Euthanasie wieder im Vormarsch?

In den Medien herrscht derzeit große Empörung über ein Gräberfeld in Tirol. Dieses stammt wahrscheinlich aus dem „Euthanasie“-Programm der NS-Zeit. Damals wurden Menschen von ihrem „unwerten Leben“ erlöst.

Weniger medialen Lärm gibt es um die aktive Sterbehilfe (Euthanasie), die uns in zunehmendem Maße als erstrebenswert hingestellt wird.
Sollen alte und schwer kranke Menschen heute auch von ihren Leiden „erlöst“ werden?

Ganz verschwiegen wird die Tötung der Kinder im Mutterleib.
Unerwünschter Nachwuchs wird in großem Stil umgebracht.
Viele Ungeborene sind Opfer der vorgeburtlichen Diagnostik,
weil sie der vorgeschriebenen Norm nicht entsprechen.

Beginnt sich jetzt die unselige Nazi-Ära zu wiederholen?

Sehen wir dabei untätig zu? Wie viel Zeit haben wir noch?

Sind wir bereit, unsere Stimme zu erheben, um das Leben zu schützen?


wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?
wallpaper-1019588
Beste Aussichten: Neujahr in Marseille
wallpaper-1019588
WordPress absichern
wallpaper-1019588
Arlo Parks: Noch immer unschlagbar
wallpaper-1019588
CityMAXX AR-Schnitzeljagd in Wien für Familien
wallpaper-1019588
Peloton: Online Spinning Bike Kurs – Testsieger startet in Deutschland.
wallpaper-1019588
ZIENER sagt Servus zu URBAN BIKEWEAR