EXPO2015 MILANO – Glanzstücke die beeindrucken

Meine ganz persönlichen EXPO2015-Highlights.
Ich bin der Meinung, dass man keine generellen Empfehlungen abgeben kann. Das Empfinden von Ästhetik oder Thematik sind so unterschiedlich und persönlich, dass man sich selber eine Meinung bilden soll.

Hier meine Lieblingsplätze, emotional und sehr subjektiv:

Irland

Eine wundervolle Welt. Ich glaube, ich war emotional so entführt in die Welt der schroffen, grünen Insel voller Mythen und Natur, dass ich vergessen habe, die Kamera zu zücken. Irland hat einen verhältnissmässig zurückhaltenden Pavillon geschaffen. Beeindruckend grosse Bildwelten lassen einen eintauchen und träumen. Sehr sehr sehr schön.

Marokko

Vom marokkanischen Pavillon habe ich ein oder zwei Tage vor Abreise gelesen. Er soll wundervoll sein. Davon bin ich ebenfalls überzeugt. Die Schätze Marrokos werden auf eine farbenprächtige, sehr emotionale Weise präsentiert. Da ist es keine Überraschung, dass hinter dem Ausstellungsbereich im Shop kräftig eingekauft wird.

Grossbritannien

Mein absoluter Lieblingsplatz. Ich liebe Wildblumenwiesen, ich liebe rostige Wände und ich mag die Bienen. Dies ist mein Platz an der EXPO 2015! Die Engländer haben mit ihrem Bienenstock nicht nur ein baulich faszinierendes Geflecht errichtet, den ganzen Pavillon umgibt eine einzigartig feinfühlige Aura. Abends, beim eindunkeln, wenn der Bienenstock aufleuchtet, entfaltet er seine ganze Schönheit. Meine Mutter geht in ihrem Blogbeitrag näher auf die Hintergründe ein.

Belgien

Immer wieder habe ich Berichte auf Facebook von nationalen Kochgrössen, die in ihren Heimat-Pavillons kochen gelesen. In Belgien konnten wir per Zufall, einem solchen Spektakel beiwohnen. Der renomierte belgische Chocolatier Olivier Delvaux liess sich bei der Arbeit beobachten. Degustiert wurde selbstverständlich auch.

Japan

Oh ja, der Japan Pavillon mit seiner imposanten hölzernen Fassade! Die Warteschlangen waren hier immer unendlich lang und abend schloss er seine Pforten zeitig. Wir kamen mehrmals daran vorbei, leider blieb uns ein Besuch verwehrt. Den Pavillon von aussen zu betrachten liess uns bereits schon schwelgen, besonders beeindruckt hat uns auch der Xylofon-Gang. Die vorbeigehenden Besucher liessen durch ihre Bewegung und Berührung die Holzbalken schwingen und erklingen.

Es gibt noch einige Anektoten mehr. Ein weiterer Bericht folgt.
Alle meine Fotos sind in diesem Flickr-Album zu finden.

Die EXPO2015 Milano findet noch bis Ende Oktober 2015 statt. Pauschalarrangements inkl. Anreise, Hotel, EXPO-Tickets und Tageskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel sind bei Railtour Suisse SA im Angebot. Dieses rundum Wohlfühl-Paket ist höchst empfehlenswert. Falls man sich nur auf die EXPO fokussieren möchte ist ein Hotel in der Nähe des Messegeländes empfehlenswert.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei Frau Sandra Wohlhauser und Frau Manuela Tulli von Railtour für die grosszügige Einladung, die fachkundige und hilfsbereite Beratung, die perfekte Organisation und die tollen Unterlagen, Tickets für die EXPO und Verkehrsmittel. Die kleine EXPO-Broschüre war Gold wert.
Vielen herzlichen Dank.


wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt