Falafel mit Joghurtdip

Falafel mit Joghurtdip

Gesehen in dem Buch „Orient“ von Zabert Sandmann und sofort beschlossen, dass wir das Rezept ausprobieren müssen.

Warnung: Kichererbsen enthalten das Gift „Phasin“, weshalb sie ungekocht/roh giftig sind!
Durch Kochen/Erhitzen zerfällt das Gift Phasin und wird unschädlich. In der Literatur gibt es sehr unterschiedliche Angaben, wie lange Kichererbsen gekocht/erhitzt werden müssen, bis sie unbedenklich gegessen werden können.

Wir haben die Kichererbsen, so wie im Originalrezept angegeben, „nur“ für ca. 6 bis 7 Minuten frittiert.
Ergebnis: 50% der Probanden hatten „Probleme“ nach dem Verzehr der Falafel!

Phasin sorgt im Körper dafür, dass die roten Blutkörperchen verklumpen. Der Körper deutet dies als Vergiftung und sorgt als Gegenmaßnahme, für Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall.

Aus Erfahrung wird man klug (hoffentlich). Wir haben daher beschlossen, das nächste Mal die Kichererbsen erst ca. 1 Stunde zu kochen!

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • 400 g Kichererbsen, getrocknet
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Cumin, gemahlen
  • 3/4 TL Koriander, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Öl zum Frittieren

Für den Dip:

  • 250 g Natur-Joghurt 10%
  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 EL Honig
  • 1/2 TL abgeriebene Schale von einer Bio-Orange
  • 1/2 TL Piment, gemahlen
  • 1/(2 TL Zimt, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich kalten Wasser übergießen. Eventuelle Schalenreste oder Verunreinigungen entfernen. Die Kichererbsen mind. 12, besser 24 Stunden einweichen, dabei das Wasser möglichst alle zwei Stunden wechseln.
Das letzte Einweichwasser ebenfalls weg gießen und die Kichererbsen mit klarem Wasser abbrausen.

Wer „auf Nummer sicher gehen“ will, so wie wir beim nächsten Mal, sollte die Kichererbsen vor der Weiterverarbeitung erst noch 1 Stunde kochen!

Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und zusammen mit den Kichererbsen durch den Fleischwolf drehen. Kräuter, Gewürze, Salz, Pfeffer, Öl und Paniermehl zu der Masse geben und gründlich vermischen. Die Masse kräftig abschmecken. Mit leicht angefeuchteten Händen aus der Masse länglich Kroketten formen.
Öl auf 170 Grad aufheizen. Falafel portionsweise goldbraun frittieren.

Falafel mit Joghurtdip

Für den Dip alle Zutaten verrühren, abschmecken und zu den Falafel servieren.

Falafel mit Joghurtdip



wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza