Fakt oder Schein – erkennen was es ist (1.3)

Was verursacht den Verfall?

Das gemeinsame Experiment ist ein weiteres Erkennen. Wir wollen herausfinden was die Ursache, bezogen auf das gemeinsame menschliche Gehirn, des Verfalls ist. Diese ungeheure Grausamkeit, Bestialität und Gleichgültigkeit.

Wie wollen wir das entdecken?
Weil ich oder jemand es dir sagt?
Ich weiß, dass du das möchtest. Das wäre am einfachsten, denn wir suchen immer nach dem bequemsten Weg.

Doch ich kann und will es dir nicht sagen!
Und wo bist du dann? Bitte weiche nicht aus! Du bist verantwortlich dafür, die Ursache dafür zu finden, warum die Welt sich in diesem Zustand befindet.

Wenn du liebst, dann hast du großes Mitleid in deinem Herzen, trotzdem bleibt diese Frage offen. Vielleicht folgst du auch einem Lehrer oder Guru. Je asiatischer du bist, umso romantischer und unsinniger bist du. Kaum einer hat je diese Frage gestellt, oder sie tatsächlich beantwortet. Es gibt Theorien. Die Hindus haben sich damit beschäftigt und eine Theorie aufgestellt. Die Christen sprechen von der Erbsünde. Eine sehr bequeme Theorie. Dann können sie Erlöser haben usw.

Wie möchtest du also, als Mensch der sich verantwortlich fühlt, dies herausfinden? Unser Gehirn und unsere psychologische Struktur ist das Ergebnis von Jahrmillionen. Diese Struktur gehört nicht dir! Jeder andere Mensch in dieser Welt hat diese Struktur. Die Menschen leiden in China, im fernen und Nahen Osten ebenso wie hier im Westen. Sie sind grausam. Es mangelt an Zuneigung und Behutsamkeit, es gibt Scheidungen und es gibt jede Art von Brutalität. Jeder von uns hat daran teil.

Wenn du dich für alles verantwortlich fühlst, das musst du, wenn du bewusst und wach dem Weltgeschehen gegenüber bist, wie willst du dann untersuchen, entdecken?

Bist du ernsthaft genug, deine Zeit, dein Herz und dein Verstand für diese Entdeckung einzusetzen?

Nicht dafür wie man meditiert, das kommt viel später. Auch nicht was Yoga ist. Auch darüber lässt sich später sprechen.

Es ist viel wichtiger, die Ursache zu entdecken, denn wenn man die Ursache findet, dann kann die Ursache enden!

Wenn es gelingt die Ursache des Leidens jedes Menschen dieser Welt zu entdecken, dann kann dieses Leiden enden.

Warum gibt es solchen Konflikt zwischen den Menschen? Sobald du die Ursache gefunden hast, kann die Ursache enden. Er endet nicht mit Hilfe der Zeit, wenn man sagt, ich brauche Zeit um die Ursache zu entdecken und eine Woche in Meditation verbringt, darüber nachdenkt, dann heißt das, man braucht Zeit um die Ursache zu finden.

Unsere Gehirne sind das Ergebnis der Zeit. Das ist Evolution. Von der kleinen Micro-Zelle bis zu diesem enorm komplizierten Menschen. Dazu waren Jahrtausende notwendig um zu diesem Stadium zu gelangen. Das bedeutet Zeit. Wir denken in Zeitbegriffen, nämlich, wie kann ich die Ursache finden und jetzt verbringen wir Zeit damit, darüber zu diskutieren.

Oder kannst du dich von der Zeit lösen und beobachten?

Würdest du dem zustimmen, dass dein Gehirn das Ergebnis von Zeit ist?

Im Säugling ist das Ergebnis von Zeit noch klein. Während es wächst sammelt es Kraft und Vitalität, das ist der menschliche Prozess. Dieser ist uns allen gemeinsam. Es ist nicht dein eigner Prozess, für dieses kleine unwichtige Gehirn. Es ist das Gehirn der ganzen Menschheit. Das leidet, das entwirft, kalkuliert, Vorstellungen erzeugt, Götter erschafft, das Ganze ist uns allen gemeinsam.

Die Zeit ist das Muster nachdem das Gehirn lebt. Beobachte dein eigenes Gehirn. Wie es handelt, wie es denkt. Ich bin kein Gehirnspezialist, auch nicht, wenn ich schon mit Spezialisten diskutierte. Einer gehen sehr weit mit, ein andere sagt es sei alles Unsinn.

Die Wissenschaftler untersuchen die Materie und wollen durch die Erforschung der Materie das Höchst finden. Durch die Materie wollen sie das Letztendliche finden. Wir sind selbst Materie. Du bist Materie, dein Gehirn ist Materie und die Spezialisten erforschen das Äußere. Sie beginnen nicht bei sich selber. Ist das zu erkennen?

Wenn sie in sich selber nachforschen würden, kämen sie auf etwas, das fantastisch, ursprünglich und kreativ und jenseits von aller Zeit ist. Doch dazu muss man sich selber beobachten und man muss sehr viel Energie investieren. Doch das will niemand machen. Es ist nicht populär. Es bringt nichts ein. Kein Geld, keine Position, keine Beziehung, keine Macht, keinen Status.

Aber nur durch dich selber, der du Materie bist, nur so kannst du das finden, was am Anfang aller Dinge steht.

Wir fragen also: Was ist der Weg?
Auf welche Art kann man die Ursache all dessen finden?
Oder gibt es mehrere Ursachen?

Die Ursache A mag sein, dass der Mensch, der am Anfang der Zeit seine Umwelt eroberte, allmählich die Idee entwickelte, dass er etwas Getrenntes sei. Ein Individuum im Unterschied zu anderen Individuen.

Die Ursache B mag sein, diese fortlaufende Idee, dieses Konzept der Individualität.

Und schließlich C, dieses ungeheure psychologische Wissen – das ist schwierig. Schauen wir uns das sorgfältig an:

Du hast als getrenntes Individuum Wissen, in den vergangen 20 oder 60 Jahren, gespeichert. Wissen in Form meiner Erfahrung, meines Glaubens, mein Bewusstsein.

Dieser Glauben, diese Vorstellungen, diese Erfahrungen, die letztendlich psychologisches Wissen sind, ist das die Ursache?

Oder nichts dergleichen? Ist das für dich zu abstrakt?

Es ist nicht abstrakt. Es ist nicht etwas, das du in einem Buch liest und beiseite legst. Nicht etwas, das manche Philosophen erfinden, was du im Leben bejahst oder verneinst. Es ist etwas Tatsächliches/Fakt. Du stehst ihm jetzt gegenüber. Es ist kein Konzept, keine Idee, wir beschäftigen uns mit der Wirklichkeit unseres täglichen Lebens. Das ist sehr kompliziert.

Eine andere Ursache mag sein, nein, ich sage es nicht. Du musst es selber herausfinden.

Ist das Denken selbst die Ursache?
Schau dir dies genau an!

Ist diese sich ausbreitende Grausamkeit des Menschen, sein Verhalten, seine Eitelkeiten, seine Brutalität allen gegenüber, ist all das verursacht durch das Denken?

Denken und Wissen gehen Hand in Hand. Wissen ist immer mit Unwissenheit verbunden. Das heißt, Wissen kann niemals vollständig und umfassend sein. Daher bleibt es immer im Schatten der Unwissenheit. Das ist logisch. Es gibt kein vollständiges Wissen über irgendetwas. Selbst nicht in Bezug auf Computer. Oder auf deinen Partner, Frau oder Mann wer es auch sei. Wissen ist immer im Schatten der Unwissenheit. Wissen bleibt immer unvollständig.

Ist also das Denken, das aus dem Wissen entsteht die Ursache?

Du musst vom Denken Gebrauch machen, wenn du ein Auto fährst, denken, wenn du geschäftlich tätig bist, Im Büro, in der Firma oder auch zu Hause beim Kochen. Du musst denken. Du brauchst Wissen.

Ist Wissen im psychologischen überhaupt nötig?
Ist der Ursprung, die Ursache dieses Daseins, mit seinem Chaos, seinem Elend, seinem Durcheinander, seiner Unsicherheit, ist es das Denken, das die Ursache all dessen ist?

Wenn das Denken die Ursache ist, dann kann das Denken auch beendet werden.

Wo eine Ursache ist, gibt es auch ein Ende! Wo ein Anfang ist, ist auch ein Ende. Wenn du ein Raucher bist, gibt es eine Ursache und du kannst sie beenden. Wenn das Denken die Ursache für den Zustand ist in dem sich die Welt befindet, dann kann das auch beendet werden. Mit dem Ende gibt es einen neuen Anfang.

Ein Anfang, der etwas ganz anderes ist als das, was das Denken zusammengefügt hat.

Ist also das Denken der Ursprung all dessen?

Möchtest du, dass ich und du sich weiter damit befasst? Nicht damit du das übernimmst. Ich bin nicht dein Lehrer oder Guru! Nicht dein Führer! Ich bin nicht dein Philosoph!

Es ist bei jedem Menschen gleich, auch bei mir. Wenn man selbst die Ursache gefunden hat, dann ist die eigne und nicht die eines anderen.

Meditation beginnt erst, wenn man die Ursache und das Ende der Ursache entdeckt hat. Meditation ist nicht was die meisten versuchen. Es ist nicht der Versuch sich zu konzentrieren, Methoden und Systemen zu folgen.  Meditation stellt sich natürlich und ungeladen ein, wenn du die Ursache beendet hast.

Ich sage nur, ohne Eitelkeit und ohne jegliche Propaganda, lass uns gemeinsam gehen und herausfinden, auf demselben Weg, auf demselben Pfad, nicht auf deinem oder meinem Pfad, sondern auf dem Pfad der Intelligenz. Intelligenz, die weder deine noch meine ist. Diese Intelligenz geht einher mit der Ursache. Mit der Entdeckung der Ursache ist die höchste Intelligenz da. In ihrer wahrhaftigen Natur mitleidige Liebe ist.

Vielleicht gibt es nur diese eine Ursache und keine andere – das Denken!

Der Mensch hat sich nie mit der Frage des Denkens an sich befasst. Die Wissenschaftler fangen erst seit kurzer Zeit mit dieser Forschung an. Die Hindus haben sich bis zu einem gewissen Punkt damit beschäftigt und dann damit aufgehört.
Wir, die gewöhnlichen Leute, mit unseren tägliche Problemen und Ängsten.

Im Kapitel 2.0 werden wir gemeinsam, wenn du möchtest, das Denken erforschen.

Suche die humorvolle Seite des Lebens. Anstatt frustriert und verärgert zu sein, wende das Blatt und lache. Hör auf, dem Leben mit negativen Reaktionen zu begegnen.

Du bist der Herr Deiner Gedanken und Einstellungen. So auch der weitere Verlauf im nächsten Post.

Hinweise:

Erinnere dich an die Einstimmung

Weitere Infos und Coaching- Angebote mit diesem Klick  


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Pão de queijo (brasilianische Käsebötchen) - schnell gemacht & mega lecker
wallpaper-1019588
Friends Of Gas: Steinerne Wunden
wallpaper-1019588
Somewhere in the Night (Irgendwo in der Nacht, USA 1946)
wallpaper-1019588
NEWS: Enno Bunger kündigt Tourdaten für 2020 an
wallpaper-1019588
Wir beherrschen Deutschland