Everlasting Love

penguins-157418_1280Ich weiß, es klingt im ersten Moment ganz schön beängstigend – mir stellt es auch schon jedes Nackenhärchen einzeln dabei auf – aber ich weiß aus ziemlich verlässlicher Quelle, dass es sie gibt:

Paare, die schon eeewig und noch länger zusammen sind – und dabei sogar noch glücklich!

Anm. d. Red.: Um nicht stets „er / sie“, „seine / ihre“, „INNEN“ und weiß der Himmel noch was schreiben zu müssen, bitte ich hiermit um Verständnis, dass ich der Einfachheit halber aus der Sicht der Frau schreibe, aber damit automatisch beide Geschlechter meine. Du kennst mich doch, ich mags gern <<unkompliziert>>.

http://www.purplesnaps.com/wp-content/uploads/1-09-Crazy-Little-Thing-Called-Love.m4a

Crazy Little Thing Called Love – Queen

Zu Beginn einer jungen, frischen Liebelei ist alles noch aufregend, toll und einzigartig. ER ist aufregend, toll und einzigartig! In den meisten Beziehungen folgt aber die Realität der rosaroten Brille auf dem Fuße und nicht selten überholt sie sie. Was also sind die Zutaten für das Rezept „ewig und noch länger“? Einfach weiterlesen.

Und für die ganz Eifrigen unter euch: Notizblock und Stift zur Hand genommen!

1. Die Basis

Ist einer von euch beiden grad in einer Phase seines Lebens, in der er sich gar nicht binden möchte? Oder nicht kann? Dann dürfte „eeewig und noch länger“ ein recht ambitioniertes Ziel mit wahrscheinlich wenig Aussicht auf Erfolg darstellen. Es bedarf also zunächst einmal der Feststellung, ob bei deinem Gegenüber überhaupt das grüne Lichterl blinkt, das sagt:

I’m ready for you!

2. Altlasten

Du bist in einer vergangenen Beziehung schon einmal enttäuscht, belogen und betrogen worden und deine Konzert-Tickets für die Kings of Leon hat er dir von mir aus auch noch gemopst. Ehrlich, du hast mein vollstes Mitgefühl und bei einem Drink in ner dunklen Bar schimpfe ich auch gerne mal gemeinsam mit dir über diesen elendigen Schuft. Aber was hat das alles nochmal mit deinem neuen Freund zu tun?

Lass die Lasten der Vergangenheit zurück und gib deinem Liebsten die Chance, deinen Rucksack neu zu packen. Auf dass er diesmal randvoll mit Süßem sein wird.

3. Zeit-Management

Genug gemeinsame Zeit schafft und stärkt das unabdingliche Wir-Gefühl. Freiräume erlauben das gleichermaßen wichtige Ich.

(Und ermöglichen by the way das „GSV“ – das geheime Single-Verhalten. Was denn?! Rubbelst du dir etwa vor seinen Augen die lästige Haut von den Füßen???  8-O  )

Das richtige Verhältnis davon müsst ihr individuell für euch herausfinden und natürlich sollt ihr beide damit glücklich sein.

4. Körperlichkeiten

Während man in den ersten Monaten oft kaum aus den gemeinsamen Laken kommt und einen Gipfel nach dem nächsten erklimmt, so können sich die Gipfelstürmer nach einer gewissen Zeit zu Sonntagsspaziergänger gemausert haben. Da hilft nur Abwechslung reinbringen!

Sex bedeutet auch, Komfortzonen zu verlassen. Natürlich soll niemand etwas tun, was ihm keinen Spaß macht. Doch ohne den Mut, miteinander Grenzen zu überschreiten, wird sich im Bett nichts ändern.

Die Wissenschaft sagt dazu:

Der Hormonhaushalt braucht regelmäßiges Training. Also mehr Lust durch mehr Sex. Klingt witzig, ist aber so. Und um genügend des Bindungshormons Oxytocin zu produzieren, empfiehlt die Uni Wien mindestens 20 gemeinsame Kuschelminuten pro Tag.

Na, heute schon ausreichend an deinen Liebsten rangekuschelt?

5. Finanzen

Ein manchmal heikles Thema – gerade, wenn einer von euch weit mehr verdient als der andere. Was Streitigkeiten darüber vermeiden kann, ist ein gemeinsames Konto für eure (Fix)Kosten, wie Miete, Lebensmittel & Co. Macht miteinander aus, wieviel jeder von euch monatlich darauf einzahlt. Den Rest lasst ihr als Taschengeld auf eurem eigenen Konto.

6. Zukunftsvorstellungen

Er möchte 3 Kinder, ein Haus am Land und Sommerurlaube in Griechenland. Du eine Hochzeit in Vegas und ein Aquarium in einer schnuckeligen Stadtwohnung – denn wer soll denn das Haus instand halten, wenn du das halbe Jahr über in der Welt herumjettest und für die Gleichberechtigung von Präriehunden und Zieselmäusen kämpfst??

Dass das eventuell… womöglich… eher nicht…. garantiert NIE auf ewig und noch länger halten wird, muss ich wohl nicht weiter erklären.

7. Haushaltspflichten

Je mehr ein Mann im Haushalt hilft, desto mehr Sex hat er! Nee, nee, meine Herren, diesmal nicht eine meiner <<spektakulären Thesen>> sondern so eine Studie der Riverside University.

Notiert?

Nebenbei soll dies sogar die Scheidungsrate senken.

8. Streiten

Aber bitte mit Bedacht und einem stetigen Grundgedanken: Ihr seid nicht mit schwerem Geschütz in irgendeinem Auslandseinsatz im Krieg sondern in einer gemeinsamen Beziehung, in der ihr auch am selben Strang zieht und dasselbe Ziel vor Augen habt – auf ewig und noch länger!

http://www.purplesnaps.com/wp-content/uploads/03-Applaus-Applaus.m4a

Applaus, Applaus – Sportfreunde Stiller

9. Rituale

  • Lest ihr euch vorm Schlafengehen gegenseitig immer ein paar Seiten aus einem Buch vor?
  • Trefft ihr euch nach der Arbeit stets zuerst in eurem Wintergarten auf einen Feierabend-Tee / -Martini / -Erdbeer-Maracuja-Banane-Holunder-Milchshake, um gemeinsam „zuhause anzukommen“?
  • Oder beginnt ihr zusammen immer bei einem ganz bestimmten Song zu singen und wie irre durch die Wohnung zu tanzen?

Perfekt! So ein scheinbar kleines Ritual hat eine unglaubliche Wirkung. Weil es nur euch gehört.

Nun? Bereit für den Praxistest? ;-)


wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [11]
wallpaper-1019588
Sprachassistentin Amazon Alexa war zeitweise offline
wallpaper-1019588
Schlüsselschrank Test & Vergleich (01/2022): Die 5 besten Schlüsselschränke
wallpaper-1019588
Disney Namen für Hunde