FakeNews: ZDF betreibt anti-amerikanische Hetze


Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Macher beim ZDF noch dümmer als das sind, wofür sie ihre Zuschauer halten.
So oder so. Fakt ist, dass das ZDF hierbei einmal mehr beim Verbreiten von FakeNews erwischt wurde. Der zwangsfinanzierte Regierungssender hat offensichtlich ein Interesse am Schüren anti-amerikanischer Ressentiments. Und das wiederum in strafbewehrter Weise der Volksverhetzung.
Aber nicht nur das. Da der Regierungssender den Eindruck zu erwecken sucht, die USA und Deutschland würden einen höheren CO2-Ausstoß als China produzieren, kann davon ausgegangen werden, dass mit der Meldung mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden sollten. Was heißen soll, dass auch die Mär vom bösen, alten, weißen Hetero-Mann, der allein für alles Elend auf der Welt verantwortlich sei, nicht zu kurz kommen sollte.
Um darüber hinaus nicht zu vergessen, dass die Meldung auch negative Elemente bezüglich der Industrienationen China und Indien beinhaltet. Beide Staaten befinden sich nicht nur in unmittelbarer wirtschaftlicher Konkurrenz zu Deutschland, sie bekämpfen auch den islamischen Imperialismus und stehen demzufolge nicht gerade für das Zustandekommen eines linken Utopia.
Die Meldung des ZDF sollte daher vielschichtig betrachtet werden. Die traditionelle Technologiefeindlichkeit der Linken - 2 Drittel der deutschen Journalisten verorten sich selbst als olivgrün - sollte ebenfalls nicht unberücksichtigt bleiben.

wallpaper-1019588
Ab-auf-die-Waage-Tag – der amerikanische National Get on the Scales Day
wallpaper-1019588
Höhere Dieselsteuer
wallpaper-1019588
Mehr Mut zum ersten Schritt
wallpaper-1019588
Vorsicht – bissiger Hund
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit