papa macht Diät."
"Dann Waffeln!"
EY!

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) October 28, 2018

Kind 1: „Ich bin gescheit“
Kind 2: „Ich bin aber gescheiter“
Ich: „Und, was ist mit mir?“
Beide: „Du? Bist gescheitert“
Mama sein ist toll.

— Julia Singlesias (@JuliaSinglesias) October 28, 2018

Maus, willst du etwa weiter hier sitzen und mir beim Tischdecken zusehen ohne zu helfen?
Nein, dann geh ich lieber raus!
Krieg Kinder haben sie gesagt, das wird toll haben sie gesagt…

— happyfeet (@12happyfeet12) October 28, 2018

Ich: "Ich will einen Kuss."
Der 2jährige: "Trink doch eine Cola!"

— Helena (@SchlimmeHelena) October 27, 2018

"Siehst du Mama, wenn ich nicht krank wäre, wärst du jetzt wandern mit den anderen. So kannst du das Auto putzen und hast etwas ganz tolles erlebt!"
Man bekommt sogar dämliche Motivationen zurück.

— Tomster (@namenlos4) October 26, 2018

„Sind die Ferien morgen echt zu Ende? Dann habe ich die Hausaufgaben nicht rechtzeitig gemacht.“
Das ist ein neuer Höhepunkt um 3.00 Uhr nachts.

— Pfefferine (@Pfefferine) October 29, 2018

Tv "Welcher Kanal verbindet Pazifik und Atlantik?"
Ich -"Panama"
K3 "manamanah!?"
Gatte "badibidibi"
🙈😂

— Frau Chaos ⭐ (@frau_chaosmum) October 28, 2018

Es gibt diese unfassbar schönen Mütter, die direkt nach der Geburt schon wieder unglaublich niedlich in die Kamera lächeln.
Und es gibt mich, ich musste leider alle Fotos der Schwangerschaften und ca 3 Jahre nach den Geburten zerstören.

— Hummelfee (@Hummelfee5) November 1, 2018

„Mamaaaaa, ich hab was mit deinem Haarschaum gemacht und es hat auch fast geklappt!“
Wer regelmäßig solche Sätze hört, für den ist der Gruselfaktor von Halloween ja eher ein müder Witz.

— Sassi (@liniertkariert) October 31, 2018

Ich habe wirklich nie an Wunder geglaubt, aber plötzlich ist uns eins widerfahren. Sprachlos und überwältigt stehe ich da und kann es kaum glauben:
Der Laternenstab vom letzten Jahr funktioniert noch.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) October 27, 2018

„Mama, wird der Erdkugel gar nicht schwindelig, wenn sie sich immer dreht?“
Der Vierjährige stellt interessante Fragen.

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) November 1, 2018

Die Zehnjährige priorisiert bereits gründlicher als mein Chef. pic.twitter.com/xPvQhwvOD7

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) November 1, 2018

Habe einen Spielzeugkatalog liegen lassen in der Annahme, die Kinder kreuzen wie jedes Jahr ihre Weihnachtswünsche an.
Kind 1: "Och nö, ich will mich überraschen lassen."
Kind 2: "Ich auch!"
Darauf bereitet einen ja auch keiner vor.

— Frollein van Boulette (@Frollein_van_B) October 29, 2018

Seit der 4jährige mal mit der Oma und deren Hund in die Hundeschule mit durfte, hört er auf „Sitz“, „Platz“ und er apportiert Stöckchen.
Ich bin die Sache mit der Erziehung komplett falsch angegangen.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) October 31, 2018

Sohn (4) möchte ganz alleine in den Keller gehen, um ein Glas Marmelade zu holen. Nach nur 5 Minuten sind seine Expeditionsvorbereitungen abgeschlossen:
– Stirnlampe
– Schwert (aus Schaumstoff!)
– Stoff-Tiger
– zwei Butterkekse

— Narkoseonkel (@Narkoseonkel) November 2, 2018

wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht